Darf’s noch etwas mehr sein?

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Brettspiele sind kein günstiges Hobby. Zumindest nicht, wenn man man viele neue Sachen früh probieren möchte und gerne eine eigene größere Sammlung anhäuft, statt die Spiele auszuleihen oder bei Veranstaltungen zu spielen. Doch lässt sich nicht nur jede Menge Geld für Brettspiele selbst ausgeben, sondern auch für das drumherum. Das kann alles Mögliche sein: Karten- Sleeves, Promos, Organizer, verbessertes Material, Spielmatten sind nur einige Beispiele aus dem vielfältigen Angebot rund um Brettspiele.

Weiterlesen

10.12.2015 – Orléans

Türchen 10

Tür 10 / Foto: Brettspielpoesie

Der Weihnachtsmann hört Musik erklingen
vom Weihnachtsmarkt will er Geschenke mitbringen.
Auch der Schiffer hat den Markt sehr gern
Erhält dort Waren von ganz fern,
Ob Wein, Wolle, Brokat oder Reisen,
lässt er den Würfel entscheiden.

Weiterlesen

Orléans

Orléans Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Orléans war für mich dieses Jahr der Favorit für den Titel Kennerspiel des Jahres. Es bietet viele verschiedene Möglichkeiten an Siegpunkte zu gelangen, den besten Weg muss jeder für sich herausfinden. Dieses Vielspielerhighlight aus dem Hause dlp games nach der Idee von Reiner Stockhausen, versetzt die Spieler thematisch ins Mittelalter, kann aber auch Familienspieler schnell für sich begeistern. Es ist kein klassisches Worker-Placement-Spiel, denn das wird hierbei mit einem spannenden Bagbuilding-Mechanismus kombiniert. Gerade erst wurden die Gewinner des deutschen Spielepreises bekannt gegeben. Dabei konnte sich Orléans auf dem zweiten Platz hinter „Auf den Spuren von Marco Polo“ platzieren.

Weiterlesen