Top-Liste 2-Personen-Spiele

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Ihr habt es so gewollt! Beim letzten Gewinnspiel gab es diverse Rückmeldungen zu meinem Blog, in denen sich die Teilnehmer Top-Listen von mir gewünscht haben. Da ich vor allem zu 2-Spieler-Spielen in letzter Zeit häufig befragt wurde, soll dies die erste Top-Liste werden. Ich tue mich allerdings vor allem damit schwer, Spiele in eine Reihenfolge einzuordnen, es gibt einfach zu viele gute Spiele auf ihre eigene Art und Weise. Daher habe ich meine liebsten Spiele in Kategorien unterteilt. Es gibt Spiele, die funktionieren nur oder erst so richtig gut bei mehr als zwei Spielern, was eine eigene Duell-Version erforderlich macht. Andere Spiele werden für genau zwei Spieler konzipiert. Einige davon können sehr zeitintensiv sein, das ist nix für nebenbei. Und dann gibt es Spiele, die sowohl zu zweit als auch mit mehr Personen Spaß bereiten. Meine derzeitigen Lieblingsspiele habe ich in den Kategorien einfach nur aufgelistet und nicht mit einem Ranking versehen, da jedes auf seine Art besonders ist. Links zu bestehenden Rezensionen sind enthalten, bei zwei Spielen habe ich noch etwas Nachholbedarf 😉

Weiterlesen

Targi – Die Erweiterung

Targi - Die Erweiterung Cover

Cover / Foto: Kosmos

Ist ein Brettspiel erfolgreich und verkauft sich sehr gut, dauert es oft nicht lange bis es die erste Erweiterung gibt. Und dann die zweite, die dritte, usw. bis „die Kuh gemolken ist“. Die Gefahr ist gegeben, dass solche Erweiterungen dem Spiel irgendwann keine nennenswerten Aspekte mehr hinzufügen und man sie, wenn überhaupt, nur aus Komplettierungszwang benötigt. Bei Targi dauerte es jedoch ganze vier Jahre bis zum Erscheinen der Erweiterung. Dabei war das 2012 sogar zum Kennerspiel des Jahres nominierte Spiel für zwei Personen die ganze Zeit über gefragt. Autor Andreas Steiger ist aber nicht hauptberuflich Spielentwickler und daher benötigte die Konzeption und Ausgestaltung dieser Erweiterung seine Zeit. Und so viel vorab: Es hat sich gelohnt! Scheinbar lenkten Verlag und Autor all ihre kreativen Ideen in die Spielentwicklung, denn die Erweiterung hat keinen spannenden Titel. Sie nennt sich einfach: Die Erweiterung. Das ist schlicht und mutig, aber das Spiel wirkt für sich. Lest jetzt selbst, was sich am Spiel verändert hat:

Weiterlesen

Saboteur – Das Duell

Saboteur Das Duell Cover

Cover / Foto: Amigo Spiele

In der Rezension zu Saboteuer habe ich es ja bereits angekündigt, dass ich mir auch die neue Duell-Variante näher angesehen habe. Ich mag 2-Spieler-Varianten, da diese jederzeit zu Hause mit dem Partner gespielt werden können, wenn gerade keine weiteren Mitspieler verfügbar sind. Besonders zu Spielen, die sich nicht oder nicht sonderlich gut zu zweit spielen lassen. Wie das hervorragend geht wurde bereits mit 7 Wonders Duel oder Bohnnaza – Das Duell gezeigt. Letzteres ist ebenfalls bei Amigo erschienen und wurde gerade erst mit dem DuAli ausgezeichnet. Dies ist ein Preis, den der größte Spieleclub Deutschlands, der Ali Baba Spieleclub e.V., seit 2015 einmal jährlich für das beste 2-Personen-Spiel vergibt. Wie stehen die Chancen auf diesen Preis für die neueste Duell-Variante des Verlags?

Weiterlesen

Holmes – Sherlock & Mycroft

Holmes Cover

Cover / Foto: Devir

Als Fan des berühmten Detektivs, der in den Geschichten Scotland Yard bei vielen Fällen beraten hat, kam ich um dieses Spiel einfach nicht herum. Schon 2015 lies ich es mir am Stand des Verlags Devir Iberia erklären und ein Jahr später war es dann bereits auf englisch spielbereit. Nach einer kurzen Testpartie auf der Messe wurde es direkt eingesackt. Kein halbes Jahr später erscheint bereits die deutsche Version in der 2-Spieler-Reihe des Kosmos Verlags. Aber was ist mit dem Titel passiert? Statt im Wettstreit mit seinem Bruder Mycroft, duelliert sich Sherlock Holmes nun mit seinem Erzfeind, Prof. Morairty. 😯 Doch wie spielt es sich und was hat der Kosmos Verlag vielleicht noch für Änderungen vorgenommen? Lest weiter, um dies zu erfahren.

Weiterlesen

Star Wars Rebellion

Star Wars Rebellion Cover

Cover / Foto: Heidelberger Spieleverlag

Auch wenn diese epische Material-Schlacht erst 2016 veröffentlicht wurde, behandelt sie thematisch die Original-Trilogie der Star Wars Saga. Die Rebellen versuchen Sympathie in der Galaxie zu erlangen um aus ihrem Funken der Rebellion einen Flächenbrand auszulösen und ihre Basis vor dem Imperium geheim zu halten. Das Imperium breitet sich während dessen immer weiter aus, in der Hoffnung die versteckte Rebellen-Basis zu finden und die Rebellen mit ihrer Zerstörung jede Hoffnung zu nehmen und sie zu besiegen. Beide Spieler versuchen durch Einsatz ihrer Anführer in Missionen und durch Bewegung ihrer Einheiten in der Galaxie ihre Siegbedingung zu erreichen.

