Praetor

Praetor Cover

Cover / Foto: NSKN Games

753 – Rom schlüpft aus dem Ei. So habe ich mir in der Schulzeit merken können, wann die Hauptstadt Italiens gegründet wurde. Doch nun könnt ihr die Geschichte neu schreiben und in Praetor von NSKN Games in die Rolle von Ingenieuren schlüpfen, welche gemeinsam Rom erbauen. Nur wer die Ressourcen gekonnt nutzt, um Gebäude der Stadt und den Stadtwall zu errichten, wird am Ende des Spiels zum Prätor ernannt. Umgesetzt wurde diese Idee mittels eines Worker Placement-Mechanismus, bei dem Würfel die Arbeiter repräsentieren. Die Augenzahl gibt die Erfahrung an, doch wenn der Würfel die sechs erreicht, geht der Arbeiter anschließend in den Ruhestand.

Weiterlesen

Fast Food Spiele

Wie jeden Tag stöberte ich auch heute wieder zwischendurch online nach gebrauchten Spielen. Ich ging so die Liste durch: Monopoly Banking, Max Mümmelmann, Carcassonne, Tabu, Siedler von Catan, Wer Wars? Happy Meal Edition, Sagaland. Moment mal! Happy Meal Edition?? Das musste ich sofort verifizieren und stellte fest: Ja, aktuell, also eigentlich nur noch bis morgen, gibt es kleine, vermutlich Demo-Versionen von bekannten Ravensburger-Spielen. Und das nun schon zum zweiten Mal. Letztes Jahr wurden die Kids an Make’nBreak, Obst Mau Mau und Billy Biber herangeführt. Warum dies an mir vorbei gegangen ist, hat zwei Gründe. Ich kann stolz sagen, kein häufiger Gast bei diesem Fast Food-Restaurant zu sein und wenn ich doch mal hingehe, greife ich in der Regel nicht zum Happy Meal. Wenn sie nicht gerade Shaun das Schaf-Küchenhelfer gibt, was ich tatsächlich mal pünktlich mitbekommen habe 😀 Die Ravensburger Aktion ist mir jedoch schlicht entgangen. Genau wie dieses Jahr – zumindest fast. Die Spiele wurden in zwei Phasen vergeben. Bis zum 12.11. bekam man die Happy Meal Editionen von Wer wars? und der Zerstreute Pharao, bis morgen gibt es Elfer raus Junior und Plitsch Platsch Pinguin.

Weiterlesen

Spookies

Spookies Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

HABA expandiert. Der Verlag, der von den Nominierungs- und Empfehlungslisten zum Kinderspiel des Jahres kaum noch wegzudenken ist, möchte nun auch ein älteres Publikum ansprechen. Dafür gibt es seit diesem Jahr eine neue Serie, mit dem Aufdruck „Spieleabend approved“. Diese Spiele wurden vom Verlag an Spieleabenden getestet und für gut befunden. Sie haben eine angenehme Dauer, wodurch mehrere Spiele oder mehrere Partien an einem Abend Platz haben. Den Start macht hier bei den Rezensionen der Titel Spookies vom Autor Stefan Kloß, bei dem die Spieler ihre Freunde in ein gruseliges Spukhaus schicken.

Weiterlesen

Spiel mit den Löwen

Vergangenes Wochenende war es wieder an der Zeit mit den Löwen zu spielen. Nein, natürlich kein gefährliches Raubtier-Abenteuer 😉 Ein Mal im Jahr werden unter diesem Namen Spieler aus der Löwenstadt Braunschweig und Umgebung animiert, einen Samstag gemeinsam am Spieltisch zu verbringen. Der Termin war dieses Mal großartig gewählt, da durch Länderspiele die Bundesliga an diesem Wochenende pausierte. Perfekt für uns, denn nach dem tollen Erlebnis bei Stadt, Land, Spielt! wollten wir uns diese Veranstaltung nicht entgehen lassen. Eigentlich sollte der Spieletag wie in den vergangenen Jahren im Jugendtreff „Neustadtmühle“ statt finden, aber da dieser aktuell für minderjährige Flüchtlinge zu Verfügung steht, wurde Spiel mit den Löwen kurzerhand in die Stadtbücherei verlegt.

Weiterlesen

Sheep & Thief

Sheep & Thief Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Ich kann nicht sagen, was genau die Faszination an den Japanern von Japon Brand und ihren Spielen auslöst. Aber als ich gelesen hatte, dass sie dieses Jahr in Essen ein Spiel mit kleinen Wattekugeln als Schafe dabei haben werden, wusste ich: „Das muss ich haben!“ Da ich auch von dem Ansturm gelesen hatte und an diesem Stand in den letzten Jahren einige Titel ruck, zuck vergriffen waren, bestellte ich es sogar vor. Bei der Messe angekommen machte ich mich sofort auf den Weg in die hinterste Ecke der Halle 3, um mein Spiel in Empfang zu nehmen, die Warteschlange schien meilenweit zu sein. Aber nur für Spontankäufer, Preorder kann erst ab 13 Uhr abgeholt werden. Doch auch das ging nicht ohne Wartezeit. Dafür habe ich nun ein Legespiel mit Drafting-Mechanismus, bei dem Schafe gesammelt, beschützt und gestohlen werden, während man Städte anschließt und Wasserquellen errichtet. Erfahrt in folgender Rezension ob sich das Anstehen gelohnt hat.

