Cottage Garden

Cottage Garden Cover

Cover / Foto: Edition Spielwiese

Bei meinem ersten Besuch der Spiel des Jahres Verleihung in 2015 hatte ich vorsichtshalber erst einen späten Zug nach Hause gebucht, ich wusste ja nicht was da auf mich zukommt. Die Veranstaltung war am frühen Nachmittag vorüber und so hatte ich viel Zeit die Hauptstadt zu erkunden. Nach diversen Spieleläden landete ich am frühen Abend in der Spielwiese, dem Spielecafé in Friedrichshain, in dem auch Hunter & Cron schon öfter gedreht haben. Dort traf ich auf bekannte Gesichter vom Vormittag und wurde sehr herzlich empfangen. Montagabends kann man dort mit Spielautoren ihre neuen Prototypen spielen, doch ich musste vorher zu meinem Zug. Mit tollen Eindrücken aus der Spielwiese. Doch beim kleinen Spielecafé um die Ecke ist es nicht geblieben. Im Jahr 2016 gingen die Betreiber noch einen Schritt weiter und gründeten ihren eigenen Verlag, die Edition Spielwiese. Zur Veröffentlichung des ersten Spiels konnten die Gründer Erfolgs-Autor Uwe Rosenberg gewinnen. Sein Familienspiel rund um Gartenarbeit war bereits am Samstag auf der Messe in Essen ausverkauft, was die Verantwortlichen komplett überwältigt hat. Die Neuauflage ist nun im Vertrieb bei Pegasus Spiele gelandet. Und es sollen noch zwei weitere Spiele mit ähnlichem Mechanismus folgen.

Weiterlesen

Bohnedikt (2016)

Bohnedikt Cover

Cover / Foto: Amigo Spiele

Das Bohniversum ist groß. Wer nicht weiß, wovon ich hier schreibe, der sollte sich zunächst die Rezension zu Bohnanza durchlesen. Mittlerweile gibt es jede Menge Erweiterungen und Ableger dazu, viele davon sind auf Deutsch bei Amigo Spiele erschienen. Doch 10 kleine Erweiterungen hatte der Verlag Lookout Spiele im Angebot, in kleiner, limitierter Auflage. Diese ist schon lange ausverkauft, auf dem Zweitmarkt sehr begehrt und wird meist recht teuer gehandelt. Umso mehr können frische Bohnanza-Fans nun aufatmen, denn Amigo Spiele hat letztes Jahr einen Relaunch der Bohnanza-Serie begonnen. Die neuen Titel wurden nun durchnummeriert (Sammler brauchen jede Nummer! 😉 ) und den Anfang macht die Erweiterung Bohnedikt mit der Nummer 3, nach dem Bohnanza Relaunch mit der 1 und Bohnanza – Das Duell mit der 2. Weiterlesen

Bohnanza – Das Duell

Bohnanza Das Duell Cover

Cover / Foto: Amigo Spiele

Bohnanza, das kleine Kartenspiel von Uwe Rosenberg rund um die Bohnenernte begeistert Spieler nun schon seit fast zwei Jahrzehnten. Leider lässt es sich erst ab drei Personen spielen. Der Wunsch nach eben einer guten Zwei-Spieler-Variante besteht ebenfalls schon sehr lange. 1998 gab es die erste Duell-Version als zusätzliche Spieloption bei der Erweiterung La Isla Bohnita, die allerdings mit den Handelsschiffen auch zusätzliche Regeln mitbringt und somit das gesamte Spielgefühl ändert. Zwei Jahre später kam dann ein eigenständiges Spiel für 1-2 Spieler heraus: Al Cabohne. Solo versucht man erfolgreicher zu sein als die beiden virtuellen Mafia-Bosse, zu zweit spielt man zusätzlich gegen einen von ihnen. Dass ich solche virtuellen Gegner blöd finde und sie den Spielspaß nehmen, sollte mittlerweile bekannt sein. Weitere Versuche gab es in den limitierten Versionen von Lookout Spiele. 2006 mit Kannibohn, die auf ähnliche Mechanismen wie die beiden vorherigen Versuche setzt und um Aktionskarten erweitert wurden und 2011 mit Bohn Camillo, bei dem erstmalig Geschenke gemacht werden mussten. Diese Idee wurde nun neu aufgegriffen und zu Bohnanza – Das Duell erweitert.

