SO Wundertüte 2016

Letztes Jahr gab es von mir die Ode an die Wundertüte und auch dieses Jahr möchte ich gerne meine Meinung zur Wundertüte mitteilen. Die Entscheidung für die Wundertüte war dieses Mal wieder recht schnell gefallen. Erstmal bestellen, die Vorfreude genießen und im Zweifelsfall zurücksenden. Denn das Prinzip der Wundertüte finde ich nach wie vor großartig. Und das obwohl unsere Spieleschränke aus allen Nähten platzen, bisher haben wir immer noch weitere Möglichkeiten zum Verstauen der Spiele gefunden. Auch wenn wir die große Gefahr gesehen haben, dass wir entweder einige Spiele bereits besitzen oder die Spiele nicht nach unserem Geschmack sein könnten, haben wir also zugeschlagen. (Wer weiterlesen möchte: Vorsicht Spoiler!)


Enthalten waren in diesem Jahr:

  • Mage Wars Arena Grundspiel – Pegasus Spiele
  • La Isla – alea
  • Die Baumeister – Mittelalter – Bombyx
  • Maestro Leonardo – DV Giochi
  • Jungle Speed – Revolution – Asmodee
  • Null & Nichtig – Amigo Spiele

Bei den aktuellen Spiele-Offensive-Preisen ergibt sich daraus ein Gesamtpreis von 139,40€. Natürlich ist dieser Wert nicht wirklich aussagekräftig, da dies nicht den aktuellen Durschschnittspreisen am Markt entspricht. Die Recherche anhand Preissuchmaschinen ergibt einen Gesamtwert von immerhin 102,04€. Auch hierbei gilt wieder, dass mit entsprechenden Gutscheinen zum richtigen Zeitpunkt die Preise sicherlich noch günstiger ausfallen können.

Immerhin ist die Bewertungsgrundlage dieses Jahr bei den meisten Spielen etwas aussagekräftiger. Mage Wars Arena hat noch keine einzige Bewertung bei der Spiele Offensive, welche als Grundlage dienen, ist aber meiner Meinung nach das Highlight der Wundertüte. Wenn ich Jungle Speed Revolution mit nur einer Bewertung dort mal auslasse, kommen die anderen Bewertungen je nach Spiel von 7-15 verschiedenen Spielern zusammen, was immerhin schon ein paar mehr Bewerter als bei den Spielen im vergangenen Jahr sind..

Mage Wars und La Isla wären zusammen locker 50€ wert. Von Stefan Feld fehlen uns leider noch einige alea-Spiele, aber ausgerechnet La Isla dürfen wir bereits unser Eigen nennen. Da es vor gar nicht allzu langer Zeit in der Monatsaktion der Heidelbaeren war und es nun womöglich den Gebraucht-Markt überschwemmen wird, ist auch nicht mit allzu hohen Wiederverkaufspreisen oder Tauschangeboten zu rechnen. Mage Wars scheint ein tolles Spiel für zwei Personen zu sein (BGG-Wertung 7,9), allerdings thematisch nicht in meinem Fokus. Da muss ich noch mehr Informationen zu einholen.

Dieses Jahr drängt es sich quasi auf, einen Blick auf die Erscheinungsjahre zu werfen. Denn zwei der sechs Titel, Maestro Leonardo und Null und Nichtig, sind bereits 10(!) Jahre alt. Vorteil für uns: Wir haben diese Spiele noch nicht. Aber will ich 10 Jahre nach Erscheinen diese Spiele kennen lernen, von denen ich noch nie auch nur ansatzweise gehört habe? Maestro Leonardo hat es immerhin 2007 auf Platz 8 bei der Wahl zum Deutschen Spielepreis geschafft und hat auf BGG eine Wertung von 6,8. Die Erscheinungsdaten der anderen Spiele bewegen sich zwischen 2011 und 2015.

