Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Nein, um Fußball geht es auch heute wieder nicht, ist ja schließlich noch Sommerpause. Und solch eine wird es auch hier auf dem Blog geben. Durch die Urlaubszeit kann es passieren, dass in den kommenden Wochen ein bisschen weniger passiert. Ich versuche an der Brettgeschichte jeden Mittwoch festzuhalten und euch hin und wieder eine Rezension zu Lesen zu geben. Aber vor der Sommerpause steht noch ein tolles Event an: Die Berlin Brettspiel Con. Die beiden erfolgreichen Youtuber Hunter&Cron laden alle Spielebegeisterten ein in die Hauptstadt zu kommen. Zum dritten Mal findet diese Veranstaltung statt und wieder musste eine neue, größere Location her. Im Kühlhaus Berlin in der Luckenwalder Str. 3 werden noch mehr Besucher erwartet, als im vergangenen Jahr. Wir werden auch dieses Jahr wieder dabei sein und von Samstag früh bis Sonntagabend spielen was das Zeug hält.  Am Montag geht es für mich noch weiter zur Pressekonferenz der Spiel des Jahres-Verleihung. Dann erfahren wir endlich welche Spiele die Jury in diesem Jahr besonders überzeugen konnten. Bei den Nominierten keine leichte Wahl wie ich finde, denn jedes der Spiele wäre ein verdienter Sieger.

Warum ausgerechnet die BerlinCon eines meiner spielerischen Highlights im Jahr ist? Für mich nur zwei Stunden Fahrzeit entfernt, ist schon mal der erste Pluspunkt. Und dann trifft man einfach so viele tolle Leute vor Ort. Das Rahmenprogramm ist auch klasse. Neben dem Verkauf vor Ort durch das Brettspielgeschäft gibt es wieder einen Flohmarkt, auf dem wir uns dieses Jahr allerdings zurück halten wollen. Aber es kommt ja meist anders als man denkt. Dann werden spannende Turniere angeboten, u.a. auch wieder die Munchkin Crusade. Dieses Jahr leider am Samstagabend, daher keine Teilnahme für mich, da ich für Samstagabend bereits andere Pläne habe, schade. Der Brettspielcup wird wieder ausgefochten, dieses mal dürfen alle Interessierten teilnehmen und sich bei Räuber der Nordsee, Cottage Garden und Scythe mit anderen Spielern messen. Es wird an beiden Tagen zur Mittagszeit wieder Gesprächsrunden geben. Dieses Mal geht es um den Wandel der Brettspielverlage durch Kickstarter und aktuelle Trends in der Brettspielentwicklung mit vielen interessanten Gästen. Über 30 Verlage sind mit aktuellen Spielen und teilweise auch Prototypen vor Ort, dazu kann auf einen großen Fundus aus Brettspielen zurück gegriffen werden. Dafür gibt es ja extra den freien Spielbereich im 3. Obergeschoss, wo auch Plätze für den Brettspielcup bereit gehalten werden. Für weitere aktuelle Infos schaut einfach auf der zugehörigen Facebook-Seite oder der Homepage vorbei.

Montag wird es dann richtig spannend, wenn es darum geht wer die begehrten Kritikerpreise erhält. Dieses Jahr habe ich nicht solch einen zeitlichen Stress wie im vergangenen Jahr und hoffe auf das ein oder andere interessante Gespräch mit Autoren und Verlagsmitarbeitern. Darüber berichte ich euch dann in folgenden Brettgeschichten ganz ausführlich. An meinen Favoriten halte ich fest: Kingdomino und Räuber der Nordsee. Nicht, weil es meine persönlichen Highlights wären, sondern weil ich denke, so könnte die Jury entscheiden, wie hier näher beschrieben. Aber vielleicht weiß die Jury auch ein weiteres Mal zu überraschen…

Ähnliche Artikel:

Ein Gedanke zu “Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

  1. Pingback: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! - Brettspielfeed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.