Advent, Advent,…

Und schon ist es wieder so weit, die Adventszeit beginnt. Genauer gesagt, ist sie seit vergangenem Sonntag schon in vollem Gange. Und ich konnte sogar schon meinen ersten Weihnachtsmarkt-Besuch verzeichnen 😀 Auch dieses Jahr könnt ihr euch wieder auf den Dezember freuen. Wieder ist ein Brettspieladventskalender von Frosted Games in meinem Besitz und ich werde euch wieder jeden Abend einen Einblick geben. Bewusst erst abends, um niemanden die Vorfreude zu nehmen, wenn er morgens Twitter & Co besucht, bevor er sein Türchen geöffnet hat. Damit gibt es jeden Tag eine kleine Brettgeschichte, dafür keine weitere am Mittwoch. Aber keine Sorge, nach Weihnachten geht es wie gewohnt weiter.

Doch ist das noch lange nicht alles. Die Brettagogen haben aufgerufen ihren Podcast-Adventskalender mit Beiträgen zu unterstützen und so werdet ihr auch meinen allerersten Podcast-Beitrag überhaupt dort hören können. Hört einfach jeden Tag rein, da sind sicher viele tolle Geschichten dabei.

Weihnachtszeit ist auch oft Schnäppchen-Zeit, da die großen Online-Spieleläden jeden Tag spezielle Angebote raus hauen und da habe ich in den vergangenen Jahren schon den ein oder anderen Euro mehr für Brettspiele ausgegeben, als eigentlich geplant 😀 Auch viele Verlage bieten, zumeist leider nur bei Facebook, Adventskalender an, bei denen jeden Tag ein Gewinn lockt. Und zu Weihnachten bekommt sicherlich auch der ein oder andere Leser (und hoffentlich auch ich 😉 ) was zum Spielen geschenkt. In diesem Sinne: Viel Spaß mit den Brettspieladventskalender-Beiträgen auf diesem Blog und viel Glück für die vielen anderen Brettspiel-Adventskalender und -Gewinnspiele.

Apropoos Gewinnspiel, da fehlt ja noch was! Genau, die Auflösung des Da Vinci, ähh, Las Vegas Codes. Ich hatte euch vor ein paar Wochen mit drei Fotos von Spielmaterial nach dem gesuchten Code gefragt und im Gegenzug ein zu verlosendes Spiel angeboten. Und zwar hat mir Ravensburger netterweise das Las Vegas Kartenspiel zur Verfügung gestellt. Und das Rätsel scheint euch gefallen zu haben, nur eine Person fand es zu leicht, alle anderen genau richtig. Der „Trick“ war immer der gleiche, das Spielmaterial wurde in der Form einer Zahl dargestellt, die Teil des Codes war. Und die Positionen wurden ebenfalls vom Spielmaterial angegeben. Bei der Zahl 8 sah man das Casino mit der Zahl 1, also die 8 auf Position 1. Bei den Zahlen 1 und 2 wurde es dann offensichtlicher, denn die Karten bzw Würfel, welche die Zahl darstellten, zeigten die Position mit ihrer Augenzahl an. Das korrekte Ergebnis lautet also 812. Das haben auch einige heraus bekommen. Interessant waren 17 gleichlautend falsche Antworten, die alle innerhalb von 48 Stunden eintrudelten. Was wohl dazu geführt haben kann? Mit Hilfe von Random.org konnte jedenfalls Jannes Limberg als Gewinner ermittelt werden und wurde auch bereits per Mail benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch!

Ähnliche Artikel:

Ein Gedanke zu “Advent, Advent,…

  1. Pingback: Advent, Advent,… - Brettspielfeed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.