Balsam für das Sammlerherz

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Promos sind so eine Sache für sich, die einen mögen sie, andere haben dafür gar nichts über. Ich mag Promos, sie erfreuen mein Sammlerherz, ich habe gerne alles komplett. Aber nicht zwingend um jeden Preis. Immer seltener gibt es Promos wirklich als kostenloses Promotionsmaterial, häufig muss dafür bezahlt werden. Beim einen Verlag mehr, beim anderen weniger. Sind die Preise fair, finde ich das auch okay, so versuchen die Verlage den Drittmarkt klein zu halten. Denn für Promos werden auf Verkausplattformen im Internet manchmal extreme Preise gefordert. Und häufig findet sich auch ein verzweifelter Komplettionist, der solche Preise zahlt…

Weiterlesen

Karate Tomate

Karate Tomate Cover

Cover / Foto: Amigo Spiele

Wisst ihr eigentlich was passiert, wenn die Kühlschranktür geschlossen wird? Wen das Licht ausgeht, drehen die Inhalte vielleicht so richtig auf. Besonders im Gemüsefach, wo sich verschiedenste Gemüsesorten aufhalten müssen. Doch hat sich schon mal Jemand Gedanken darüber gemacht, was die Aubergine denkt, wenn sie neben einer schlanken Karotte liegt? Oder ob der Mais und der Brokkoli sich verstehen? Bei Karate Tomate bekommen diese Gemüsesorten die Gelegenheit ihre Probleme untereinander aus der Welt zu schaffen. Der Titel lies mich beim ersten Überblick über die Herbst-Neuheiten aus dem Amigo-Verlag ziemlich kalt, doch der Autor lies mich aufhorchen: Reiner Knizia. Deswegen gab ich dem Spiel eine Chance und so viel vorab: Ich habe es nicht bereut.

Weiterlesen

Outback

Outback Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Autor Michael Kiesling kann auf ein erfolgreiches Spielejahr zurück blicken. Er konnte mit Azul sowohl das Spiel des Jahres als auch den Sieger des Deutschen Spielepreises stellen und ist mitverantwortlich für Heaven & Ale, welches zum Kennerspiel des Jahres nominiert war. Entsprechend hoch sind die Erwartungen, wenn dieser Autor ein weiteres Spiel auf den Markt bringt. Outback kommt zudem mit einem richtigen Eyecatcher daher, denn dem Spiel liegt ein Pappjeep bei. Die Aufgabe ist es niedliche Tierplättchen auf seinem eigenen Spielertableau anzuordnen, klingt doch irgendwie nach Ähnlichkeiten zu Azul, also habe ich es mir genauer angesehen.

Weiterlesen

Deutscher Spielepreis 2018

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Heute möchte ich noch einmal eine ganze Woche zurück blicken, zurück zum vergangenen Mittwoch, dem ersten Tag für mich und viele Presservertreter auf der diesjährigen Spiel. Nach der Pressekonferenz und der anschließenden Neuheitenschau, von der ich noch immer nicht alle Bilder bei Instagram gepostet habe und dies in den nächsten Tagen weiter tun werde, ging es am Abend noch einmal zur Messe. Dafür hatten wir sogar extra Abendkleidung eingepackt, denn der Merzverlag wünscht sich einen festlichen Rahmen zur Verleihung des Deutschen Spielepreises und seit 2017 auch zur feierlichen Bekanntgabe des innoSPIEL-Gewinners.

Weiterlesen

Spiel’18 – Tag 4

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Nach einer etwas längeren Nacht, immerhin wurden die Uhren noch ein vielleicht letztes Mal zurück auf die Winterzeit gestellt, ging es am Sonntag ein letztes Mal für dieses Jahr für uns zur Messe. Der Sonntag bedeutet für mich eigentlich immer herum schlendern und dabei rechts und links zu schauen, was bisher vielleicht an einem vorbeigegangen ist. Heute war es auch nicht ansatzweise so voll wie am Vortag, man konnte recht entspannt umher schlendern und musste sich nirgends durch die Gänge quetschen.

Weiterlesen

Spiel’18 – Tag 3

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Nun bin ich wieder zu Hause und versuche die letzten Tage zu rekapitulieren. Gerne hätte ich diese Berichte früher veröffentlicht, aber die letzten Tage waren schon recht anstrengend und ein wenig Schlaf benötige ich auch. Dennoch möchte ich nichts davon missen, es waren wieder wahnsinnig tolle Tage und ich freue mich bereits jetzt auf die Spiel 2019. Am Samstag hatte ich einen sehr straffen Zeitplan mit vielen Terminen, von denen ich nun ein wenig berichten möchte.

Weiterlesen

Spiel’18 – Tag 2

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

So früh wie heute durfte ich noch nie die Messehallen betreten, der österreichische Verlag Rudy Games hatte zum Frühstück eingeladen. Dort fanden sich so viele Blogger ein, dass leider nicht jeder einen Happen abbekommen hat. Doch war es schön gemeinsam in den Messetag zu starten und hier und da nette Gespräche zu führen, bevor die Menschenmassen die Hallen erstürmten. Das konnte ich heute wirklich live erleben, denn der zweite Tag begann direkt mit meinem ersten Einsatz am Beeple-Stand. Weiterlesen

Spiel’18 – Tag 1

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Nun ist der erste Tag der Spiel’18 auch schon wieder vorüber. Wir starteten ganz entspannt in den Tag, wie jedes Jahr plante ich in den ersten Stunden keine Termine ein, wir wollten uns einfach ein wenig treiben lassen, hier und da bereits ein Spiel oder eine Promo mitnehmen. Dieses Jahr haben wir keine Vorbestellungen getätigt, es gab auch eigentlich nichts von dem wir im Vorfeld gesagt haben, das müssen wir uns unbedingt früh besorgen, das dürfen wir auf keinen Fall verpassen. So konnten wir wirklich entspannt den Messebeginn genießen.

Weiterlesen

Spiel’18 – Tag 0

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Es ist jetzt Donnerstag früh und der erste Tag der Spiel’18 ist für uns bereits vorüber. Aber wir haben noch vier Tage vor uns und bis heute sind hoffentlich auch alle Stände schön hergerichtet, gestern Nachmittag wirkte es noch nicht überall so, als gäbe es dort heute etwas zu sehen. Aber ich bin mir sicher, dass alle Verlage es geschafft haben, um sich heute und in den nächsten vier Tagen präsentieren zu können. Es war ein wirklich schöner Tag mit einigen völlig neuen Erlebnissen für mich, von denen ich nun ein wenig berichten möchte.

Weiterlesen

Das tiefe Land

Das Tiefe Land Cover

Cover / Foto: Feuerlandspiele

Dies ist ein Spiel, welches wie für mich gemacht zu sein scheint. Auf den ersten Blick bietet es alles, was von einem typischen Rosenberg erwartet wird: Schafe, Deiche, Workerplacement. Doch ist es nicht von Uwe Rosenberg, sondern ein Werk von Fans des Erfolgsautors bei dem die Spieler in die Rolle von Schafzüchtern schlüpfen. Ein Traum für mich! Ich erinnere mich noch an einen Urlaub an der Nordsee, wo mir eine ganze Herde Deichschafe einfach so hinterher gelaufen ist. Okay, sie waren durch einen Zaun von mir abgegrenzt, es war das für ein besonderes Gefühl :-D Und nun kann ich dies am Spieltisch erneut durchleben. Doch werden wir sogleich aus der heilen Welt herausgezogen, denn die Flut kommt und wir sollten dafür sorgen, dass der Deich hält, damit unsere Schafe nicht ertrinken.

Weiterlesen