Der Kunde ist König

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Erweiterungen zu Spielen sind ein Thema für sich, manche Spieler freuen sich total darauf, während andere sie oft für überflüssig halten. Es gibt eben solche und solche Vorlieben, da lässt sich nichts dran ändern. Doch in einem Punkt sind sich viele Spieler einig: Es stört, wenn das Spielmaterial der Erweiterung optisch und/oder qualitativ nicht zu dem Material des Grundspiels passt und sich leicht unterscheiden lässt. Besonders wenn die Spieler keine Kenntnis davon haben sollten, ob es sich z.B. bei der folgenden Karte um eine des Grundspiels oder der Erweiterung handelt.

Bleiben wir mal bei dem Beispiel der Spielkarten. Dort tritt dieses Problem nämlich besonders häufig auf, wenn durch äußere Einflüsse wie einem neuen Papierlieferanten oder dem Wechsel der Druckerei das Erscheinungsbild vom Original abweicht. Nicht selten werden solche Erweiterungen dennoch veröffentlicht und das Problem einfach totgeschwiegen, vielleicht sogar gar nicht selbst erkannt. Anders läuft es aktuell bei Czech Games Edition. Die Erweiterung zu Through the Ages – New Leaders and Wonders sollte eigentlich bereits zur SPIEL in Essen erscheinen und ab November dann im Handel verfügbar sein. Doch schon vor der Messe informierte der Verlag sämtliche Vorbesteller über ein Druckproblem, welches nicht bis zur Messe behoben werden kann. Und nun, einige Zeit später, entschuldigen sie sich erneut ohne einen konkreten Erscheinungstermin nennen zu können. Denn bei der Prüfung dieses Umstandes ist auch noch aufgefallen, dass die Karten des Grundspiels aus unterschiedlicher Chargen auch schon verschiedene Rückseiten aufwiesen. Dies ist in der offiziellen Erklärung des Verlages nachzulesen. Daher ist es nun leider nicht möglich, eine Erweiterung mit Kartenrückseiten anzubieten, die sich nahtlos in jedes Grundspiel einfügen lässt.

Der Verlag möchte diesen Umstand nicht hinnehmen, sie haben überlegt wie sie allen Spielern ein einwandfreies Spielerlebnis bieten können und haben sich daher dazu entschieden, den Umfang der Erweiterung anzupassen. Statt der 121 neuen Karten sollen nun nahezu 300 Karten enthalten sein, da jeder Erweiterung ein komplettes Set an Militärkarten des Grundspiels beigelegt wird. So können diese Karten komplett ausgetauscht werden und lassen sich von den neuen Karten nicht mehr unterscheiden, da sie in derselben Fabrik hergestellt werden. Durch diese Anpassung erhöht sich allerdings der zukünftige Kaufpreis um 5€. Lediglich die bisherigen Vorbesteller haben Glück und erhalten die Erweiterung bei Erscheinen für 25€.

Ich finde es bemerkenswert, wie der Verlag hierbei vorgegangen ist, daran können sich andere Verlage ein Beispiel nehmen. Es wurden sämtliche Informationen offen geteilt, sodass die Spieler jederzeit wussten woran sie sind. Der Fehler wurde nicht verheimlicht, sondern offen angesprochen. Es ist dem Verlag wichtig, ein makelloses Produkt auf den Markt zu bringen, sie wollten sich nicht mit Mängeln zufrieden geben, um ihre Kunden nicht zu enttäuschen. Dafür haben sie sich die Verkaufsmöglichkeit auf der SPIEL’19 entgehen lassen, sehr lobenswert. Auch die 5€ Aufpreis finde ich tolerabel, obwohl sicher einige ihre Karten sleeven und daher auch mit kleinen Farbunterschieden leben könnten. Wie ist eure Meinung dazu?

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.