13 Tage – Die Kubakrise 1962

13 Tage Cover

Cover / Foto: Frosted Games

Ich weiß nicht, wie es heutzutage in den Schulen so aussieht, aber in meiner Schulzeit wurden immer und immer wieder die beiden Weltkriege durchgekaut, doch die Zeit danach bis heute nahezu außen vor gelassen. Lediglich im Leistungskurs Geschichte wurde kurz auf den kalten Krieg eingegangen. Ein trauriger Höhepunkt dieses Zeitraums wurde 1962 mit der Kuba-Krise erreicht. Eine der beiden Großmächte waren die Vereinigten Staaten von Amerika, die nach dem Ende des zweiten Weltkriegs die defense readiness conditions, kurz DEFCON, eingeführt haben. Sie bezeichnen den Alarmzustand der Streitkräfte der USA von 5 – Friedenszeit bis 1 – Maximale Einsatzbereitschaft inklusive der Möglichkeit eines Nuklearkrieges. DEFCON 2 ist bisher der höchste Wert, der erreicht wurde. Und zwar zur Zeit der Kubakrise, die in diesem 2-Personen-Spiel nachgespielt wird.

Weiterlesen

BerlinCon 2017 – Tag 2

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Nach einer kurzen Nacht ging es Sonntag pünktlich zum Kühlhaus, schließlich waren wir mit den Brettagogen verabredet und wollten uns einen Platz am Stand von Feuerland Spiele beim Gaia Project sichern. Dies wird der Nachfolger von Terra Mystica und wir wollten vor allem ergründen, wie sehr es sich unterscheidet und ob beides einen Platz in der Spielesammlung verdient. Und tatsächlich ist vieles bekannt, aber auch vieles anders. Es wird wieder terraformt, aber dieses Mal Planeten im Weltall. Und die liegen nicht dicht an dicht beieinander, man muss sie zunächst erreichen. Dabei werden Unterschiede gemacht für das Erreichen eines Planeten und der Nachbarschaft beim Bau von Gebäuden, was uns noch recht unintuitiv erschien. Anders als das eigene Spielertableau, der Bau von Gebäuden, die Einnahmen, grundsätzlicher Rundenablauf etc. Nach drei Runden beendeten wir die Partie, um auch anderen Interessierten einen Einblick zu ermöglichen. Uns hat diese Probepartie Lust auf mehr gemacht!

Weiterlesen