Patchwork

Patchwork Cover
Cover / Foto: Brettspielpoesie

Irgendwie bekommt man das Gefühl, dass in vielen Spielen immer wieder dieselben Themen verbraten werden. Da freut es besonders, wenn gewisse Spiele sich davon abheben. Patchwork gehört zu diesen Spielen, die ein wirklich unverbrauchtes Thema nutzen und großartig umsetzen. Bei dem 2-Personen-Spiel von Erfolgsautor Uwe Rosenberg ist es die Aufgabe der Spieler, aus verschiedenen Flicken eine Patchwork-Decke zusammen zu setzen. Patchwork, das bedeutet aus einzelnen Flicken ein neues Produkt zu erstellen. Klingt einfach, kann aber ganz schön tricky werden.

Wir sind das Volk!

Wir sind das Volk! Cover
Cover / Foto: Histogame

Wir sind das Volk! Diese Parole hört(e) man in Deutschland häufiger in politisch angespannten Situationen. Besonders zur Zeit der Deutschen Demokratischen Republik war sie oft zu vernehmen. Und genau um diesen Teil der deutschen Geschichte dreht sich das nach der Parole benannte 2-Personen-Spiel. Die Spieler schlüpfen in die Rollen der beiden deutschen Republiken und versuchen die jeweils andere zusammen brechen zu lassen, während man selber stabil wirtschaftet. Gespielt wird mit Hilfe von Aktionskarten, die sich auf reale Ereignisse beziehen. Der Spieler mit der DDR darf zum Beispiel selber entscheiden, ob er die Mauer errichtet. Was euch in Wir sind das Volk! , dem Gewinner des International Gamers Award in der Kategorie “General Strategy – 2 Players” und dem Gewinner des italienischen Preises “Goblin Magnifico” noch erwartet, erfahrt ihr in der folgenden Rezension.

Die Legenden von Andor – Chada & Thorn

Die Legenden von Andor - Chada & Thorn Cover / Foto: Brettspielpoesie
Cover / Foto: Brettspielpoesie

Die Legenden von Andor – Dem kooperativen Fantasy-Abenteuer wurde im Jahre 2013 der Titel “Kennerspiel des Jahres” verliehen. Im neuen Spin-Off macht sich die Bogenschützin Chada gemeinsam mit Krieger Thorn auf den Weg nach Andor. Im Süden beginnen sie ihre Reise und wollen sich im Norden mit Zwergen treffen, die ihnen zur Überfahrt zum umkämpften Andor helfen sollen. Doch der Weg dorthin ist lang und beschwerlich, viele Gefahren lauern auf die beiden Helden. Bevor der dritte Teil der angekündigten Trilogie erscheint, hat Gerhard Hecht die kooperative 2-Spieler-Variante beim Kosmos Verlag veröffentlicht. Kann auch diese Version überzeugen?

Tides of Time

Tides of Time Cover
Cover / Foto: Pegasus Spiele

In Essen landete es zwischenzeitlich auf der Fairplay-Scoutliste. Auch wenn es dort nicht bis zur Abschlusswertung überstehen konnte, war dies Anlass genug das kleine Kartenspiel einzusacken und zu Hause genauer unter die Lupe zu nehmen. Besonders, da es in 2015 nicht über das world wide web erworben werden kann, sondern nur beim Fachhändler des Vertrauens vor Ort. Tides of Time – Im Strom der Zeit ist ein weiteres Microgame und bietet mit nur 18 Karten sehr viel Spieltiefe. Klingt im ersten Moment vielleicht nach Love Letter, bis auf das Kartenformat haben die beiden Spiele jedoch nur wenig gemein.

Die Zwerge – Das Duell

Zwerge - Das Duell Cover
Cover / Foto: Pegasus Spiele

Die Zwerge ist eine beliebte Fantasyromanreihe des deutschen Schriftstellers Markus Heitz. Seit 2003 hat er fünf Bänder dieser Reihe heraugebracht, weitere sind nicht ausgeschlossen. Neun Jahre nach Veröffentlichung des ersten Bandes konnten die beiden Spieleautoren Michael Palm und Lukas Zach bei dem Verlag Pegasus Spiele eine Adaption der Fantasyreihe als kooperatives Brettspiel auf den Markt bringen. Wer mehr auf konfrontative Spiele steht, kann sich seit diesem Jahr mit einem Mitspieler in der Welt der Zwerge duellieren. Was genau sich dahinter verbirgt und ob sich der Kauf lohnt, lest ihr in folgender Rezension.

