Black Stories Investigation – BSI

BSI Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Von Black Stories beim moses. Verlag hat sicher jeder schon gehört, wenn nicht sogar bereits spielerische Erfahrungen damit gemacht. Gemeinsam versucht eine Gruppe einen Fall zu lösen, der nur einem Mitspieler in seinen Details bekannt ist. Dieser darf die gestellten Fragen nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten. Rabenschwarze Geschichten, kooperativ gelöst begeistern Spieler schon seit vielen Jahren – doch damit ist jetzt Schluss! Denn in Black Stories Investigation spielt jeder für sich. Nur die morbiden Umstände sind geblieben, denn es gilt weiterhin Kriminalfälle, genauer gesagt Mordtaten, aufzulösen. In vier Aspekten können sich die Taten unterscheiden: Geschlecht des Täters, Mordwaffe, Tageszeit, Ort (drinnen/draußen). Wer löst am schnellsten die Mordtaten auf und wird zum Sieger der Partie?

Weiterlesen

Pegasus Pressetag 2017

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Heute geht meine Essen-Vorschau weiter mit den Pegasus-Neuheiten zur Spiel’17. Am vergangenen Wochenende waren wir im Heimatort des Verlags, in Friedberg und neben einer kurzen Führung über das gesamte Verlagsgelände inkl. Lager gab es jede Menge Spiele zu sehen und zu spielen. Vor 24 Jahren begann alles mit einem kleinen Spieleladen in der Friedberger Innenstadt, kommendes Jahr wird großes Jubiläum gefeiert. Viel hat sich in dieser Zeit getan, denn aus dem Spieleladen wurde ein erfolgreicher Verlag, der neben der Umsetzung eigener Spielideen auch noch viele weitere Titel anderer Verlage im Programm hat. Zwar wird hier am Standort nicht produziert, doch die Spiele kommen aus den Produktionsstätten an und werden bis zum Versand gelagert. Auffällig waren die vielen blauen Schachteln, welche das Spiel des Jahres von 2014 beinhalten: Camel Up. Und bald werden es sicher genauso viele rote Schachteln mit Kingdomino, dem aktuellen Preisträger. Raum und Pläne für einen Anbau sind bereits vorhanden. Vielleicht ist ja bei den Neuheiten auch schon ein Kandidat für das kommende Spiel des Jahres dabei!?

— Achtung! Teilweise ist auf den Bildern das Material von Prototypen zu sehen, die Produktionsoptik und -qualität kann sich noch ändern. — Weiterlesen

Die Burgen von Burgund – Das Würfelspiel

Bu Bu Würfelspiel Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Die vierte Schachtel im neuen, kleinen Format von alea erhält eine Variante zu Die Burgen von Burgund. Nach dem Kartenspiel, welches im Vorjahr erschienen ist, gibt es nun ein Würfelspiel. Aber das Original verwendet doch bereits Würfel!? – Ja, aber mit anderer Intention. Mit dem BuBu Würfelspiel haben wir ein sogenanntes Roll’n’Write-Spiel vorliegen, bei dem man anhand der Würfelergebnisse Bereiche auf dem Wertungsblatt markiert. Dadurch entfernt es sich viel weiter vom großen Bruder, als das Kartenspiel es tat. Der Name ist dennoch nicht ganz fehl am Platz, denn vieles erkennen BuBu-Spieler wieder: Die Farben der Geländearten und deren grundsätzliche Funktionalität sind hier sehr ähnlich. Doch kann das Spiel damit gegen seine Vorgänger bestehen?

Weiterlesen

SPIEL’17 – Erweiterungen + Gewinnspiel

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Die Internationalen Spieletage Spiel, die weltweit größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele, öffnet noch in diesem Monat erneut ihre Pforten, um Spieler aus aller Welt für vier Tage zu begeistern. Von Donnerstag bis Sonntag können die sechs Messehallen erkundet werden, in denen viele Verlage ihre neuesten Spiele vorstellen. Darunter auch viele internationale Verlage aus der ganzen Welt. Nirgends kommt man leichter an ausländische Titel als hier. Mit etwas Glück oder Geduld kann man auch das ein oder andere Spiel anspielen. Vor allem aber Gleichgesinnte treffen und neue Spiele erwerben.

Weiterlesen

Das Fundament der Ewigkeit

Das Fundament der Ewigkeit Cover

Cover / Foto: Kosmos Verlag

1989 veröffentlichte Ken Follet sein Buch Die Säulen der Erde, einen historischen Roman in dem sich die Geschichte um die die Entstehung einer Kathedrale in England dreht. 17 Jahre später wurde diese Geschichte zur Grundlage des gleichnamigen Spiels, welches Michael Rieneck und Stefan Stadler beim Kosmos-Verlag heraus brachten. Zentrales Element des Spiels ist der Bau einer Kathedrale im fiktiven Ort Kingsbridge, die aus großen Holzteilen während einer Partie zusammen gesetzt wird. Das Spiel wurde 2007 mit dem Deutschen Spielepreis ausgezeichnet. Im gleichen Jahr erschien der zweite Buch-Titel Die Tore der Welt und zwei Jahre später gab es von den beiden Autoren ebenfalls eine Spielumsetzung dieser Geschichte. Dabei dreht sich alles um die Nachfahren der Charaktere aus dem ersten Teil, die eingestürzte Gebäude wieder aufbauen und mit medizinischem Fortschritt versuchen die Pest einzudämmen. Beim Deutschen Spielepreis reichte es dieses Mal „nur“ für den 3.Platz, dafür erhielt das Spiel einen Spiel des Jahres Sonderpreis. Aktuell erschien der dritte Teil der Buch-Trilogie und zeitgleich auch das dritte Spiel der Reihe. Von Kingsbridge geht es nun auch nach Paris (Frankreich), Sevilla (Spanien) und Antwerpen (Niederlande), wo Konflikte zwischen Katholiken und Protestanten entfacht sind. Michael Rieneck arbeitete parallel zur Entstehung des Buches an dem Spiel, welches ich euch hier vorstellen möchte. Weiterlesen

