Zug um Zug Europa

Zug um Zug: Europa Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Zug um Zug, Spiel des Jahres von 2005, habe ich euch vor über einem halben Jahr schon vorgestellt. Doch wie so oft haben sich der Autor und der Verlag nicht auf den Lorbeeren ausgeruht, sondern seither regelmäßig Erweiterungen oder neue Spielideen auf Grundlage der Original-Idee herausgebracht. Zug um Zug Europa enthält also nicht bloß eine neue Karte als Spielplan, sondern das gesamte Spielmaterial als eigenständiges Spiel mit einigen Anpassungen und Regelerweiterungen.

Weiterlesen

Karten über Karten

Gestern Abend wurde sie feierlich eröffnet, die Nürnberger Spielwarenmesse 2016. Und ich kann leider nicht dabei sein. Dennoch gehen die Neuheiten ja nicht komplett an einem vorbei. Nachdem ich vor Kurzem schon ein wenig über die neuen Erweiterungen geschrieben habe, möchte ich heute noch ein paar Worte zu Adaptionen der „großen“ Spiele als Kartenspiel verlieren.

Weiterlesen

Russian Railroads

Russian Railroads Cover

Cover / Foto: Schmidt Spiele

Heute nehme ich mir mal kein aktuelles Spiel vor, sondern den Gewinner des deutschen Spielpreises aus dem Jahr 2014. Russische Eisenbahnen sind vielleicht nicht Jedermanns Thema auf den ersten Blick, aber ihr solltet unbedingt einen genaueren Blick riskieren. Es handelt sich dabei um ein großartiges Vielspieler-Spiel mit Worker Placement-Mechanismus. Die Spieler können dabei als Eisenbahnmagnaten Eisenbahnstrecken errichten, Gleise verlegen und Loks auf den Strecken fahren lassen. Dafür heuern sie Ingenieure an und versuchen, die Wirtschaft durch Fabriken anzukurbeln.

Weiterlesen

WOW! 1 Jahr Brettspielpoesie

Wow! Heute vor genau einem Jahr ging der erste Beitrag auf Brettspielpoesie.de online. Der allererste Artikel war eine Reaktion auf eine Frage vom Hans im Glück-Verlag bei Facebook: „Welcher HiG-Typ bist Du?“ Mittlerweile habe ich alle der fünf Spiele gespielt, entscheiden könnte ich mich trotzdem nicht. Ich finde, es gibt zu viele tolle Spiele, die meist auf ihre eigene Art begeistern können. Ein Ranking könnte dem niemals gerecht werden.

Weiterlesen

Arbeit, Studium, Brettspiele ;-)

Mein Arbeitgeber ist recht spontan, letzte Woche habe ich erst erfahren, dass ich diese Woche für drei Tage zum Seminar nach Dresden muss. Dafür musste ich leider den wöchentlichen Spieleabend absagen. Als nächstes kam mir in den Sinn, dass ich noch ganz viel fürs Studium zu erledigen habe, wofür man abends im Hotelzimmer so richtig viel Ruhe und Zeit hat. Aber ganz ohne Spiele geht es ja auch nicht, mann muss nach Seminar- und Studienaufgaben ja auch mal wieder runter kommen, besonders da das Wetter momentan nicht wirklich zum Sightseeing einlädt.

Weiterlesen

Karuba

Karuba Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Karuba ist ein weiterer Titel der neuen Familienspiel-Serie von Haba. Rüdiger Dorn, der seine größten Erfolge bisher sicherlich mit Las Vegas und Istanbul hatte, schickt die Spieler nun auf Schatzjagd in den tiefen Dschungel. Dabei versuchen 2-4 Spieler die besten Wege vom Strand, wo sich die Abenteurer befinden, zu den Tempeln im Dschungel zu errichten und mit den eigenen Abenteurern als Erster die Tempel mit den wertvollen Schätzen aufzusuchen. Dafür hat jeder Spieler sein eigenes Tableau. Karuba ist jedoch mehr als ein Multiplayer Solitär-Spiel, für das man es auf den ersten Blick halten könnte.

Weiterlesen

Oh Du Fröhliche…

…klingt es mir noch in den Ohren. Weihnachten ist noch keine drei Wochen her. Aber das neue Jahr ist bereits in vollem Gang. Für Brettspieler bedeutet das, neben den Essen-Neuheiten werden nun auch noch die Weihnachtsgeschenke bespielt. Denn Ende Januar steht schon die zweite Spielvorstellung des aktuellen Jahrgangs der Deutschen Brettspielwelt vor der Tür: Die Nürnberger Spielwarenmesse. Weiterlesen

Beasty Bar – New Beasts in Town

New Beasts in Town Cover

Cover / Foto: Zoch Verlag

Die Beasty Bar ist wieder geöffnet. Stefan Kloß hat dabei Unterstützung von Anna Oppolzer bekommen. Neben den bekannten Stammgästen versuchen nun auch zwölf neue Tiere in den Genuss eines Abends in der beliebtesten Bar der Stadt zu gelangen. Doch auch diese Tiere gönnen einander nichts, sie kratzen und beißen und wieder werden viele in der Gosse landen. New Beasts in Town ist eine eigenständige Erweiterung, die sowohl separat als auch in Kombination mit Beasty Bar genutzt werden kann.

Weiterlesen

Silvester 2015

Am 01. Januar erst um 19 Uhr von der Silvesterfeier nach Hause kommen, das gab es bei mir schon lange nicht mehr. Doch war es dieses Jahr anders als früher, wo so etwas durchaus passieren konnte, weil man mit der Feierei nicht aufhören konnte. Auch der letzte Jahreswechsel wurde bei uns wieder von Brettspielen begleitet. Phase 10 wurde dieses Mal allerdings ganz hinten im Schrank versteckt. Statt ganze Ladungen in Wäschekörben heran zu karren, haben wir eine Vorauswahl getroffen. Auch wenn wir uns dennoch sicher waren, dass nicht für alle Spiele Zeit sein würde. Die Grundidee war es zu viert Firefly zu spielen. Sowohl unser befreundetes Paar, als auch wir, hatten es bisher nur ein Mal zu zweit gespielt und wollten es mal zu viert testen.

Weiterlesen