2. Advent 2022

Ich bin überwältigt, wie viele Teilnahmen für das vergangene Gewinnspiel eingegangen sind. Vor allem hat es mich gefreut, dass die meisten von euch die Frage ausführlich beantwortet haben. Es hat mir Freude bereitet, eure Antworten zu lesen und erfahren, wie ihr die Adventszeit verbringt. Plätzchen backen und Weihnachtsmarkt-Besuche stehen bei euch ganz hoch im Kurs. Auch die Wohnung adventlich dekorieren und Weihnachtsmusik hören, haben viele genannt. Und zusätzlich Weihnachtsfilme anzusehen. Viele Spiele wurden nicht aufgeführt, aber das wunderbare Zug um Zug Skandinavien, welches ich ganz vergessen hatte. Mir gänzlich unbekannt und wohl auch einfach kein Spiel für mich ist Das Ältere Zeichen: Das Grauen aus dem Eis. Selbst Monopoly, Stand, Land, Vollpfosten und Mensch ärgere Dich nicht wurden genannt.

Unter Schafen 11/22

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die SPIEL liegt einige Zeit hinter uns, auch Black Friday und Cyber Monday sind vorbei. Und wer an diesen Tagen noch keine Schnäppchen gemacht hat, bekommt bis zu den Weihnachtstagen jeden Tag weitere Angebote in den diversen Adventskalendern präsentiert. Da kann die Besinnlichkeit schon mal auf de Strecke bleiben. Um mir und euch die diesjährige Adventszeit ein wenig zu versüßen, habe ich mir ein Adventsgewinnspiel überlegt. Und die ersten Antworten sind bereits sehr interessant. Noch bis Mitternacht ist es möglich, sich eine Gewinnchance auf ein Exemplar der deutschen Ausgabe von One Card Wonder zu sichern. Es warten noch weitere interessante Gewinne darauf ein neues zu Hause bei einem von euch zu finden, also schaut am besten jede Woche rein und nehmt an der aktuellen Verlosung teil.

1. Advent 2022

Es ist noch nicht einmal Dezember, aber bereits der 1. Advent. Ich habe mir für die diesjährige Adventszeit überlegt, einige Leser von euch mit einem neuen Spiel zu beglücken. Dafür stelle ich euch an jedem Adventssonntag eine kleine Aufgabe, thematisch passend zur Adventszeit. An jedem Adventssonntag gibt es andere Spiele zu gewinnen, die im jeweiligen Gewinnspielbeitrag genannt werden. Zum Start in die wunderbare Adventszeit gibt es ein Spiel zu gewinnen, in welchem es darum geht Wunder zu errichten.

Terra Nova

Expertenspiele haben es eher schwer,
um sie zu spielen benötigt man mehr:
Mehr Zeit sie komplett zu genießen,
mehr Gehirnschmalz sollte fließen,
komplexere Regeln sind zu verstehen,
sonst wird man dabei untergehen.
Solche Spiele nicht jeder spielen mag,
oder es ist einfach nicht der richtige Tag.
Daher hat sich Andreas Faul die Mühe gemacht,
und das Regelwerk zu Terra Nova erdacht.
Da Terra Mystica als Lieblingsspiel sein Vorbild war,
war das Spielgefühl zu behalten für ihn ganz klar.
Ihm gelang es die Regeln herunterzubrechen,
um weniger erfahrene Spieler anzusprechen.

Wo geht’s hier zum Ausgang?! – No. 45

Bei den vielen Escape Room-, Detektiv- und Ermittlerspielen an Markt, ist es immer schwieriger ein Thema oder eine Mechanik zu finden, die es so noch nicht gibt. Das ist für mich kein wirkliches Problem, solange sich ein neues Spiel nicht bloß wie eine billige Kopie eines bereits erschienenen Spiels anfühlt. Oder ein Thema verwendet wird, dass sich so langsam wirklich ausgelutscht anfühlt. Hin und wieder gelingt es trotzdem, mit Thema, Mechanik oder sogar beidem zu überraschen. Das ist einer der Gründe, wofür ich diese Spiele so liebe. Ravensburger geht aktuell neue Wege mit einen 3D-Puzzle-Abenteuer durch verschiedene Zeitlinien, was in letzter Zeit häufiger Thema solcher Spiele war. Magnificum lädt uns zum Dinner einer alten Dame und Unlock! lässt bekannte Spielwelten völlig neu erleben. Stillleben schlägt einen anderen Weg ein, als zuvor erschienene Krimispiele des Verlags, begibt sich dabei aber auch nicht auf völlig unbekanntes Terrain in diesem Genre.