Die Baumeister von Bombyx sollen gar nicht schlecht sein, auch zu zweit gut spielbar. Jungle Speed ist ein Reaktionsspiel, naja, kann man ja mal testen. Zumindest hat keines der Spiele eine schlechtere Bewertung bei BGG als 6,0. Bezogen auf die mögliche Spieleranzahl ist es eine gute Mischung. Ein Spiel für 2 Personen, mit Erweiterungen für mehr Spieler, drei Spiele ab 2 Personen und zwei ab 3 Personen. Ich konnte jedenfalls noch keine Entscheidung treffen, was ich mit der Wundertüte machen soll. Mage Wars könnte für uns ein tolles Spiel sein, aber auch das Star Wars LCG aus dem letzten Jahr ist klasse, wird aber leider viel zu selten gespielt. Wenn ihr Argumente für oder gegen das ein oder andere Spiel aus der Wundertüte habt, gerne ab damit in die Kommentare und helft mir bei der Entscheidungsfindung.

Ähnliche Artikel:

6 Gedanken zu “SO Wundertüte 2016

  1. Also ich mag Null und Nichtig gern. Hab es seit Erscheinen und hier und da kommt es mal auf den Tisch. Wer kleine Ärger-Kartenspiele mag, ist da gut beraten. Die anderen Spiele rufen bei mir eher ein Achselzucken empor (hab keins davon gespielt und keins ruft wirklich nach mir).

  2. Marketintechnisch is die Tüte ein Wunder… ähh Wirtschaftswunder 🙂

    Aber sehe ich mir die Spiele der letzten Jahre an, und schaue was da auf dem gebrauchtmarkt für sehr wenig Geld zu haben ist, habe ich mich dieses Jahr gegen die Bestellung entschieden. Ich will es nicht unbedingt mies machen, und gönne allen die Vorfreude. Aber bis auf La Isla wären alle Spiele in der Tüte für mich ein Fall für die Tonne.

    Ich weiss nicht, wie das bei dir ist, aber ich bin die letzten Jahre sehr wählerisch geworden, und lasse nicht mehr jedes Spiel, was mir im ersten Moment gefällt in mein Regal. Der Platz ist ausgereizt, und meine Zeit zu kostbar, als dass ich mittelmäßige Spiele spielen sollte. Ich habe viele Perlen im Schrank stehen, die leider viel zu selten dran kommen.
    Ich habe mir für die 50 € die Black Series von Star Wars Risk gegönnt. Ein teurer Spaß, aber ich wette, das Spiel behält seinen Wert, und ist definitiv ein tolles Spiel, was ich gerne noch 10-20 mal dieses Jahr spielen möchte 🙂

    Ich würde die Tüte zurück schicken, und ich würde mir wünschen, dass das mehr Leute tun. Dann, vielleicht nächstes Mal ist dann wirklich was tolles drin. Wenn ich sehe, was für tolle Spiele man inzwischen sehr günstig bekommen kann, wundert mich die Zusammenstellung doch ein wenig.

  3. Hallo liebe Poetin,

    wir von http://www.spielfritte.de haben sich zugeschlagen und uns eine Tüte gegönnt. Schon im letzten Jahr gab es Happyshoppost. Letztes Jahr waren wir etwas enttäuscht, da sich einige Spiele bei uns doppelten und doch einige nicht auf Interesse stießen. Und dennoch haben wir „ja“ zu der Tüte gesagt. Warum? Nun, weil wir mit dem Inhalt einige Freuden bei unseren Freunden ausrichten konnten. Bei Star Wars LCG haben wir bei einem Freund genau ins Schwarze getroffen und mit Mobbing haben heute noch Verwante Spaß und Freude. So haben wir auch dieses Jahr „ja“ zur Tüte gesagt. Und was soll ich sagen, in diesem Jahr bin ich begeistert. Alle Spiele sind super und noch nicht im Schrank vertreten. Bei La Isla und Baumeister schwänzelten wir schon lange umher. Und jetzt, tadaaaa, Überraschung. Wir freuen uns riesig.

