Munchkin

Ich stehe zitternd und ängstlich vor der schweren Eisentür. Sie ist riesig und angsteinflößend, wie sie sich vor mir aus dem Boden erhebt und öffnet sich nur ganz langsam und knirschend. Ich habe etwas Angst, denn immerhin bin ich doch bloß ein einfacher Mensch, ohne Klasse, ohne Rasse. Dahingegen habe ich einen Wirklich beeindruckenden Titel, der mir +3 Bonus verschafft sowie eine Schleimige Rüstung für einen weiteren Bonuspunkt. Ich male mir aus, was mich hinter dieser Tür erwarten wird. Vielleicht 3.872 Orks, die mich zerstückeln wollen oder ein Unglaublich unaussprechlicher Schrecken. Es könnte aber auch ein Wirklich beschissener Fluch dahinter stecken. Vielleicht kommt es auch schlimmer: Ein Versicherungsvertreter. Ahhh!

Weiterlesen

Silvester Rückblick 2014

Ich war noch nie ein großer Partyfreund an Silvester, da ich mir denke, feiern tue ich, wenn ich Lust darauf habe und nicht weil der Kalender es vorgibt. Also hatten wir die Idee uns mit Freunden zu treffen und gemütlich Brettspiele zu testen. Micha und ich waren leider etwas krank von einem Kurztrip aus England zurückgekommen, aber haben uns doch durchgerungen unsere Freunde zu besuchen. Bewaffnet mit zwei Wäschekörben voller Spiele zogen wir los. Gespielt haben wir exakt 2(!!) davon.

Weiterlesen

Welcher HiG-Typ bin ich?

Der Hans im Glück-Verlag hat heute folgende Frage bei Facebook gepostet:
„Ob klassischer Franzose oder urzeitlicher Abenteurer: Welcher Hans im Glück-Typ seid Ihr?

Ihr seid gefragt: Welcher der folgenden fünf Typen passt am ehesten zu Euch? Wir sind gespannt auf Eure Antworten!

1) Der klassische Franzose (Carcassonne)
2) Der römisch-deutsche Eroberer (Die Staufer)
3) Der transsibirische Eisenbahn-Liebhaber (Russian RailRoads)
4) Der russische Erbauer (Sankt Petersburg)
5) Der urzeitliche Abenteurer (Stone Age)“

Meine Antwort darauf möchte ich euch nicht vorenthalten.

Weiterlesen