Weiterlesen

Die Spiel 2015 – ein gemeinsamer Rückblick

Spiel’15 – Tag 2: Endlich sitzen! Nach einem anstrengenden Vormittag finden wir ein kleines freies Plätzchen in der Galerie. Die schmerzenden Knochen ein wenig ausruhen, durchatmen und uns für den restlichen Tag stärken. Die Eindrücke des Tages ein wenig Revue passieren lassen. Da steht auf einmal wie aus heiterem Himmel Kaddy von der Spielfritte vor uns. Wir sahnen Spielfritten-Promo-Artikel ab und unterhalten uns kurz. Dann verabschieden wir uns bis morgen, wenn auch Funfairist dabei sein wird.

Weiterlesen

Wie Vorfreude getrübt werden kann

Es klingelt an der Tür, ich springe vom Sofa auf und begrüße den Postboten überschwänglich an der Wohnungstür, um ihm das Paket zu entreißen. Er verlangt noch eine Unterschrift und verlässt mich mit den Worten „Bis bald!“, denn er weiß, er war sicher nicht das letzte Mal hier. Den Karton schnell aufgerissen, halte ich endlich ein neues Spiel in den Händen, kann die Folie entfernen und „entpöppeln“.

Ach, was wäre es schön, wenn es immer so laufen würde. Das tut es aber in den wenigsten Fällen. Mich beschleicht das Gefühl, dass der Postbote ganz genau weiß, wann ich zu Hause bin und an diesen Tagen vorsätzlich nicht erscheint. Eher läuft es darauf hinaus, dass ich nach Feierabend den Briefkasten aufschließe und hoffe, das dort ein Paketzettel drin liegt, der mir verrät welcher meiner Nachbarn das Paket in Empfang genommen hat. Im schlimmsten Fall waren auch sie nicht zu Hause und ich muss Termine jonglieren, um am Folgetag in der Mittagspause zur Post zu fahren.

Weiterlesen

Codenames

Codenames Cover

Cover / Foto: Czech Games Edition

Eines der Highlights der diesjährigen Spiel ist für mich ganz klar das Spiel Codenames. Bei Boardgamegeek wird es als Partyspiel geführt, doch was macht ein Spiel eigentlich zu einem Partyspiel? Mir kommen da zuerst Saufspiele in den Sinn, wie zum Beispiel Meiern, Beerpong oder aber auch Looping Louie. Danach vielleicht Spiele wie Tabu oder Activity, bei denen man sich selbst nicht zu ernst nehmen darf. Aber gehört Codenames nun dazu, nur weil es sich um ein Wortspiel handelt? Oder weil es erst ab 6 Spielern so richtig Spaß macht? Dann müsste Colt Express oder Camel Up aber auch als Partyspiel gelten. Als Brettspielpoetin habe ich natürlich Spaß an jeglichen Wortspielen, aber viele meiner Mitspieler eher weniger. Dennoch kam Codenames überraschend gut in all unseren Spielrunden an. Ganz egal wie man es einordnen möchte, ich sehe in Codenames ein großartiges Spiel. Aber was genau macht Codenames so beliebt?

Weiterlesen

Hidden in Braunschweig: Die etwas andere „Brett“geschichte

Live Escape Games, Room Escape Games, Exit the Room, Escape the Room, Exit Games oder Real Escape Games: Nicht nur Brett- und Kartenspiele werden wieder immer beliebter. Mittlerweile gibt es in vielen deutschen Städten die Möglichkeit, dieses Abenteuer, das interaktive Detektivspiel, nicht mehr digital am heimischen PC, sondern live und in Farbe zu erleben. Aus Japan, über Budapest ist es auch in Deutschland angekommen und wird hier zu Lande immer beliebter. Selbst in der aktuellen Staffel der Serie Big Bang Theory wurde vor einigen Wochen eine Szene in solch einem Raum gezeigt, wenn auch nur kurz, da die Nerds natürlich in Bestzeit agierten 😉 Auch in Braunschweig gibt es seit Kurzem einen Anbieter solch rätselhafter Räume. Ich, als großer Sherlock-Fan, habe es mit Freunden getestet, seither überlege ich, wie ich es euch näher bringen kann ohne zu spoilern.

Weiterlesen