Weiterlesen

Bohnanza

Bohnanza Cover

Cover / Brettspielpoesie

Bohnanza brachte dem mittlerweile überaus bekannten und bei vielen Spielern sehr beliebten Autor Uwe Rosenberg erste Erfolge ein. 1997 erschien das bis heute erfolgreiche Kartenspiel auf dem Markt und es werden immer wieder Erweiterungen und Neuauflagen veröffentlicht. Bei dem Spiel geht es aber nicht um Wild West-Geschichten rund um die Ponderosa-Ranch, wie man beim Klang des Titels leicht denken könnte, sondern um die Bohnen-Ernte. Man beachte das „h“ im Titel. Ob Brechbohne, rote Bohne oder Feuer-Bohne, hierbei könnt ihr sie anpflanzen, ernten und zu lukrativen Preisen verkaufen. Oder ihr werdet gezwungen, eine kleine Menge an Bohnen zu ernten, mit der ihr keine anständige Belohnung bekommt. Denn die Karten müssen in der Reihenfolge gespielt werden, in der ihr sie auf die Hand bekommt! „Ich glaub´ es hackt!“, besagt zumindest der Untertitel.

Weiterlesen

Patchwork

Patchwork Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Irgendwie bekommt man das Gefühl, dass in vielen Spielen immer wieder dieselben Themen verbraten werden. Da freut es besonders, wenn gewisse Spiele sich davon abheben. Patchwork gehört zu diesen Spielen, die ein wirklich unverbrauchtes Thema nutzen und großartig umsetzen. Bei dem 2-Personen-Spiel von Erfolgsautor Uwe Rosenberg ist es die Aufgabe der Spieler, aus verschiedenen Flicken eine Patchwork-Decke zusammen zu setzen. Patchwork, das bedeutet aus einzelnen Flicken ein neues Produkt zu erstellen. Klingt einfach, kann aber ganz schön tricky werden.

Weiterlesen

11.12.2015 – Die Glasstraße

Türchen 11

Tür 11 / Foto: Brettspielpoesie

Die Glasstraße erscheint im Lichterglanz,
des Christkindlesmarktes voll und ganz.
Da kann der Weihnachtsmann nicht widerstehen,
auch heute wieder hinzugehen.
Es bringt aber noch weitere Gebäude mit,
für mehr Abwechslung im Vielspieler-Hit.

Weiterlesen

05.12.2015 – Bohnanza

Türchen 5

Tür 5 / Foto:Brettspielpoesie

In Bohnanza agieren wir als Gärtner von Bohnen,
der Verkauf soll sich für uns immer optimal lohnen.
Erhalten Bohnentaler, diese gibt es nun in vier Teilen,
können mit ihnen zum Bohnenmarkt eilen.
Dort bekommen wir für die Teile zusätzliche Bohnen,
um uns durch bessere Ernte mehr Taler zu holen.

Weiterlesen

Arler Erde

Arler Erde Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Uwe Rosenberg hat es in diesem Jahr mit seinem 2-Personenspiel Patchwork auf die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres geschafft. Selbige zum Kennerspiel des Jahres enthält ebenfalls eines seiner aktuellen Spiele, wobei man sich jedoch fragen muss, ob es dort richtig aufgehoben ist. Mit den Titeln „Auf den Spuren von Marco Polo“ und „Deus“ wirkt diese Liste eher als Sammlung großartiger Spiele, die zu anspruchsvoll sind, um als Kennerspiel durchzugehen. Arler Erde kommt mit viel Material obwohl es nur für maximal 2 Spieler geeignet ist. Diese müssen aus diversen Aktionsmöglichkeiten die besten auswählen und dabei möglichst erfolgreicher als der Gegner wirtschaften.

Weiterlesen