Unterwegs in der Totenstadt

Weltuntergangs-Szenarien mit Zombies erobern die Welt, schon seit mehreren Jahren. Ob auf dem Fernseher bzw. der Kinoleinwand (The Walking Dead, Zombieland oder Shaun of the Dead) oder in Computerspielen (The Last Of Us, Silent Hill oder Resident Evil). Überall begeistert uns die Idee durch diese seelenlosen, vor sich hin vegetierenden Wesen fast die gesamte Menschheit ausgerottet zu sehen und nur einer kleinen Gruppe Überlebender beim Kampf um Leben und Tod zuzusehen oder dieser Gruppe anzuführen. Ein Biss führt dazu, selber einer der ihren zu werden. Eigentlich ein super Thema für eine Brettspiel-Umsetzung, wie bereits mit Zombicide, Zombie 15′ oder Winter der Toten unter Beweis gestellt wurde. Auch  Huch&friends konnte dies bereits mit Pints of Blood ganz nach Shaun of the Dead-Manier umsetzen, welches mit einer Menge schwarzen Humors das Spielgeschehen spannend und witzig macht.

Pints of Blood

Pints of Blood Cover
Cover / Foto: Huch! & friends

Stell Dir vor Du bist in einem englischen Pub gefangen, draußen wimmelt es nur so vor Untoten, die versuchen einzudringen. Was soll man da machen? Ganz klar: Bier trinken, Chips futtern und auf Rettung hoffen – und mit Dartpfeilen und Feuerlöschern den Zombies entgegentreten. Dies könnt ihr nun im neuen Huch&friends-Spiel „Pints of blood“ tun. „Ein geselliges Pub-Spiel. Mit Zombies“ heißt der treffende Untertitel für dieses kooperative Spielerlebnis. Ein Vergleich zu dem Film „Shaun of the Dead“ liegt nahe, auch wenn Film und Spiel nichts miteinander zu tun haben.