Weiterlesen

Bohnanza – Das Duell

Bohnanza Das Duell Cover

Cover / Foto: Amigo Spiele

Bohnanza, das kleine Kartenspiel von Uwe Rosenberg rund um die Bohnenernte begeistert Spieler nun schon seit fast zwei Jahrzehnten. Leider lässt es sich erst ab drei Personen spielen. Der Wunsch nach eben einer guten Zwei-Spieler-Variante besteht ebenfalls schon sehr lange. 1998 gab es die erste Duell-Version als zusätzliche Spieloption bei der Erweiterung La Isla Bohnita, die allerdings mit den Handelsschiffen auch zusätzliche Regeln mitbringt und somit das gesamte Spielgefühl ändert. Zwei Jahre später kam dann ein eigenständiges Spiel für 1-2 Spieler heraus: Al Cabohne. Solo versucht man erfolgreicher zu sein als die beiden virtuellen Mafia-Bosse, zu zweit spielt man zusätzlich gegen einen von ihnen. Dass ich solche virtuellen Gegner blöd finde und sie den Spielspaß nehmen, sollte mittlerweile bekannt sein. Weitere Versuche gab es in den limitierten Versionen von Lookout Spiele. 2006 mit Kannibohn, die auf ähnliche Mechanismen wie die beiden vorherigen Versuche setzt und um Aktionskarten erweitert wurden und 2011 mit Bohn Camillo, bei dem erstmalig Geschenke gemacht werden mussten. Diese Idee wurde nun neu aufgegriffen und zu Bohnanza – Das Duell erweitert.

Weiterlesen

Qwixx – Das Duell

Qwixx Duell Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Es gibt Spiele, die funktionieren gut zu zweit. Und es gibt welche, die sollte man unter drei Personen gar nicht in Erwägung ziehen. Andere stellen so ein Mittelmaß dar, sie lassen sich gut zu zweit spielen, werden aber mit steigender Spielerzahl noch besser. So würde ich Qwixx beschreiben. Bei dem in 2013 zum Spiel des Jahres nominierten Würfelspiel, dürfen die Mitspieler bestimmte Würfelergebnisse ebenfalls nutzen, um auf ihrem Block Zahlen zu kreuzen. Wir haben es schon viele Male zu zweit gespielt und hatten Spaß dabei. Ist dann eine reine Duell-Variante nicht überflüssig? Nachdem ich Qwixx – Das Duell nun mehrfach gespielt habe, muss ich das ganz klar verneinen, denn diese Variante bringt einige wirklich passende Änderungen mit, die das Spiel zu zweit noch interessanter machen.

Weiterlesen

Bang! -The Duel

Bang - The Duel Cover

Cover / Foto: Abacusspiele

Der Sand ist heiß, die Luft trocken, ausgetrocknetes Gestrüpp rollt durch die Wüste in der brutzelnden Sonne. In dieser stillen Wild West-Idylle hört man plötzlich Pferdehufe herantraben, das Pferd kommt näher und stoppt in einer scheinbar verlassenen Stadt, der Bandit springt ab und trifft auf den Sheriff, der gerade schwungvoll die Türen eines Saloons öffnet und hinaus tritt. Sie stehen sich gegenüber, eins gegen eins, die Spannung steigt, es kommt zum Showdown, zum Duell. Sie schießen aufeinander, weichen aus, rüsten sich aus, schmeißen Dynamit um sich, trinken Bier. Und jetzt sind wir schon mitten drin in einer Partie Bang! -The Duel. Die Duell-Variante des beliebten Kartenspiels von 2002 ist nun auch auf deutsch erhältlich.

Weiterlesen

7 Wonders Duel

7 Wonders Duel Cover

Cover / Foto: Repos Production

Das erste Kennerspiel des Jahres überhaupt wurde 2011 7 Wonders. Ein strategisches Aufbauspiel für bis zu 7 Personen. Es hat auch eine Zwei-Spieler-Variante, doch diese kann nicht recht überzeugen. Das strategische Spiel zeichnet sich eben speziell dadurch aus, dass viele Spieler dabei sein können. Besonders das Drafting der Karten erscheint bei zwei Personen wenig sinnvoll und einen Ghost Player zu spielen macht nunmal keinen Spaß. Darauf wurde im vergangenen Jahr reagiert und das Spielprinzip für direkte Duelle angepasst. Dafür hat sich der 7 Wonders-Autor Antoine Bauza die Unterstützung von Bruno Cathala geholt, der etwas mehr Erfahrung mit Spielen für genau zwei Personen hat. Dabei heraus gekommen ist eine hervorragende Umsetzung, die sogar auf der Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2016 landen konnte.

Weiterlesen

Patchwork

Patchwork Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Irgendwie bekommt man das Gefühl, dass in vielen Spielen immer wieder dieselben Themen verbraten werden. Da freut es besonders, wenn gewisse Spiele sich davon abheben. Patchwork gehört zu diesen Spielen, die ein wirklich unverbrauchtes Thema nutzen und großartig umsetzen. Bei dem 2-Personen-Spiel von Erfolgsautor Uwe Rosenberg ist es die Aufgabe der Spieler, aus verschiedenen Flicken eine Patchwork-Decke zusammen zu setzen. Patchwork, das bedeutet aus einzelnen Flicken ein neues Produkt zu erstellen. Klingt einfach, kann aber ganz schön tricky werden.

Weiterlesen