Die Legenden von Andor – Das Finale

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Asmodee hat es dieses Jahr groß beworben: „Great Games, amazing Stories“ wollen Sie ihren Kunden bieten. Auch Ignacy Trzewik von Portal Games schreibt über „Boardgames that tell stories“. Die Trends der vergangenen Jahre bestätigen dies: Das Legacy-Prinzip, bei dem das Spiel durch die Entscheidungen der Spieler individuell angepasst wird, erfreut massenweise Spieler auf der ganzen Welt. Doch gab es vor diesem Trend bereits ein Kennerspiel, welches seine Faszination zu einem großen Teil aus der Geschichte zieht, die um das Spiel herum erdacht wurde. Gemeint ist natürlich Die Legenden von Andor. Gespielt werden unterschiedliche Kampagnen, Legenden genannt, die man kooperativ erst einmal meistern muss, bevor sich ins nächste Abenteuer gestürzt wird. Insgesamt 17 offizielle Legenden enthalten die drei großen Spiele. Dazwischen gab es immer mal wieder kleinere Schachteln mit weiteren Helden oder Legenden und einzelne Bonus-Legenden. Daneben nicht zu vergessen viele Fan-Legenden. Zum Abschluss und als Dankeschön an die Fans wurde nun noch diese Bonus-Box veröffentlicht.

„Eine kleine Schar von Unfreien flieht vor grausamen Herrschern in ein leeres Land. Auf dem Weg dorthin müssen sie das Graue Gebirge passieren und werden von einem Drachen beinahe vernichtet. Doch ihr Anführer Brandur stellt sich dem Drachen mit solcher Willenskraft und Entschlossenheit entgegen, dass der Drache um sein unsterbliches Leben zu fürchten beginnt. Er lässt die Schar passieren und sendet seither seine Kreaturen aus, um Brandur zu töten.
Das Spiel „Die Legenden von Andor“ beginnt rund 80 Jahre später. Brandur wurde inzwischen der König des kleinen Volkes und das Land bekam den Namen „Andor“…“

So beginnt das Buch „Die Legenden von Andor – Das Lied des Königs“ von der Autorin Stefanie Schmitt. Ja, selbst ein Buch gibt es zu dieser erfolgreichen Serie. Auf dem zugehörigen Hörbuch, hört man zur Einleitung ein Lied der Fantasy-Folk-Band Elane. Sie haben bereits einen Soundtrack für den zweiten Teil der Serie die Reise in den Norden, veröffentlicht, der online zum Download bereit steht. Für die gerade erschienene Bonus-Box, zum fünf-jährigen Bestehen der Legenden von Andor, waren sie wieder im Tonstudio, um den Spielern eine angenehme und passende Hintergrundmusik für zu bieten. Die einleitenden Legenden-Karten sollten zuvor gelesen werden, dann wird der Soundtrack gestartet. Er läuft bewusst im Hintergrund, wird manchmal sehr leise oder ist gar nicht zu hören, damit der Spielfluss nicht gestört wird.

Das gesamte in der Bonus-Box enthaltene Material ist mit dem Grundspiel kombinierbar. Als Spielvariante kann die neue Ausrüstungstafel mit hilfreichem Material verwendet werden. Dabei werden die Ereignis-Karten durch 17 durchweg positive Ereignisse ersetzt. Zudem können die Fluggors eingesetzt werden, die sich bei jeder Ereigniskarte bewegen. Steht eine Kreatur neben einem Fluggor, bewegt sich die Kreatur in Richtung des geflügelten Wesens und nicht in Pfeilrichtung, außer die Kreaturen gehören zu einer Aufgabe oder dem Legendenziel. Eine weitere Erleichterung bietet die „Gemeinsam kämpfen“-Tafel, mit der die gemeinsamen Stärkepunkte festgehalten werden können.

Andor Bonus-Box Ausrüstung

Ausrüstungstafel und Humpen/ Foto: Brettspielpoesie

Mein persönliches Highlight der Bonus-Box habe ich bereits in meinem Bericht zum Kosmos Presse-Tag erwähnt: Das lustige Tavernen-Würfelspiel. Benötigt werden die Würfel aus dem Grundspiel und der Schachtelboden der Bonus-Box. Die Spieler werfen nacheinander ihre Würfel entsprechend der Fähigkeiten der zugehörigen Helden. Der Zauberer darf seinen einen Würfel nach dem Wurf auf die andere Seite drehen, die Bogenschützin ihre Würfel einzeln nacheinander werfen usw. Danach werden die Punkte gezählt, der Spieler mit dem höchsten Wert erhält einen Humpen. Doch Bier wirkt sich in der Regel nicht sonderlich gut auf die Geschicklichkeit aus, daher muss dieser Spieler in der folgenden Runde mit einem Handicap spielen: Blind, von der Stirn, der Ellenbeuge oder unterm Bein durchwerfen. So kommt richtig Spaß und gute Laune auf, genau das richtige nachdem eine oder mehrere Legenden erfolgreich absolviert wurden.

Andor Bonus-Box Orfen

Orfen, der Wolfskrieger / Foto: Brettspielpoesie

Zwiegespalten sind die Stimmen bezüglich Orfen, dem Wolfskrieger, der ebenfalls in dieser Box enthalten ist. Erstmals gab es ihn in sehr limitierter Auflage im Jahre 2012 als Papptableau, danach wechselte er bei eBay teilweise für horrende Summen den Besitzer. Er wurde dann online zum Download zur Verfügung gestellt, aber das ist ja nicht dasselbe. Ursprünglich wurden für ihn gelbe Würfel verwendet, was ausschließt, dass er mit dem Zwerg zusammen antritt. Nun bekommt er eigene, hellgraue Würfel und wurde neu eingekleidet. So bleibt der originale Orfen eine Seltenheit, dennoch bekommt jetzt jeder die Möglichkeit Orfen in den Legenden einzusetzen.

Andor Bonus-Box Legenden

Legenden / Foto: Brettspielpoesie

Speziell für Orfen ist auch eine Solo-Legende mit dem Titel „Der Vorbote des Feuers“ enthalten. Eine weitere bisher unveröffentlichte Legende trägt den Titel „Der Angriff der Barbaren“. Für diese beiden sind zusätzliche Karten und Figuren in der Box enthalten. Leider hat sich beim Druck ein Fehler eingeschlichen, es wurden Kartentexte vertauscht. Der Verlag hat bereits reagiert und ein Korrektur-PDF-Dokument zum Download bereit gestellt, in Kürze soll es dann die neuen Karten über den Ersatzteilservice geben. Daneben gibt es die bisher nur online veröffentlichten Bonus-Legenden „Die Ankunft des Königs“ und „Die Befreiung der Mine“, welche zwischen den Legenden 3 und 5 spielen. Erstere sollte eigentlich Teil des Grundspiels werden, doch wurde sie in letzter Minute durch Blanko-Karten ersetzt. Dies sollte die Spieler animieren eigene Legenden zu erschaffen, was von vielen Spielern angenommen wurde. Im Andor-Forum finden sich mittlerweile an die 150 Fan-Legenden. Und genau durch diese wird Andor weiterleben, obwohl Michael Menzel angekündigt hat, nicht weiter daran zu arbeiten und dieses Kapitel nach fünf Jahren zu schließen. Die Fans dürfen nun die Geschichte weiter erzählen, einige ihrer Legenden werden ab kommenden Jahr sogar bei Kosmos veröffentlicht. Es ist das Ende der Menzel-Ära bei den Andori, aber nicht das Ende der Geschichten aus dem Land Andor.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.