Deutsche Sprache, schwere Sprache

Die deutsche Grammatik ist nicht einfach. Ich denke da gerne an eine Austausch-Schülerin aus Bolivien zurück, die ein halbes Jahr bei einer Freundin in Deutschland gelebt hat. Sie hat wirklich sehr viel gelernt, kannte schon bald einige Wörter, die ich selbst niemals benutzen würde und bei denen mir teilweise die Bedeutung nicht auf Anhieb bewusst war. Doch auch ein halbes Jahr später haperte es weiterhin an der korrekten Verwendung der deutschen Artikel der, die, das. Wenn man nun keinen geübten Übersetzer an die Übertragung einer Spielregel in eine andere Sprache setzt, sondern es versucht möglichst kostengünstig selbst zu tun, können da zwar durchaus witzige, aber auf das Spiel bezogen leider nahezu unbrauchbare Regeln heraus kommen. Denn eine Regelübersetzung ist keine reine Wort für Wort-Übersetzung in eine andere Sprache. Wie auch die Jungs von Erklärpeer ihre Übersetzungsarbeit einmal dargestellt haben, steckt viel mehr dahinter. Zwei Beispiele wie man es nicht machen sollte, werde ich heute kurz vorstellen.

Weiterlesen

Willi Wörterwurm

Willi Wörterwurm Cover

Cover / Foto: Mogel Verlag

Der junge familiäre Mogel-Verlag hat neben Perlentauchen auch noch zwei weitere Kartenspiele präsentiert. In einem davon geht es um den Wörterwurm Willi, der sich durch die gesamte Bücherei gefressen hat. Die Spieler versuchen nun die Schäden zu richten und mit einzelnen Buchstaben wieder sinnvolle Wörter zu bestimmten Kategorien zu kreieren. Biem ertesn Biclk auf den klenien Sipeelkatron und dsesen Bescrhirbueng auf der Recüksiete, dahcte ich, dsas nciht arsuceihned Korekrtur gleseen wrude. Beim zweiten Hinsehen stellte ich dann jedoch fest, dass der Text genauso gewollt und passend zum Inhalt ist – eine schöne Idee! Dies zeigt wieder einmal wie viel Herzblut in den Projekten des Mogel Verlags steckt.

Weiterlesen

Im Schatten des Throns

Im Schatten des Throns Cover

Cover / Foto: 2Geeks

Neben Das allerbeste Baumhaus von Scott Almes hatte der Verlag 2Geeks auch eine Neuheit des Autoren-Duos, welches uns bereits Mysterium und Die Piraten der 7 Weltmeere beschert hat, dabei. Im Schatten des Throns ist ein schnell zu erlernendes Kartenspiel, bei dem man sein Glück ganz schön strapazieren kann. Durch die einfachen Regeln und den schnellen Spielablauf eignete es sich gut, auf der Spiel in Essen als Turnier angeboten zu werden. Auch die Namensgebung uns Gestaltung des Covers funktioniert. In einer unserer Spielrunden wurde es als erstes Spiel des Abends gewählt, mit dem Kommentar: „Das erinnert mich an Game of Thrones, das muss ich spielen“. Und ich kann euch jetzt schon sagen, bei einer Partie blieb es nicht!
Weiterlesen

Mona Klecksa

Mona Klecksa Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Die Space Cowboys haben uns mit dem zum Spiel des Jahres nominierten Splendor überrascht und zwei ihrer Spiele schafften es seitdem auf das Treppchen beim Kennerspiel des Jahres, damit ist die Marschrichtung klar definiert. Nun haben sie eine eigene Sparte für Familienspiele mit neuem Titel: Space Buddies. Das klingt harmloser und so sollen auch die Spiele sein. Den Beginn macht Mona Klecksa von Mike Elliott. Im Original hieß es passenderweise Final Touch, diesen Namen haben auch die Franzosen übernommen. Doch ich finde den deutschen Namen ansprechender, da er für viele Deutsche sicher eingänglicher ist. Die Spieler werden bei diesem Spiel zu Kunstfälschern und versuchen damit das ganz große Geld zu machen.