Libertalia – Vorher / Nachher

Als bei Stonemaier Games mit Libertalia-Winds of Galecrest eine überarbeitete Neuauflage von Libertalia aus dem Jahr 2012 aufkam, war ich relativ unbeeindruckt. Ich hatte zuvor nicht viel über dieses Spiel gehört. Im Gegensatz zu anderen Titeln, die vor meiner Rückkehr in die Welt der Brettspiele auf den Spiel des Jahres-Listen oder beim Deutschen Spielepreis verewigt wurden, war mir Libertalia einfach noch nicht untergekommen. Eine kurze Präsentation des Spiels im Rahmen der BerlinCon lies uns darauf hoffen, damit ein geeignetes Spiel für unsere Spielrunde zu sechst mit weniger spielerfahrenen Kollegen zu bekommen. Die ersten Stimmen nach Veröffentlichung klangen ebenfalls nicht schlecht. Und wie es der Zufall so will, fiel mir kurz darauf eine Ausgabe der ersten Version vom Verlag Marabunta in die Hände, welche mir der Besitzer direkt mit gab, obwohl ich doch eigentlich nur Fotos machen wollte. Daher kann ich euch nun aber die beiden Auflagen im Vergleich vorstellen.

Unter Schafen 10/22

Wie jedes Jahr stand der Oktober ganz im Zeichen der SPIEL. Dort haben ich abermals eine wunderbare Zeit verbracht. Ich habe interessante Gespräche geführt, tolle Spiele entdeckt und auch einige davon mit nach Hause genommen. Jetzt könnte man denken, entsprechend wurde auch sehr viel gespielt. Doch was vor dem Spielen kommt, ist das Auspöppeln und das muss ja zelebriert werden. Fotostrecken vom Auspöppeln der umfangreicheren Spiele kann man auf meinem Instagram-Kanal anschauen. Darauf folgt das Regellesen und dann erst kommt man in den Genuss der neuen Spielerlebnisse. Doch leider hatte ich dieses Jahr keinen Urlaubdirekt im Anschluss an die SPIEL. Natürlich wurden dennoch diverse Neuerscheinungen auch schon gespielt, aber tatsächlich noch nicht alle. Es war aus Sicht gespielter Spiele und Partien trotzdem wieder ein guter Monat.

Rückkehr zur Isla Nublar

Dinosaurier bieten immer schon,
für die Menschen eine Faszination.
Die Isla Nublar wurde auserkoren,
manch einen Dino zurückzuholen,
und sie in einem Park zu präsentieren,
ohne Bedenken sie könnten attackieren.
Doch kam es auf der Insel anders als gedacht,
nun sind die Dinosaurier dort an der Macht.
In diesem Spiel sollte es euch gelingen,
wertvolles Material von der Insel zu bringen.
Ihr könnt Camps errichten und Karten kaufen,
doch werden die Dinos irgendwann laufen.
Sie trampeln platt, was ihnen kommt in die Quere,
es gewinnt, wer trotzdem seine Punkte gut vermehre.

Wo geht’s hier zum Ausgang?! – No. 44

Das Angebot an Escape Room-, Ermittler- und Detektivspielen wächst und wächst, es gibt immer wieder neue Spielideen in diesem Genre und etablierte Serien werden ausgebaut. Auch wenn ich diese Spiele wirklich gerne spiele und mich freue, neue Ideen kennen zu lernen, bin ich doch auch etwas verwundert darüber, wie lange dieser Trend bereits anhält. Auf dieser erfolgreichen Wellte möchte offenbar langsam wirklich jeder Verlag mitschwimmen und so gibt es neben den diversen Erscheinungen im Eigenverlag (wie z.B. Kalinasu von Key Enigma) oder von Escape Room-Anbietern (Reif für die Insel von Hidden Games) auch noch immer neue etablierte Brettspielverlage, die mitmischen wollen. Zuletzt waren dies Amigo Spiele mit Unsolved und Hasbro mit Cluedo – Krimi & Rätsel-Spiel.

Tabannusi – Baumeister von Ur

Was machen die Spieler bei Tabannusi nur?
Sie sind Baumeister der Hafenstadt Ur.
In dieser Aufgabe sind sie bestrebt,
mitzuwirken, wie die Stadt entsteht.
Bauplätze in fünf Bezirken existieren,
auf diese sollte man sich konzentrieren.
Dort ausliegende Würfel geben an,
wohin man sich als nächstes begeben kann.
Sind diese Würfel irgendwann aus,
kommt eine Gebietswertung dabei heraus.
Solche wird man nicht viele erleben,
umso wichtiger, dass sie viele Punkte geben.