Play more games!

Na, wer weiß jetzt schon, um was es in der heutigen Brettgeschichte gehen wird? Na klar, um Wil Wheaton und die vierte Staffel von Tabletop. Was!? Ihr habt keine Ahnung wovon ich hier schreibe? Dann möchte ich euch gerne kurz bekannt machen. Wil Wheaton wurde erstmals bekannt durch seine Verkörperung der Rolle Wesley Crusher in Star Trek:The Next Generation. Um ehrlich zu sein, kenne ich ihn aus dieser Zeit noch nicht. Ich kam erst mit ihm in Kontakt, als er wiederholt in der Serie Big Bang Theory sich selbst spielte, eben den damaligen Star Trek-Schauspieler. Durch meine Leidenschaft für Brettspiele traf ich irgendwann auf eines seiner Tabletop-Videos. Fortan wurde jede Folge geschaut und viele vorherige nachgeholt.

Und nun ist endlich die vierte Staffel abgedreht und wird ausgestrahlt. Los ging es heute mit der ersten Folge, in der Lanterns gespielt wird. Das ist die englische Ausgabe von Lichterfest, was in Deutschland bei Pegasus erschienen ist. Vielleicht noch als kleiner Hinweis, falls es noch nicht klar sein sollte, diese Show ist nur in der Originalsprache der Teilnehmer, also englisch, verfügbar und es werden auch die englischen Versionen gespielt. Für die Spiele lädt Wil sich immer Gäste ein. Diese sind mehr oder weniger aus Film und Fernsehen oder auch dem Internet bekannt. Selbst Autoren und Illustratoren von Spielen wurden bereits eingeladen, so hat Steve Jackson allen gezeigt wie man eine Partie Munchkin gewinnt und John Kovalic wie man am effektivsten durch Europa reist, obwohl er mit der Grafik von Zug um Zug Europa nicht einmal etwas zu tun hatte. Manche Gäste trifft man in dieser Show auch immer mal wieder an, wie zum Beispiel die Schauspieler Seth Green und Felicia Day. Beide bekannt aus Buffy – Im Bann der Dämonen und anderen Serien, Filmen und mittlerweile gaben Sie ihre Stimmen sogar Videospiele-Charakteren. Felicia Day ist Mit-Produzentin und auf ihrer Webseite Geek & Sundry werden die Tabletop-Videos bereit gestellt.

Ich mag Wil Wheaton und seine Show Tabletop. Es bringt die Spiele interessant und witzig rüber, man kann sich einen guten Überblick über unbekannte Spiele verschaffen oder einfach verfolgen, wie die Spieler sich bei bekannten Spielen so schlagen. Da kann man es auch mal verzeihen, wenn es zu kleinen Regelunstimmigkeiten wie in der letzten Staffel kommt. Das ärgert den Gastgeber umso mehr, sodass er versichert hat die Shows noch besser vorzubereiten und sich bei den Regeln nicht mehr alleine auf andere zu verlassen und sich professionelle Unterstützung zu holen. Um die Show produzieren zu können wurde bereits auf Crowdfunding zurück gegriffen und viele Leute waren bereit für diese Art der Unterhaltung im Vorfeld zu bezahlen. Doch jetzt wird die Finanzierung anders angegangen. Heute und in einer Woche sind die Folgen noch frei verfügbar, dann müssen wir uns bis Ende Januar gedulden. Denn bis dahin sind die Folgen nur über Alpha verfügbar. Man versucht also den Zuschauer die Bezahlung aufzuzwingen. Für 4,99$ pro Monat bekommt man exklusive Inhalte von Geek & Sundry und einen früheren Zugang zu Video-Inhalten, wie eben auch der Tabletop-Show. Ob sich das für diese Show rentiert bleib abzuwarten. Diese Entwicklung finde ich recht schade. Für etwas zu zahlen, was man gut findet, ist eine Sache aber eine Zahlung aufgezwungen zu bekommen, um frühzeitig auf die Leistung zugreifen zu können, halte ich für die falsche Entscheidung. Da warte ich lieber. Gespielt werden ja eh nicht nur Neuheiten. In dieser Staffel kommen noch folgende Spiele auf den Tisch: Mysterium, Codenames, Dragon Farkle, Star Trek: Five-Year Mission, Star Realms, Flash Point: Fire Rescue, Misspent Youth, Eldritch Horror, Monarch, Champions of Midgard, Tiny Epic Galaxies, FATE Core RPG, Steam Park, Welcome To The Dungeon und Harbour. Schaut mal rein, es lohnt sich wirklich! Am 9.11. kann ein weiteres Mal offen zugeschaut werden. Und wer Tabletop bisher noch nicht kannte kann sich die Zeit bis Januar mit den vergangenen Staffel vertreiben.

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel

Ein Gedanke zu “Play more games!

  1. Pingback: Play more games! - Brettspielfeed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.