Sherlock Holmes: Beratender Detektiv – Vorher / Nachher

Logo Vorher/Nachher

Logo Vorher/Nachher / Foto: Brettspielpoesie

Detektivspiele sind neben Escape Room-Spielen aktuell völlig im Trend. Doch blickt man auf die Spiel des Jahres-Historie zurück, lässt sich dort für das Jahr 1985 der Titel Sherlock Holmes Criminal Cabinet als Sieger des Hauptpreises entdecken, einer der ersten Vertreter dieses Spielgenres, wie es scheint. Da verwundert es kaum, dass ein Verlag an den aktuellen Trend anknüpfen möchte, um nach über drei Jahrzehnten mit einer Neuauflage davon erneut die Spieler zu erreichen. Ich habe den ersten Fall der Neuauflage vorab spielen dürfen und möchte diesen nun mit der Ausgabe aus den 80ern vergleichen. 

Als Sherlock Holmes Criminal Cabinet erstmalig erschien, war ich selbst noch gar nicht auf dieser Welt. Verglichen mit anderen Spielen, aus dieser Zeit, war es wohl eine besondere Art von Spiel. Wobei Spiel vielleicht sogar etwas zu weit führt, auch die Spiel des Jahres Jury erkannte damals, das es sich dabei mehr um „spielerisch angereicherte(n) Denksport“ handelte, den die Jury damals für auszeichnungswürdig erachtete. Und auch heute sind die Fälle noch spannend. Da sie zur Zeit von Sherlock Holmes spielten, also um den Jahrhundertwechsel um 1900, merkt man ihnen ihr eigenes Alter nur bedingt an.

Sherlock Holmes Consulting Detective Spielmaterial / Foto: Brettspielpoesie

Ein Unterschied fiel mir, wie auch schon bei Die Sternenfahrer von Catan, sofort ins Auge: Das Spiel aus den 80ern siezt die Spieler, während in der aktuellen Ausgabe die Spieler geduzt werden. Das finde ich sehr viel sympathischer und es passt besser in die aktuelle Spielszene, in der generell häufig geduzt wird. Ansonsten hat sich gar nicht viel verändert. Es gibt immer noch einen in fünf Bezirke unterteilten Stadtplan von London, ein umfangreiches Adressbuch und Tageszeitungen aus der damaligen Zeit. Die Tageszeitungen sind, genau wie die einzelnen Fallbeschreibungen und -auflösungen, nicht mehr gesammelt in einem Heft, sondern für jeden der zehn Fälle separat. Die Zeitungen wirken auf mich nun authentischer, da sie nur aus einem aufklappbaren Blatt bestehen. Insgesamt wirkt das überarbeitete Material optisch einfach etwas ansprechender.

Sherlock Holmes Beratender Detektiv Spielmaterial / Foto: Brettspielpoesie

Das Material liegt während einer Partie ausgebreitet auf dem Tisch verteilt, die Fallakte bringt den Spielern das aktuelle Szenario näher und lässt sie erahnen, was heraus gefunden werden soll. Dazu können sämtliche Orte Londons besucht werden, indem die Bezeichnung auf dem Stadtplan heraus gesucht und der passende Abschnitt gelesen wird. Es gibt viele Orte, die nicht weiterhelfen. Es ist die Aufgabe der Spieler herauszufinden, welche Orte für den aktuellen Fall entscheidend sind und daher aufgesucht werden sollten.

Die genauen Fragestellungen werden erst offenbart, wenn die Spieler gemeinsam entscheiden, alle nötigen Informationen beisammen zu haben und die Partie beenden zu wollen. Neben den Standard-Fragen gibt es noch die Möglichkeit zusätzliche Fragen zu beantworten. Die korrekte Beantwortung der Hauptfragen wird mit jeweils 25 Punkten belohnt, die Zusatzfragen mit 10. Da wir in die Fußstapfen des großen Meisterdetektives treten wollen, müssen wir uns noch mit ihm vergleichen. Für jeden Hinweis, den wir mehr benötigt haben, als Sherlock Holmes, werden 5 Punkte abgezogen. Im Normalfall benötigen die Spieler sicherlich mehr Hinweise, können durch die Zusatzfragen aber dennoch aufholen. Belohnt werden wir noch mit dem perfekten Lösungsweg, denn Sherlock selbst lässt uns wissen, wie es ihm gelungen ist, den Fall zu lösen.

