Die Siedler von Catan – Der Film!?

„Wie bitte?“ werdet ihr jetzt vielleicht denken. So erging es mir zumindest beim Lesen dieser Schlagzeile!  Aber es könnte bald tatsächlich real werden, möglicherweise „Die Serie“ anstatt des Films. Denn die Produzentin Gail Katz hat sich nun die Rechte an dem 1995 erschienen Spiel von Klaus Teuber gesichert, wie das Magazin Variety gestern berichtete. Sie äußert sich darüber, dass sie eine Adaption vor Augen hat, seit ihre Kinder im Collegealter ihr das Spiel vorgestellt haben. Aber wie will man bitte ein Brettspiel verfilmen? Ausgangspunkt soll das werden, was die Menschen so an dem Spiel und der Mythologie mögen. Man darf gespannt sein.

Vielleicht wird es ja auch eher eine Verfilmung des 2003 erschienenen Buches mit selbigem Titel. Darin geht es um eine Dorfgemeinschaft, die nach einem Wikingerüberfall aus ihrem Dorf flüchtet und in ein Unwetter gerät. Dadurch stranden sie auf der Insel Catan und beginnen dort ein neues Dorfleben. Dies wird aber geprägt von andauernden Streitigkeiten dreier einflussreicher Männer und einer Frau, was letztendlich zur Spaltung der Gemeinschaft führt. Einige Figuren, die dort erstmalig aufgetreten sind, wurden ja direkt in das aktualiserte Siedler-Kartenspiel für zwei Personen „Die Fürsten von Catan“ übernommen, welches bei uns häufiger auf den Tisch kommt.

Wie ist eure Meinung? Seid ihr gespannt oder findet ihr das Catan immer mehr ausgeschlachtet wird? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.