Kneipenquiz – Back to School (4. Ergänzungsset)

Kneipenquiz - Back to School Cover
Kneipenquiz – Back to School – Cover / Foto: Brettspielpoesie

Für mich ist das Kneipenquiz noch immer eines der besten Quiz-Spiele überhaupt. Durch seinen kooperativen Ansatz baut es keinerlei Hürden auf, stattdessen rätseln alle gemeinsam, niemand muss sich “blöd fühlen”, sondern kann in der Regel seinen Beitrag zur Punkteausbeute leisten. Besonders während des Lockdowns haben wir dieses Spiel wahrlich “durchgesuchtet”, es war für uns ein wunderbarer Ausgleich in einer Zeit als persönliche Treffen komplett herunter gefahren wurden. Daher kam es uns sehr gelegen, erneut Nachschub zu bekommen.

In gewohnter Manier sind auch bei dem Erweiterungsset Back to School wieder 50 Karten mit jeweils 5 Fragen und den dazugehörigen Antworten enthalten. Zur Verwaltung der Ergebnisse ist ein beliebiges Grundspiel zu empfehlen. Alternativ ermöglicht eine Variante ohne Grundspiel ein kompetitives Spielerlebnis.

Am Spielablauf selbst ändert sich durch diese Erweiterung sonst nichts. Der Zusatz “Back to School” soll ich auf die thematische Einordnung der Fragen beziehen. Wie auch schon bei der vorherigen Erweiterung ziert jede Fragenkarte nun eine Überschrift. Meist bezieht sich diese auf eine Situation, die man aus der Schulzeit kennt (Klassenfahrt, Vokabeltest, Bundesjugendspiele, etc.).

Kneipenquiz - Back to School Karten
Kneipenquiz – Back to School: Karten / Foto: Brettspielpoesie

Meinung:

Die Fragen in diesem Ergänzungsset sind durch die schulischen Überschriften zwar thematisch passend eingeleitet, inhaltlich empfanden wir die Fragen aber ziemlich weit weg von dem, was uns in der Schule gelehrt wurde. Das finde ich aber keineswegs schlimm, die Fragen decken, wie auch schon im Grundspiel, sämtliche Bereiche des Allgemeinwissens ab. Das drumherum gehört eher zur Kategorie Flavortext, den ich nicht zwingend bräuchte, der aber auch nicht stört.

Die Fragen sind gut gewählt, dabei bleibt es weiterhin nicht aus, dass manche Fragen in eine ähnliche Richtung abzielen, wie bekannte Fragen aus früheren Sets. Das fällt aber auch nur dem direkt auf, der alle Fragen zeitnah hintereinander spielt. Das ist uns während des Lockdowns durchaus passiert, ansonsten wird man sich wohl kaum an alle bisherigen Fragen erinnern.

Mindestens eine Antwort ist allerdings durchaus diskutabel, da sie nicht ausreichend recherchiert erscheint. Sie entspricht dem ersten Google-Ergebnis, dieses bezieht sich aber auf eine andere Ausgangslage und ist daher nicht als korrekte Antwort auf die gestellte Frage einzuordnen. Ich gehe mal stark davon aus, dass es sich dabei um eine Ausnahme handelt, die nur menschlich erscheint und uns Besserwissern immerhin rege Diskussionen zur Gegendarstellung bot. Also insgesamt wieder eine gelungene Erweiterung für 10 weitere Partien Kneipenquiz.

Verlag: moses. Verlag
Autor(en): Tom Zimmermann und Darren Grundorf
Spieleranzahl: 4 – 20 Spieler
Dauer: ca. 30 Minuten

Vielen Dank an moses. für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.