#BG2GETHER – Juli 2021

BG2Gether Banner Poesie
BG2Gether Banner / Foto: BG2ETHER

Im Juni bin ich mit Christian von Spielstil, Christian von Prett & Pad sowie Pam & Michael von der Brettspielgarde mit der Aktion #BG2GETHER gestartet, einen Monat später geht es heute mit einer neuen Frage weiter. Es hat sich mit den Hausis auch ein weiterer Blogs dazu gesellt, sodass es hoffentlich noch diversere Antworten gibt. Ich musste dieses Mal sehr viel länger überlegen, welche Antwort ich geben soll. Von daher bin ich extrem gespannt auf die anderen Antworten auf folgende Frage:

Welcher Mechanismus ist deiner Meinung nach überflüssig? 

#BG2GETHER

#BGTogether Juni'21
#BG2gether Juni’21 / Foto: #BG2gether

Vor einigen Wochen wurde ich von Christian vom Blog Spielstil angeschrieben, ob ich Lust hätte an einer gemeinsamen Aktion im Brettspiel-Hobby teilzunehmen. Natürlich habe ich sofort Interesse bekundet und bin nun dabei, den Grundstein für #BG2GETHER zu legen. Dabei gibt es jeden Monat eine interessante Frage, die alle teilnehmenden Blogs auf Ihrem Kanal auf ihre Art und Weise beantworten. Ich bin gespannt auf die Antworten der weiteren Teilnehmer und würde mich auch über Feedback aus der Community freuen, vielleicht habt ihr ja auch Lust die aktuelle Frage zu beantworten.

Was ist denn eure liebste Brettspielerinnerung aus der Kindheit?

Was ist hier bloß los?

Seit mehr als 10 Tagen gab es auf diesem Blog keine Veröffentlichung eines neuen Artikels. Obwohl die Nominierungen zum Spiel und Kennerspiel des Jahres bekannt sind, habe ich schriftlich noch gar keinen Kommentar dazu verfasst. Und wer mir auch auf Instagram folgt, konnte feststellen, dass ich am langen Pfingstwochenende kaum etwas gespielt habe, die meisten Posts zeigen Rätselbücher und Challenge-Bilder. Da kann man sich schonmal fragen, was denn hier los ist. Und dazu möchte ich nun gerne Aufklärung liefern.

Auflösung Gewinnspiel 02/2021

Logo Brettgeschichte
Logo Brettgeschichte / Foto: Brettspielpoesie

Das Gewinnspiel zum 6. Bloggeburtstag wurde fristgerecht am vergangenen Sonntag beendet, ich möchte mich für die rege Teilnahme bedanken. Eure größtenteils sehr positiven Kommentare geben mir wieder neuen Schwung mit diesem Blog weiterzumachen. Es ist schön zu wissen, dass die Arbeit, die ich investiere, auch Anklang findet. Ich möchte euch nun einen kleinen Einblick in die Rückmeldungen geben und was ich plane umzusetzen.

6. Bloggeburtstag

Logo Brettgeschichte / Foto: Brettspielpoesie

Die Zeit einfach wahnsinnig rennt,
den „Geblogstag“ habe ich wohl verpennt.
Seit 6 Jahren und einem Monat schon,
ist eure Aufmerksamkeit mein Lohn.
Drum möchte ich nun von euch wissen,
was würdet ihr am meisten vermissen?
Oder auch anders gesprochen,
was würdet ihr euch erhoffen?
Teilt Kritik und Wünsche mit,
um zu Gewinnen mit etwas Glück…

