Azul – Der Sommerpavillon

Cover / Foto: Pegasus Spiele

 

Als Fliesenleger habt ihr allerhand verziert,
habt euch an königlichen Palästen ausprobiert.
Mit Azulejos den Palast in Evora renoviert,
habt in Sintra farbige Buntglasfenster drapiert.
Doch König Manuel euch weiterhin animiert,
damit ihr auch seinen Sommerpavillon dekoriert.
Auf dass, wenn er mit Gästen umher flaniert,
dieses prächtige Gebäude allen imponiert.
Weiterlesen

Wo geht’s hier zum Ausgang? – No. 9

Ausgang Logo

Ausgang Logo

Ich habe auf diesem Blog nun schon einige Escape Room-Adaptionen für den Spieltisch vorgestellt, allen liegt die gleiche Idee zu Grunde: Das Erlebnis eines Escape Rooms mit all seinen Rätseln und Aufgaben, die gelöst werden müssen, um zu entkommen, einzufangen und in eine Box zu packen. 2016 fingen die ersten Verlage damit an, doch dieser Trend ist noch lange nicht vorüber. Immer wieder tauchen hier und da neue Anbieter auf und alle finden einen etwas anderen Weg der Umsetzung. Viele dieser Titel bleiben durch Erweiterungen dauerhaft am Markt. Für mich als Rezensent bleibt es schwer, darüber zu berichten. Solche Spiele sind für eine Gruppe nur ein einziges Mal spielbar, danach ist die Lösung schließlich bekannt, daher kann auch nur der grobe Spielablauf mit seinen Mechanismen beschrieben werden. Ich habe nun beschlossen keine einzelnen Rezensionen mehr zu den vielen Escape Room-Adaptionen und dessen Erweiterungen zu verfassen, sondern über mehrere gemeinsam berichten, wenn wieder ein paar durchgespielt wurden.

Weiterlesen

Nova Luna

Cover / Foto: Pegasus

Während der Mond seine Kreise zieht,
wird bei Nova Luna um den Sieg gespielt.
Beim Plättchen legen wird sich zeigen,
wer zuerst los wird, seine Scheiben.
Die Wahl der Plättchen nicht einfach ist,
es kann dauern bis Du wieder am Zuge bist.
Ob Plättchen in gelb, blau, türkis oder rot,
nimm einfach das, welches sich besonders lohnt.
Nur wer wählt mit Geschick und Bedacht,
wird der Spieler sein, der am Ende lacht.

Weiterlesen

Wo geht’s hier zum Ausgang!? – No. 8

Ausgang Logo

Ausgang Logo

Ich habe auf diesem Blog nun schon einige Escape Room-Adaptionen für den Spieltisch vorgestellt, allen liegt die gleiche Idee zu Grunde: Das Erlebnis eines Escape Rooms mit all seinen Rätseln und Aufgaben, die gelöst werden müssen, um zu entkommen, einzufangen und in eine Box zu packen. 2016 fingen die ersten Verlage damit an, doch dieser Trend ist noch lange nicht vorüber. Immer wieder tauchen hier und da neue Anbieter auf und alle finden einen etwas anderen Weg der Umsetzung. Viele dieser Titel bleiben durch Erweiterungen dauerhaft am Markt. Für mich als Rezensent bleibt es schwer, darüber zu berichten. Solche Spiele sind für eine Gruppe nur ein einziges Mal spielbar, danach ist die Lösung schließlich bekannt, daher kann auch nur der grobe Spielablauf mit seinen Mechanismen beschrieben werden. Ich habe nun beschlossen keine einzelnen Rezensionen mehr zu den vielen Escape Room-Adaptionen und dessen Erweiterungen zu verfassen, sondern über mehrere gemeinsam berichten, wenn wieder ein paar durchgespielt wurden.

Weiterlesen

Detective: L.A. Crimes

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Das zum Kennerspiel des Jahres 2019 nominierte Spiel Detective hat einen großen Nachteil: Es spielt sich „aus“. Sind die enthaltenen Fälle erfolgreich gelöst, gibt es keinen Anreiz mehr, das Spiel auf den Tisch zu bringen, die Auflösung ist schließlich bekannt. Das ist ziemlich schade, denn Detective: Ein Krimi-Brettspiel ist für mich ein großes Highlight des sich zu Ende neigenden Brettspieljahrgangs. Umso erfreuter kann man darüber sein, dass der deutsche Verlag Pegasus Spiele die Erweiterung mit dem Untertitel L.A. Crimes zügig übersetzt hat, um den Spielern den erneuten Einsatz als Ermittlerteam zu ermöglichen.

