Ratinger Spieletage 2015

Am 29.03.2015 machten wir uns relativ spontan auf den Weg nach Ratingen zu den Ratinger Spieletagen. Da wir „BS spielt!“ leider schon verpasst hatten, weil wir ausgerechnet an diesem Wochenende nicht in der Stadt waren, wollten wir das bundesligafreie Wochenende nutzen, um Spiele auszutesten und Kontakte zu knüpfen. Also ging es mitten in der Nacht los, um pünktlich gegen 10 Uhr den Zielort zu erreichen. Das Wetter spielte einigermaßen mit, nur zwischendurch kam immer wieder etwas Regen hinunter. Aufgrund der Zeitumstellung der vergangenen Nacht und dem Umstand, dass die Uhr im Auto sich nicht von selbst anpasst, hätten wir fast die pünktliche Ankunft vertrödelt. Die Zeit konnte jedoch wieder reingeholt werden und wir fanden auch sofort einen Parkplatz unterhalb der Halle. Für mich war dies der erste Besuch einer solchen Veranstaltung, daher war ich gespannt, was mich dort erwartet. Zum Beginn verschafften wird uns einen Überblick. Wir durchforsteten alle Räume und warfen einen Blick auf die Verlagsstände und welche Spiele sie mitgebracht hatten sowie auf die Autorenstände mit ihren Prototypen. Asmodee hatte unter anderem einen extra große Ausgabe von „Colt Express“ dabei.

Welcher HiG-Typ bin ich?

Der Hans im Glück-Verlag hat heute folgende Frage bei Facebook gepostet:
„Ob klassischer Franzose oder urzeitlicher Abenteurer: Welcher Hans im Glück-Typ seid Ihr?

Ihr seid gefragt: Welcher der folgenden fünf Typen passt am ehesten zu Euch? Wir sind gespannt auf Eure Antworten!

1) Der klassische Franzose (Carcassonne)
2) Der römisch-deutsche Eroberer (Die Staufer)
3) Der transsibirische Eisenbahn-Liebhaber (Russian RailRoads)
4) Der russische Erbauer (Sankt Petersburg)
5) Der urzeitliche Abenteurer (Stone Age)“

Meine Antwort darauf möchte ich euch nicht vorenthalten.