Vorschau Spiel’16 – Erweiterungen

Nur noch drei Wochen, dann geht der Wahnsinn wieder los. Das Jahres-Highlight eines jeden Brettspielers, die Spiel in Essen öffnet ihre Tore. Dann kann man wieder mehrere Tage durch die Messehallen schlendern, andere Spieler treffen, Spiele ansehen, anspielen oder auch kaufen. Um hinterher enttäuscht festzustellen, was man tolle Sachen verpasst hat 😉 Daher empfiehlt es sich im Vorfeld eine Liste anzufertigen, welche Spiele man unbedingt sehen muss. Dennoch wird das eine oder andere interessante Spiel mit Sicherheit nicht auf der eigenen Liste gelandet sein und man wird in Essen dennoch überrascht. Ich möchte euch heute und in den kommenden Wochen an meiner Vorbereitung teil haben lassen und verrate euch, was auf meinen Listen landet. Heute beginne ich mit zehn Erweiterungen.

Meine Listen sind komplett subjektiv und mit Sicherheit nicht vollständig, sondern Titel die mir nach heutigem Kenntnisstand wichtig sind. Ausgenommen davon sind Spiele, die ich schon vor der Messe in die Hand bekomme. Über diese werdet ihr in den kommenden Wochen ebenfalls Einiges lesen.

Um klein zu beginnen, es wird eine Mini-Erweiterung zu Keyflower mit dem Titel Keymelequin geben. Ein Blau-gelber Meeple, da kann doch nichts mehr schief gehen 😀 Dazu noch ein rot-grüner, ebenfalls für Arbeitergruppen-übergreifende Kommunikation und zwei neue Schiffsplättchen für Frühling und Herbst.

Eine weitere kleine Erweiterung, die mein Interesse geweckt hat, sind die neuen Lagerplätze für Cacao Chocolatl von Abacusspiele. Im Spiel mit der Chocolatl Erweiterung hat man sich schon so manches Mal mehr Lagerplatz gewünscht, dies wird nun möglich, wenn man die entsprechende Hütte erwirbt.

Letztes Jahr war es der Hit am Stand des österreichischen Spiele Museums und ruck zuck ausverkauft: Royal Goods von Alexander Pfister. Doch dank Lookout Spiele dauerte es nicht lange und auch diejenigen, die in Essen nicht schnell genug waren, konnten das kleine Kartenspiel erwerben. Abgesehen vom Namen Oh my Goods! – Du meine Güter! und kleinen Überarbeitungen der Anleitung hat sich nichts verändert, sodass auch Besitzer der Erstauflage sich auf die Erweiterung mit dem Titel Longs­dale in Auf­ruhr mit Story-Modus freuen können.

Auch Besitzer von 2-Personen-Spielen kommen dieses Jahr bei den Erweiterungen auf ihre Kosten. Der Kosmos-Verlag veröffentlicht die lang ersehnte Erweiterung zu Targi. Ich bin gespannt, wie man dieses so schon tolle Spiel noch bereichern möchte. Erreicht werden soll dies mit Wanderdünen und Wasserplättchen, neuen Randkarten und einer Targia-Figur.

7 Wonders: Duel bekommt mit Pantheon Götter hinzu, deren Gunst man sich über Marker sichern kann. Die Gildenkarten im dritten Zeitalter werden durch große Tempel ersetzt, die in Kombination mit der richtigen Gottheit zum Sieg helfen kann. Eine 7 Wonders Erweiterung wäre jedoch nichts ohne neue Wunder, von denen sind auch zwei dabei. Vorbesteller [UPDATE 07.11.2016 – PreOrder-Link nicht mehr verfügbar UPDATE ENDE] können sich zusätzlich noch die Freiheitsstatue als weiteres Wunder, Spielmaterial aus Metall und sogar T-Shirts sichern.

Eine Erweiterung freut mich besonders, auch wenn es sie wahrscheinlich erst nur auf Englisch geben wird: Das Würfelspiel Pandemie – Die Heilung wird um experimentelle Medikamente erweitert. Ich möchte auf jeden Fall einen Blick darauf werfen, wenn nicht sogar gleich einstecken, denn das Spielmaterial ist ja recht sprachneutral.

Nun kommen wir zu Erweiterungen für Spiele, die bereits erweitert wurden. Für Russian Railroads wird es neben den deutschen Eisenbahnstrecken zukünftig auch amerikanische geben, mit denen man jede Menge Punkte erzielen können soll. Viel mehr ist noch nicht bekannt, außer das es wohl keine große Schachtel dazu geben wird.

Auch das Spiel des Jahres aus 2015 Colt Express bekommt erneut Zuwachs. Ein Spieler kann zukünftig auch einen neuen weiblichen Charakter und sogar den Marschall verkörpern. Dieser hat andere Siegbedingungen. Zudem wird an den Zug ein Gefangenentransport angehängt. Die Befreiung eines Gefangenen kann sich für einen Spieler lohnen.

Letztes Jahr gab es eine gemeinschaftliche Erweiterung zu dem zum Kennerspiel nominierten Orléans, mit kooperativen Szenario, diversen Solo-Szenarien und einer speziellen 2-Spieler-Variante. In diesem Jahr gibt es wieder eine rein kompetitive Erweiterung mit dem Titel Orléans: Handel & Intrige. Die vier separaten Module orientieren sich mehr am Grundspiel mit neuen Akzenten.

Zwar kann der nächste Titel auch ohne Grundspiel gespielt werden, aber es setzt die Geschichte der ersten beiden Teile fort und bekommt daher einen Platz auf dieser Liste. Die Rede ist von Die Legenden von Andor III: Die Letzte Hoffnung. Es wird uns hoffentlich verraten, wie die Geschichte unserer Helden ausgeht.

Die zehn Titel sind zwar schon voll, aber in diesem Zusammenhang möchte ich gerne noch etwas erwähnen. Es gibt zum zweiten Mal einen Brettspieladventskalender von Frosted Games, wieder prall gefüllt mit 24 Mini-Erweiterungen in einer noch größeren Box als im ersten Jahr. Doch wer jetzt Angst bekommt, wie er noch mehr Platz für die Rückreise schaffen soll, der kann sich auch alle Erweiterungen in einer handlichen Box zu legen. Dann geht aber das Adventskalender-Feeling möglicherweise ein wenig verloren. Doch das ist nicht alles, Frosted Games bietet nämlich auch die DSP-Goodie-Box an. Sie enthält vier Erweiterungen zu Spielen aus der Top 10 des Deutschen Spielepreises 2016. Und wie wir bereits wissen sind das Mombasa, Codenames, T.I.M.E Stories und Isle of Skye. Kleine Einblicke bekommt ihr bei Instagram.

Ähnliche Artikel:

Ein Gedanke zu “Vorschau Spiel’16 – Erweiterungen

  1. Pingback: Vorschau Spiel 2016 – Erweiterungen - Brettspielfeed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.