    Aber noch mal zur Wundertüte und die mit einhergehende Überraschung. Ich kann sagen, dass die Tüte für Vielspieler und Sammler nichts ist. Zu groß ist die Gefahr Dopplungen zu bekommen und einen schiefen Geschmack in der Tüte zu finden. Das frustriert. Nein, die Tüte ist eher für Gelegenheits- und Familienspieler, Spieler die am Anfang ihrer Leidenschaft sind, für Spieleausleiher.

    Die wahre Leidenschaft bei der Tüte ist doch eher die Überraschung. Für gerade mal 50 Öcken bekommt man ein volles und schweres Paket. Und nicht nur Spiele sind drin, auch die aktuelle Spiel doch liegt bei. Und mehr! Mit der Tüte kauft man sich Spannung. Ich glaube, darauf kommt es an bei der Bestellung. Lasse Dich überraschen und sei gespannt. Das ist ne Menge wert. Auch gerne 50 Euro.

    Ist es nicht wie bei einem Ü-Ei? Da kauft man sich das Ding und ärgert sich, weil man „mal wieder“ so ein blödes Auto hat. Aber ehrlich, wer stellt sich diese Hippos noch hin? Der Ärger wird mit Schokolade runtergeschluckt. Das funktioniert ganz gut. Aber was nun mit der Tüte?

    Ich kann den Kauf und das Behalten nur empfehlen: Selbst wenn man alle Spiele schon selber hat, oder nicht das eigene Interesse trifft, so bekommt man für wirklich wenig Geld Produkte, die man auch weiterverschenken kann. Das ist auch eine Menge wert.

    Darum: Behalte die Spiele und nutze sie als Vorweihnachtsgeschenke. Spende sie einem Kindergarten, einer Schule, einem soziokulturellen Zentrum oder einer Spielekneipe. Damit hat man selber nichts Haptisches, aber zumindest eine gute Tat vollbracht.

    Wir sehen die Tüte als Spannung, Vorfreude, Spiel und Geschenk(emöglichkeit).

  4. Na dann gebe ich auch etwas Senf dazu:

    – Mage Wars Arena Grundspiel – Pegasus Spiele
    Nie gespielt, und hat mich auch nie gereizt. Allein deswegen würde ich die Tüte zurückschicken, wenn schon das Highlight nichts für mich ist.

    La Isla – alea
    – Hatte ich, habe ich aber schon vor einiger Zeit verkauft. In meinen Augen ein schwacher Feld. Das Fitzelmaterial tut ihr übriges.

    Die Baumeister – Mittelalter – Bombig
    – Hatte in Frankreich sogar einen Preis gewonnen. 2014 den As’Dor der Jury. Hatte mir Spaß gemacht, dem Rest in meiner Gruppe nicht, und ist daher auch wieder gegangen.

    – Maestro Leonardo – DV Giochi
    Das einzige Spiel, dass mich hier reizen würde. Werde es mir jetzt wohl Second Hand zulegen.

    – Jungle Speed – Revolution – Asmodee
    Ich liebe Jungle Speed. Ich liebe Reaktionsspiele. Jungle Speed ist für mich Halli Galli auf Drogen. Wenn ich nicht schon drei verschiedene Jungle Speed Versionen hätte, würde ich mir das jetzt Second Hand besorgen.

    – Null & Nichtig – Amigo Spiele
    Eins der vielen Kartenspiele, dass ich verpasst habe. Kann ich nichts zu sagen.

  5. Uns hat die Tüte zugesagt, da wir eher befürchteten, daß wir das meiste schon haben. Es sind fast ausschließlich Spiele, die wir schon mal in Betracht gezogen hatten zu kaufen und das dann doch nicht gemacht haben. Mage Wars freut unsere nerdige Tochter Liv, das Reaktionspiel Liv & Svea, Baumeister gestern mit meiner Frau Jutta gespielt – fand ich okay bis gut.

    Also wir haben uns gefreut. Auch wegen des Auspackens, da stehen wir ja drauf. Und in einem weiteren Päckchen kam Eclipse an, das hatte die Freude (unabhängig von der Tüte) auch angehoben.

    LG
    Steffen & die Würfelwerfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.