Trambahn

Trambahn Cover
Cover / Foto: Brettspielpoesie

Das neue 2-Personen-Spiel von Lookout Spiele tritt in große Fußstapfen, nach dem Erfolg von Uwe Rosenbergs “Patchwork” in der vergangenen Saison. Thematisch finden wir uns im in München im späten 19. Jahrhundert wieder und müssen neue Straßenbahnlinien errichten und Personen befördern. Dafür haben wir nur Karten zur Verfügung, die wir unterschiedlich einsetzen können. Wie das funktioniert, erfahrt ihr in folgender Rezension.

Longhorn

Longhorn Cover
Cover / Foto: Hutter + Trade

Huch&friends haben den Vorgänger zum erfolgreichen Spiel “Five Tribes”, aus dem Jahre 2013, nach Deutschland gebracht. Es ist das Jahr 1870 in Texas, Rinder gibt es an jeder Ecke. Die Spieler schlüpfen dabei in die Rollen der gefürchteten Banditen Eagle Perkins und Jessie Artist Byrd. Diese versuchen sich gegenseitig beim Stehlen von Vieh fremder Weiden auszustechen.

Arler Erde

Arler Erde Cover
Cover / Foto: Brettspielpoesie

Uwe Rosenberg hat es in diesem Jahr mit seinem 2-Personenspiel Patchwork auf die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres geschafft. Selbige zum Kennerspiel des Jahres enthält ebenfalls eines seiner aktuellen Spiele, wobei man sich jedoch fragen muss, ob es dort richtig aufgehoben ist. Mit den Titeln “Auf den Spuren von Marco Polo” und “Deus” wirkt diese Liste eher als Sammlung großartiger Spiele, die zu anspruchsvoll sind, um als Kennerspiel durchzugehen. Arler Erde kommt mit viel Material obwohl es nur für maximal 2 Spieler geeignet ist. Diese müssen aus diversen Aktionsmöglichkeiten die besten auswählen und dabei möglichst erfolgreicher als der Gegner wirtschaften.

Jäger + Späher

Jäger + Späher Cover
Cover / Foto: Kosmos Verlag

Nahrung jagen, Rohstoffe sammeln um sie zu verarbeiten,  Nachwuchs zeugen. Das waren die wichtigsten Aufgaben zum Überleben in der Steinzeit. Dabei musste die ganze Sippe helfen, jeder bekam Aufgaben nach seinem Können. Dies hat Gerhard Hecht nun als Spiel umgesetzt, bei dem ihr in die Rollen der steinzeitlichen Stammesmitglieder schlüpft. Wie ihr diese am geschicktesten einsetzt, um möglichst viel zu erreichen, ist alleine eure Aufgabe. Ihr baut euch jede Runde euer eigenes Deck mit Stammesmitgliedern zusammen und nutzt dann deren Aktionen in beliebiger Reihenfolge. Währenddessen versucht euer Gegner jedoch dasselbe und kommt euch dabei möglicherweise in die Quere.

Ligretto²

Ligretto² Cover
Cover / Foto: Brettspielpoesie

Ligretto – Das schnelle Kartenspiel. Da werden Kindheitserinnerungen wach! Ligretto habe ich als Jugendliche hoch und runter gespielt, ohne dass es langweilig wurde. Nun habe ich den Klassiker als 2-Spieler-Variante auf dem Flohmarkt finden können und wollte den Spielspaß von früher wieder erleben. Skeptisch war ich schon, denn das normale Ligretto kann ja erst ab drei Spielern gespielt werden und zeichnete sich ja immer durch die Interaktion miteinander aus. Ob diese Spielvariante die Erwartungen erfüllen konnte, lest ihr in folgender Rezension.