Fazit:

Die Spielidee ist so simpel, wie genial: Die Spieler bekommen einen Haufen Hinweise und  müssen daraus die relevanten Informationen finden, um den Fall korrekt aufzulösen. Nichts anderes macht Detective Stories oder DetectiveUnd dennoch gefallen mir diese  Spiele etwas besser. Bei den Detective Stories ist jede Box ein Fall für sich, das heißt alles in dieser Box enthaltene Material ist auch relevant für den vorliegenden Kriminalfall. Bei Sherlock Holmes: Beratender Detektiv ist das meiste Material für verschiedene Fälle von Interesse, daher können sich die Spieler an Details aufhalten, die nicht direkt mit dem aktuellen Fall zusammenhängen. Wie auch schon bei Watson & Holmes empfinde ich den Spagat schwierig, ausreichend Hinweise einzuholen, um den Fall korrekt zu lösen und dennoch keiner falschen Fährte auf den Leim zu gehen. Für Freunde solcher Spielideen sicherlich dennoch einen Blick wert, wenn das alte Sherlock Holmes Consulting Detective noch nicht bekannt sein sollte.

Die Fälle wurden laut Verlag überarbeitet, beim ersten Fall konnten wir nur kleine Unterschiede bei den zu beantwortenden Fragen feststellen. Bei den Space Cowboys sind bereits zwei Erweiterungen zu dieser Neuauflage veröffentlicht wurden, sie entsprechen nicht exakt den früheren beiden Erweiterungen. Stattdessen wurden nur ausgewählte Fälle überarbeitet und ganz neue hinzugefügt, vielleicht bringt Asmodee diese ja auch noch in einer deutschen Version heraus. Wer sich noch nicht sicher ist, ob diese Art von Spiel für ihn geeignet ist, kann sich auf der Asmodee-Webseite einen Demo-Fall herunterladen und es einfach ausprobieren.

Ähnliche Artikel:

3 Gedanken zu “Sherlock Holmes: Beratender Detektiv – Vorher / Nachher

  1. > Bei den Space Cowboys sind bereits zwei Erweiterungen zu dieser Neuauflage veröffentlicht wurden, sie entsprechen nicht exakt den früheren beiden Erweiterungen. Stattdessen wurden nur ausgewählte Fälle überarbeitet und ganz neue hinzugefügt

    Das ist nicht ganz richtig, aber auch nicht ganz falsch.

    Im Original bestand die Reihe in den 80ern aus 5 Spielen, von denen es leider nur die ersten drei nach Deutsch geschafft haben.

    Die Neuauflage von Space Cowboys besteht aus 4 Spielen (bzw. das letzte ist für Ende nächsten Monats angekündigt.)
    – Die Themse-Morde & andere Fälle (entspricht wie im Artikel beschrieben dem alten Spiel „Criminal Cabinet“)
    – Carlton House & Queen’s Park (entspricht den beiden alten auch auf Deutsch erhältlichen 2. und 3. Teilen „Tatort London“ und „Die Queen’s Park Affaire“, plus zwei weiteren hierzulande nie erschienenen Fällen)
    – „Jack the Ripper & West End Adventures“ (entspricht der seinerzeit nur auf Englisch erschienenen 5. Erweiterung „West End Adventures“, plus eine neue vierteilige Kampange um Jack the Ripper)
    – „The Baker Street Irregulars“ (komplett neu, entspricht keinem der alten Spielen)

    Demnach ist also alles was seinerzeit bei Kosmos auf Deutsch erschien auch in dieser Neuauflage enthalten.
    Nicht enthalten sind jedoch der ursprüngliche 4. Teil „Adventures by Gaslight“, sowie zwei 2013/14 in Frankreich erschiene Fälle „Les Masques Africains“ (Die afrikanische Maske) und „L’Homme Sans Visage“ (Der Mann ohne Gesicht). Laut aktuellem stand hat Space Cowboys auch nicht vor, diese nachzuholen.

    • Hallo Tribble,
      vielen Dank für diese Klarstellung, es war tatsächlich nicht ganz einfach bei den vielen Versionen mit unterschiedlichen Titeln in den verschiedenen Sprachen durchzusteigen. Tolle Auflistung!

      • Ich verstehe was du meinst, ich habe auch ewig gebraucht bis ich einen Überblick hatte.

        Es ist halt auch nicht leicht, da die Reihe im Laufe der Jahre durch viele verschiedene Hände in unterschiedlichen Ländern ging.
        Tatsächlich war meine Auflistung, was alles in der aktuellen Neuauflage fehlt, lediglich der kleinste gemeinsame Nenner. Es gibt noch einige weitere Fälle, bei denen man geteilter Meinung sein kann, ob sie offizieller Teil der Reihe sind (Fälle die in Spielemagazinen erschienen, von Fans online geschriebene Fälle die aber von ausländischen Verlagen auf ihrer Webseite promoted wurden, ect.)

        Wenn etwas Fremdwerbung erlaubt ist: Bei BoardGameGeek hat die Reihe ihre eigene Kategorie. Und auch im Sherlock Holmes Wiki versuche ich mich derzeit an einem Überblick, die das ganze zeitlich etwas mehr einordnet (ist aber noch im Aufbau)

        https://boardgamegeek.com/boardgamefamily/46472/sherlock-holmes-consulting-detective
        https://sherlockholmes.fandom.com/de/wiki/Sherlock_Holmes:_Beratender_Detektiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.