Weiterlesen

Expedition – Abenteurer, Entdecker, Mythen

Expedition Cover

Cover / Foto: Amigo Spiele

Dieses Spiel hat eine lange Tradition, denn bei der aktuellen „Neuheit“ von Amigo Spiele handelt es sich um eine Neuauflage. Und nicht die erste. 1985 brachte Ravensburger ein Spiel mit dem Titel Abenteuer Tierwelt auf den Markt, welches als Vorgänger zu Expedition zählt. 10 Jahre später griff Queen Games das Spiel auf und veränderte das Thema sowie einige Regeln. Der neue Titel Terra X musste jedoch bald schon wieder geändert werden, da das ZDF die Nutzung des Namens ihrer Dokumentarreihe verboten hatte. Auf der Spiel’96 wurde es dann als Expedition an den Mann gebracht und es überzeugte, denn es konnte ein Jahr darauf auf der Auswahlliste zum Spiel des Jahres landen. Zum nächsten Jubiläum brachte Ravensburger das Spiel wieder heraus und heute, über 30 Jahre nach der ersten Umsetzung ist es bei Amigo Spiele gelandet. Der Plan wurde optisch angepasst, die Regeln blieben größtenteils unverändert. Doch kann ein Spiel, dass so viele Jahre auf dem Buckel hat auch heute noch überzeugen?

Weiterlesen

Spiel’16 – Die Schattenseite

Viel habe ich schon über die schönen Seite der Spiel erzählt, doch leider gibt es auch eine andere Seite, wenn so viele Menschen auf einem Haufen zusammen kommen. Nicht jeder gönnt den Verlagen ihre Erfolge und einige wenige haben scheinbar versucht, sich unrechtmäßig zu bereichern. Neben gestohlenen Rucksäcken von spielenden Menschen, die nicht ausreichend acht gegeben haben, wurden auch die Tageseinnahmen zweier Verlage gestohlen. Einer davon ist Ludicreations, die damit sehr kreativ umgegangen sind.

Weiterlesen

Spiel’16 – Tag 2 und 3

Heute Abend schloss die Spiel wieder ihre Türen bis zum nächsten Jahr. Auch wenn ich Samstag früh bereits abgereist bin, habe ich euch noch nicht alles erzählt, wovon ich berichten wollte. Wegen Müdigkeit bin ich erzählerisch am Donnerstagnachmittag beim Presse-Event von Asmodee hängen geblieben. Da war der Messe-Tag für uns aber noch lange nicht zu Ende. Direkt von dort aus ging es zum Blogger-Treff, Spielen mit Podcaster- und BloggerInnen. Die Vorbereitung durch Johannes von ohneQ war klasse, er hatte für jeden angemeldeten Blogger/Podcaster extra ein Namensschild angefertigt, sodass man sich leicht erkennen konnte.

Weiterlesen

Spiel’16 – Tag 2

Heute sollte die Spiel also wirklich beginnen. Keine surrealen leeren Gänge mehr, in denen sich Kisten und Verpackungsmaterial stapeln. Als wir endlich einen Parkplatz hatten und bereits um halb 10 in die heiligen Hallen betreten durften, hatte sich am Heidelberger Schlauch bereits eine lange Menschenschlange gebildet.Unglaublich! Wir gingen unserem lange ausgeklügeltem Plan nach. Zu allererst zum Stand unserer österreichischen Nachbarn um Potions Brew einzusammeln. Noch vor der offiziellen Eröffnung der Hallen stand ein Beeple Foto-Termin an, zu dem sich allerdings nicht alle einfinden konnten. Wir trafen auf den Krimimaster und hielten einen kurzen Plausch. Als die Tore dann für alle geöffnet wurden, ergab das am anderen Ende der Halle 1, für uns mit freiem Blick auf den Eingang, schon ein beeindruckendes Bild.

Weiterlesen

Spiel’16 – Tag 1 -Teil 2

Dieses Jahr starteten wir etwas anders als sonst in die Spielemesse. Wir reisten bereits am Mittwoch an, um der Pressekonferenz zu horchen und anschließend die ganzen Neuheiten in Ruhe in Augenschein nehmen zu können. Zuvor wurde mir das erste Messe-Highlight überreicht: Ein „Mähskottchen“, meine eigene Schaf-Fritte von Kaddy und Sebastian von der Spielfritte, die extra für mich erstellt wurde und es ist wirklich toll geworden.

Weiterlesen