Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Hallo liebe Leser, die heutige Brettgeschichte fällt leider dem DfB-Pokal zum Opfer. Da ich mich gleich auf den Weg nach Reutlingen machen werde, muss die Brettgeschichte heute Abend leider ausfallen. Ihr könnt aber gerne noch am Gewinnspiel teilnehmen, es läuft nur noch wenige Tage.

Und ich habe euch noch weitere Bilder-Collagen aus Essen auf Instagram online gestellt, ihr findet sie hier:

Impressionen aus Essen von der #spiel15

A photo posted by Brettspielpoetin (@brettspielpoesie) on

Weiterlesen

Tides of Time

Tides of Time Cover

Cover / Foto: Pegasus Spiele

In Essen landete es zwischenzeitlich auf der Fairplay-Scoutliste. Auch wenn es dort nicht bis zur Abschlusswertung überstehen konnte, war dies Anlass genug das kleine Kartenspiel einzusacken und zu Hause genauer unter die Lupe zu nehmen. Besonders, da es in 2015 nicht über das world wide web erworben werden kann, sondern nur beim Fachhändler des Vertrauens vor Ort. Tides of Time – Im Strom der Zeit ist ein weiteres Microgame und bietet mit nur 18 Karten sehr viel Spieltiefe. Klingt im ersten Moment vielleicht nach Love Letter, bis auf das Kartenformat haben die beiden Spiele jedoch nur wenig gemein.

Weiterlesen

Zurück in die Zukunft…ach nee, Gegenwart

„Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen“ Aus gegebenem Anlass komme ich heute nicht darum herum in dieser Brettgeschichte aus „Zurück in die Zukunft II“ aus dem Jahre 1989 zu zitieren. Denn in diesem Film landeten Doc Brown und Marty McFly aus dem Jahr 1985 eben genau am heutigen Tag, dem 21.10.2015, in Hill Valley. Was sie vorfanden war eine fantasievolle Version der Zukunft. Doch ist diese Fantasie wirklich so weit entfernt von der heutigen Realität?

Weiterlesen

Game of Trains

Game of Trains Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Beim Game of Trains, also dem Spiel der Züge, nutzen die Spieler ihre (Spiel-)Züge, um ihren Zug zu sortieren. Schon im Vorfeld der Spiel’15 hatte dieses kleine Kartenspiel mein Interesse geweckt. Vorbestellen wollte ich es jedoch nicht, sondern mir erstmal selber ein Bild davon machen. Das tat ich dann in Essen und die Probepartie überzeugte mich sofort. Die Karten sind liebevoll gestaltet und der Mechanismus leicht zu verstehen und umzusetzen. Nach einer Eingewöhnungspartie, um zu verstehen wann welche Karten wohin gelegt werden, ist man schon mittendrin und kann das gesamte Spektrum des Spiels erfassen. Dann muss man nur noch dazu übergehen, nicht nur auf die eigenen Karten zu achten, sondern auch die Mitspieler genau im Auge zu behalten.

Weiterlesen

Catan Big Game @ Spiel’15

Wie heißt so schön, nach der Spiel ist vor der Spiel, oder so ähnlich 😉 Lange herbei gesehnt, drei schöne Tage gehabt und dann ist alles auf einmal vorbei und der Alltag holt einen ein. Man lässt alles Revue passieren und denkt sich „das hätte ich gerne noch genauer angesehen“, „das hätte ich vielleicht noch anspielen können“, aber auch diese drei Tage gingen so verdammt schnell rum, für mehr wäre kaum Zeit gewesen.

Was auf jeden Fall in guter Erinnerung bleibt, ist das Catan Big Game zum 20-jährigen Jubiläum des Klassikers, mit dem der bisherige Weltrekord geknackt werden konnte. Wer sich fragt, wie ein Catan-Spiel mit 1.040 Personen funktionieren soll, sollte nun unbedingt weiterlesen, ich hatte vorher auch keine wirkliche Vorstellung. Vor der Halle 4, die extra und ausschließlich für das Catan Big Game zur Verfügung stand, bildeten sich schon vor 15 Uhr, dem offiziellen Beginn des Einlasses, lange Schlangen. Wir stellten uns erst kurze Zeit später an, als der erste Andrang sich bereits ins Innere vorgekämpft hatte. Zur Begrüßung gab es die Zeitplanung und die Regeln, einen Tumult Royal-Chip und einen Gewinnschnippel. Dieser wurde ausgefüllt und in eine der Boxen zu den möglichen Gewinnen geworfen. Da noch Zeit war, stellten wir uns bei Klaus Teuber an, um von ihm die neuen, von ihm unterzeichneten Promo-Karten für die Fürsten von Catan und Autogramme zu erhalten.

Weiterlesen

Hotel Tycoon

Hotel Tycoon Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Hotel – Der Klassiker aus den 80er Jahren wurde 2013 von Asmodee überarbeitet und als Hotel Tycoon wieder auf den Markt gebracht. Das Spielprinzip ist dabei identisch zum Vorgänger: Mit der eigenen Figur über den Plan laufen, Grundstücke kaufen, Hotels bauen, die Mitspieler für Übernachtungen bezahlen lassen. Nur wer als Letzter überlebt ohne komplett Pleite zu gehen, kann hierbei als Sieger hervorgehen.

Weiterlesen

Spiel’15 – Tag 2

Guten morgen! Bitte enschuldigt, aber gestern abend haben wir einfach zu wenig Zeit auf dem Hotelzimmer verbracht, als dass ich noch etwas hätte schreiben können. Der Messetag war wie erwartet etwas ruhiger für mich und wir haben viel mehr Geld ausgegeben, als geplant. Was da alles dabei war, könnt ihr euch auf Instagram ansehen.

Weiterlesen

Spiel’15 – Tag 1

Was für ein Tag! Ich war wohl innerlich so besorgt verschlafen zu können und es nicht pünktlich nach Essen zu schaffen, das mein Körper sich dazu entschlosen hatte, die Tiefschlafphase komplett zu übrgehen. Ich erhob mich also 5 Minuten vor dem Wecker-Klingeln aus dem Bett um nachzusehen, wie lange ich noch schlafen könne. Statt zurück ins Bett ging es dann aber direkt unter die Dusche und anschließend in die Klamotten. Die letzen Sachen wurden gepackt und kurze Zeit später im Auto verstaut. Unsere noch nicht wirklich tageslichttauglichen Körper kurzerhand mit ins Auto gehievt, konnte die Fahrt endlich losgehen. Zum Glück war ja noch etwas Zeit bis zum Sonnenaufgang.

Weiterlesen

Noch ein Mal schlafen…

Morgen geht’s endlich los, wenn auch viel zu früh. Ich denke so gegen 5:30 Uhr werden wir ins Auto steigen und losdüsen. Ein Grund mehr kommendes Jahr schon Mittwoch anzureisen. Der heutige Tag war auch extrem anstrengend, da bereits über die Neuheitenschau getwittert wurde, was das Zeug hält und ich es dadurch noch weniger erwarten kann, auf der Spiel’15 zu sein. Vor uns liegen sicher drei verdammt anstrengende Tage, aber ich freue mich sehr darauf 🙂

Weiterlesen