Quizshows & Brettspiele

Logo Brettgeschichte / Foto: Brettspielpoesie

„Wir haben 100 Leute gefragt,…“ – So begann jede Runde der großartigen Fernseh-Quizshow Familienduell, die ich als Kind geliebt habe. Da sie zu meiner Schulzeit vormittags lief, war es mir leider nur möglich sie in den Ferien zu schauen oder wenn man mal krank zu Hause blieb. Jede Zeit hat so ihre bestimmten TV-Formate und für die damals beliebten TV-Shows war die Zeit irgendwann einfach vorbei. Auch als manche dieser Shows einige Jahre später auf einem anderen Sender wiederbelebt wurden, so kam doch nicht mehr das Gefühl von damals auf. Aber nun scheint die Zeit wieder bereit dafür, solche TV-Shows im Vorabend zu schauen. Schon seit längerer Zeit laufen auf ARD täglich im Vorabendprogramm unterschiedliche Quizshows, die ich alle gerne schaue. Entweder treten dabei unbekannte Teilnehmer gegen professionelle Quizspieler an (Gefragt – Gejagt bzw. Quizduell Olymp) oder zwei Promis jeweils an der Seite von Elton und Bernhard Hoecker gegeneinander (Wer weiß denn sowas!?). Bernhard Hoecker ist ja auch dafür bekannt, gerne Mal zu einem Brettspiel zu greifen. Und zu allen dreien Shows gibt es auch gleichnamige Brettspiele, also scheint es da doch eine Schnittmenge aus Brettspielern und Quizshow-Freunden zu geben…

Guerilla – Marketing again

Logo / Foto: Brettspielpoesie
Logo / Foto: Brettspielpoesie

Schon über vier Jahre ist es her, als Friedemann Friese mit einer Marketing-Aktion Aufsehen erregte. Er wollte den Spielern seine neueste Kartenspiel-Idee vorurteilsfrei unterjubeln, weshalb er kommentarlos 150 Exemplare versendete oder bei Spieletreffs einfach liegen gelassen hat. Es gab viel weniger Reaktionen, als es der Autor erhofft hatte, dennoch war es in meinen Augen eine ziemlich gelungene Marketing-Aktion, wie wir sie in der Brettspielszene nur selten erleben. Zwei Jahre später machte Mattel Schlagzeilen mit der Ankündigung Scrabble in Buchstaben YOLO umzubenennen, um mehr junge Spieler anzusprechen. Es wurde extra ein Video mit MC Fitti gedreht, um der Pressemitteilung mehr Glaubwürdigkeit zu schenken, am Ende war es aber doch nur eine Finte. Und nun, weitere zwei Jahre später, tauchen mysteriöse Postkarten auf…

5. Bloggeburtstag

Schon fünf Jahre bin ich dabei,
passiert ist in dieser Zeit allerlei.
Vieles wurde hier geschrieben,
darüber teile ich meine Vorlieben.
Natürlich nur in Bezug auf Brettspiele,
von denen jährlich erscheinen so viele.
Ich möchte für euch eine Orientierung sein,
um zu entdecken, welche Spiele sind fein.
Doch möchte ich euch ebenso warnen,
vor schlechten Spielen, die sich gut tarnen.
Ich hoffe ihr bleibt noch lange dabei,
findet weiter Gefallen an meiner Schreiberei.

Jahresrückblick 2019

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Frohes neues Jahr! Ich hoffe ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet, habt vielleicht das ein oder andere am Silvesterabend spielen können. Wir waren mit unseren Nachbarn zusammen, nach ausgiebiger Nahrungsaufnahme kamen ganz bewusst Partyspiele zum Einsatz, da gibt es sonst zwischen all den Neuheiten eher selten Gelegenheit zu. Vor einem Jahr habe ich mich gegen einen Jahresrückblick entschieden, zu wenig Außergewöhnliches hatte ich erlebt und wollte den Artikel des Vorjahres nicht in groben Zügen wiederholen. Doch kann ich nun auf einige Veränderungen zurückblicken.

Brettspielshopping

Brettgeschichte Logo
Logo / Foto: Brettspielpoesie

Ich habe mir mal wieder etwas überlegt. Ich schaue immer und überall gerne ob und was für Spiele angeboten werden. Das mache ich fast immer in meiner Heimatstadt Braunschweig, wenn ich irgend etwas in der Innenstadt zu erledigen habe, aber auch an allen anderen Orten, die ich besuche, wenn es die Zeit zulässt. Von Staunen über die üppige Auswahl oder die tollen Sonderangebote, zu Kopfschütteln über die ausgewählten Spiele (häufig in Supermärkten) bis hin zu einem Schmunzeln über gewisse Stilblüten ist schon alles dabei gewesen. Und diese Momente möchte ich von nun an gerne regelmäßig mit euch teilen.