Queen Games Erklärertag 2017

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Über die Einladung von Queen Games zur Erweiterung ihres Erklärer-Tags um die Vorstellung der neuen Spiele auch für die Presse, habe ich mich sehr gefreut. Ort und Termin passten mir allerdings weniger. Schließlich stand zwei Tage später unser Umzug an. Um den Sonntag zu kompensieren, an dem ich keine Kartons packen konnte, wurde kurzerhand am Donnerstag und Freitag vor dem Wochenende Urlaub genommen. So konnte ich mich am Sonntag um 05:30 Uhr auf den Weg nach Bonn machen.

Weiterlesen

3 Secrets

3 Secrets Cover

Cover / Foto: Abacusspiele

Das Internet und die sozialen Medien zeigen es immer wieder: Bilder können lügen. Ein und derselbe Sachverhalt kann, nur in Bildern dargestellt, von unterschiedlichen Personen verschieden wahrgenommen und interpretiert werden. So kann man Menschen beeinflussen, die wenig hinterfragen und sich auf Bilder verlassen. Dies machten sich die Autoren bei der Entwicklung von 3 Secrets zu nutze. Drei Geheimnisse sind das zentrale Element einer jeden Partie. Nur eine Abbildung mit drei Markierungen steht den Spielern als Grundlage bereit, um davon die drei Geheimnisse abzuleiten. Doch spielen sie dabei gegen die Zeit, müssen mindestens alle fünf Minuten ein Geheimnis aufdecken, um als fähige Ermittler zu gelten.

Weiterlesen

Kosmos Pressetag 2017

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Dieses Jahr wurde ich zum ersten Mal zum Kosmos Journalisten-Spieletreffen eingeladen, bei dem der Kosmos-Verlag seine Herbst-Neuheiten den anwesenden Pressevertretern vorstellt. Seit mehr als einem Vierteljahrhundert lädt Kosmos jedes Jahr kurz vor der Spiel in Essen ein, um in gemütlicher Atmosphäre zu spielen. Es begann damals mit Catan und hatte sich in den darauffolgenden Jahren als Event in der Heimatstadt des dafür verantwortlichen Autors Klaus Teuber etabliert: Roßdorf in Hessen. Doch bereits im letzten Jahr wurde diese Tradition gebrochen und das Event nach Stuttgart in die Hauptzentrale des Kosmos Verlags geladen. Dieses Jahr ging es, passend zum diesjährigen Haupttitel Das Fundament der Ewigkeit, in das Kloster Haydau, im hessischen Morschen. Für mich ein großer Vorteil, da dies nur 2h Anfahrt für mich bedeutete. Theoretisch…

Weiterlesen

Tiefe Taschen

Tiefe Taschen Cover

Cover / Foto: Fobs Games

Bluffen liegt mir nicht sonderlich gut, dafür bin ich ein zu ehrlicher Mensch 😳 Aber da diese Fähigkeit ja eigentlich bei fast jedem Brettspiel behilflich sein kann, um seine Strategie nicht zu verraten, übe ich mich darin und werde auch immer besser. Dennoch brauche ich eigentlich nicht unbedingt Spiele, in denen dies das zentrale Element ist. Tiefe Taschen habe ich schon bei der Neuheitenschau auf der Spiel in Essen 2016 erstmals vernommen, aber es sprach mich nicht direkt an, weswegen ich es links liegen lies. Doch dann las oder hörte man hier und da nur Positives darüber, daher nutze ich die Chance auf eine Testpartie auf der BerlinCon. Und die machte Spaß, obwohl wir nur zu fünft waren. Erst ab vier Spielern ist es überhaupt spielbar, bis zu acht können mitmischen. Oft verglichen wird es mit Junta, doch leider ist dieses Spiel bisher noch ein weißer Fleck bei uns, daher ist ein Vergleich für uns nicht möglich.

Weiterlesen

Stadt, Land, Spielt! 2017

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Dieses Jahr fand das deutschlandweite Event Stadt, Land, Spielt! bereits zum fünften Mal statt. Am 9. und 10. September konnten Spieler an 117 Standorten in Deutschland und Österreich Spiele und Spieler kennen lernen und sich unser aller Hobby zuwenden. Uns kam der Termin in diesem Jahr leider sehr ungelegen, da ein befreundetes Paar seine Hochzeit feiern wollte, was wir uns natürlich nicht entgehen ließen. Trotz des spät gewordenen Spieleabends am Vortag, schlugen wir Punkt 10 Uhr an der Stadtbibliothek Braunschweig auf und legten auch direkt los. Gerne wollten wir Spiele ausprobieren, die uns bisher unbekannt waren.

Weiterlesen