Weiterlesen

Kingdomino – Zeitalter der Giganten

Cover / Foto: Pegasus Spiele

Wie ihr bestimmt wisst, habe ich auf diesem Blog die Kingdomino-Version von Blue Orange Games rezensiert. Diese unterschied sich zur später bei Pegasus erschienenen Ausgabe in Bezug auf die Plättchenentnahme während des Spiels. Während die eine Ausgabe ein passendes Tiefziehteil bot, verwendete die andere einen (viel zu kleinen) Beutel. Mir gefiel das Tiefziehteil besser, aber so richtig gut war es nun auch nicht. Das zum Spiel des Jahres ausgezeichnete Spiel bekam von Pegasus schnell ein Upgrade, in größerer Schachtel konnte ein Plättchenspender untergebracht werden, aus dem die Plättchen ganz einfach nach unten hinaus gezogen werden können. Glücklicherweise gab es diesen auch einzeln zu erwerben, zusammen mit einem Punkteblock, der schon vorausschauend für fünf Spieler Platz bereit hält. Auch Blue Orange Games gefiel der Plättchenspender wohl, weswegen sie ihn in die erste Erweiterung gepackt haben, die ich euch nun vorstellen möchte. Pegasus hat folgerichtig auf den Plättchenspender in dieser Erweiterung verzichtet.

Weiterlesen

Roll Player

Roll Player Cover

Cover / Foto: Pegasus Spiele

Wenn eine barbarische Drachengeborene, die durch Geschehnisse in der Vergangenheit eine verlorene Seele ist und nun als Beschützer auftritt auf einen menschlichen, erleuchteten Mönch trifft, der zu ihrem Mentor geworden war und nur als Hüter auftritt, dann sind wir nicht bei einer Folge Game of Thrones, sondern vermutlich bei einer Partie Roll Player. Da könnte auch noch ein diebischer Halbling mitspielen, der auserwählt wurde große Macht und Einfluss zu erhalten, was ihn wahnsinnig werden lässt. Und wie der Titel des Spiels verrät, wird dabei gewürfelt. Ich mag das Wortspiel dabei, welches auf englisch natürlich wesentlich besser funktioniert: Aus Roleplayer (Rollenspieler) wird die Aufforderung Roll (Würfel) Spieler. Denn genau das wird zur Aufgabe der Spieler: Mit den Würfeln den eigenen Charakter formen.
Weiterlesen

Wo geht’s hier zum Ausgang!? – No. 3

Ausgang Logo

Foto: Brettspielpoesie

Ich habe auf diesem Blog nun schon einige Escape Room-Adaptionen für den Spieltisch vorgestellt, allen liegt die gleiche Idee zu Grunde: Das Erlebnis eines Escape Rooms mit all seinen Rätseln und Aufgaben, die gelöst werden müssen, um zu entkommen, einzufangen und in eine Box zu packen. 2016 fingen die ersten Verlage damit an, doch dieser Trend ist noch lange nicht vorüber. Immer wieder tauchen hier und da neue Anbieter auf und alle finden einen etwas anderen Weg der Umsetzung. Viele dieser Titel bleiben durch Erweiterungen dauerhaft am Markt. Für mich als Rezensent bleibt es schwer, darüber zu berichten. Solche Spiele sind für eine Gruppe nur ein einziges Mal spielbar, danach ist die Lösung schließlich bekannt, daher kann auch nur der grobe Spielablauf mit seinen Mechanismen beschrieben werden. Ich habe nun beschlossen keine einzelnen Rezensionen mehr zu den vielen Escape Room-Adaptionen und dessen Erweiterungen zu verfassen, sondern über mehrere gemeinsam berichten, wenn wieder ein paar durchgespielt wurden.

Weiterlesen

Adventure Island

Adventure Island Cover

Cover / Foto: Pegasus Spiele

Als Schiffbrüchige an einem einsamen Strand angespült zu werden, ist der Stoff aus dem spannende Geschichten gemacht sind. Ob schwarz auf weiß geschrieben, als Grundstock für eine gesamte Fernsehserie, als mehrstündiger Film oder sogar als Brettspiel, dieses Thema zieht irgendwie immer. Wer träumt sich nicht hin und wieder an einen Sandstrand umgeben vom kristallklarem Meer. Dies sind grundlegend recht positive Elemente, die man mit Urlaub und Entspannung verbindet, doch genau dieses Szenario kann sich schnell in einen Alptraum verwandeln, wenn die Vorräte ausgehen, ein Unwetter aufzieht oder weiter in den geheimnisvollen Dschungel vorgedrungen werden soll. Dies hat so mancher Vielspieler schon herausfordernd bei Robinson Crusoe gemeistert, welches ebenfalls bei Pegasus erschienen ist. Doch nun möchte der Verlag auch weniger erfahrenen Spielern den Einstieg in solch ein Kampagnenspiel ermöglichen.
Weiterlesen

Detective: Ein Krimi-Brettspiel

Detective Cover

Cover / Foto: Pegasus Spiele

Krimispiele gibt es derzeit wie Sand am Meer, könnte man denken, wenn man sich die aktuellen Veröffentlichungen der Spieleverlage so ansieht. Da könnte man sich durchaus die Frage stellen, ob es denn wirklich noch ein weiteres Spiel dieser Art benötigt. Doch wie auch bei den Escape Room-Spielen, die durch ihre Rätsellastigkeit recht verwandt sind, hat bisher jeder Verlag seinen ganz eigenen Weg gefunden und wird damit auch bestimmte Zielgruppen ansprechen. Und so auch dieses Spiel, von einem Autor der schon länger dafür steht, dass seine Brettspiele Geschichten erzählen wollen, welche die Spieler tief in das Spielgeschehen hinein ziehen – die perfekte Immersion eben.

Weiterlesen