Über mich

Kurz zu meiner Person: Ich bin 28 Jahre jung [im Januar 2015], und neben Fußball und Darts habe ich zwei große Leidenschaften – Brettspiele und Poesie. Und damit wäre schon geklärt, wie der Name dieses Blogs entstanden ist 😉 Ich schreibe seit meiner Kindheit viel und oft. Angefangen hat es mit „Dackel Willi“-Geschichten für die Grundschule, ging dann über zu Verarbeitung des jugendlichen Gefühlschaos in Gedichten und nun interessiere ich mich für Poetry Slams und versuche selber dort teilzunehmen. Dafür besuche ich einen Schreibworkshop für junge Leute am Staatstheater Braunschweig. Meine erste Veröffentlichung hatte ich im Jahre 2014 in der 12×12-Ausgabe des gleichen Jahres. Vielleicht werde ich mich in meinen Texten hier in diesem Blog auch mal literarisch austoben.

Die Brettspielleidenschaft begann, als mein Freund Micha mich fragte, ob wir zusammen zur Messe Spiel‘14 nach Essen fahren wollen. Kann man sich ja mal ansehen, dachte ich mir. Interesse für Gesellschaftsspiele war vorher bereits vorhanden, die eigene Sammlung jedoch eher klein, denn leider fehlten die Mitspieler bisher. Und dann war es dort wie in einem Schlaraffenland und wir haben beide nicht wenig Geld da gelassen. Der Beginn einer Sucht 😉 Von Spielen, welche überzeugt haben, sammeln wir auch gerne alle Erweiterungen und nutzen diese bei kommenden Spielrunden. Seither nutzen wir die Zeit in den Abendstunden und am Wochenende häufiger statt fernzusehen oder Playstation zu zocken für das gegenseitige Herausfordern bei etwaigen Brettspielen. Dabei bin ich leider meist das Opfer, aber mittlerweile schaffe ich es öfter mal mich zu behaupten. [Und werde dabei auch immer besser 😉 ] Manche Spiele entpuppen sich dabei leider als ungeeignet für nur zwei Personen. Unsere Erfahrungen und Bewertungen wollen wir in diesem Blog festhalten und mit euch teilen. Es gibt zwar bereits viele solcher Blogs, aber da jeder Spieler andere Vorlieben hat und sich allein daraus unterschiedliche Bewertungen ergeben, wollen wir sprichwörtlich unseren Senf dazu geben. Unsere Brettspielsammlung wird immer erweitert, wir sind ständig auf der Suche nach neuen, spannenden Spielen für mindestens zwei Spieler. An Silvester haben wir den Start gemacht und uns mit Freunden zum Spieleabend getroffen, hoffentlich kommt es zukünftig zu mehr solcher Treffen mit mehreren Spielern. [Ja, knapp ein Jahr später kann ich bestätigen, dass wie mittlerweile unterschiedliche regelmäßige und unregelmäßige Gruppen haben, mit denen wir Spiele ausgiebig testen können.] Davon werde ich hier dann natürlich ausführlich berichten. Auch Flohmarktbesuche und neue Schnäppchen werden hier ihre Erwähnung finden.

Achja, eine Leidenschaft hätte ich fast vergessen. Ich kann nicht ganz erklären, woher dieses Interesse kommt, aber ich liebe Schafe. Ja genau, diese wolligen Geschöpfe, die immerzu grasen und einfach schön aussehen. Auch wenn ich sonst eher wenig Wert auf Dekogegenstände lege, finden immer wieder Porzellan- und Plüschschafe ein neues zu Hause bei mir. Auch Serien wie Sheepworld oder Shaun das Schaf stehen bei mir hoch im Kurs. Und auch bei Brettspielen kann ich vor Spielen mit Schafen keinen Halt machen, daher bekommen diese ihre eigene Kategorie.

Brettspielpoesie Logo

Brettspielpoesie Logo