Minnys 2021

Minnys 2021 Cover
Minnys 2021 – Cover / Foto: Brettspielpoesie

Die Minnys, die es 2020 zum ersten Mal gab, sind eine Reihe kleiner Spiele in umweltfreundlich produzierter Verpackung, die für kleines Geld angeboten werden können. Waren die ersten vier Spiele dieser Serie noch reine Würfelspiele mit 50-seitigem Spielblock, Würfel und einem Bleistift, so gibt es nun auch reine Kartenspiele. Aufgrund dieser größeren Diversität werde ich von der üblichen Rezensionsstruktur abweichen, um euch die neuen Spiele dieser Serie aus dem Jahr 2021 kurz vorzustellen.

Go for Gold

Der Name ist hier Programm: In diesem Roll’n’Write-Spiel, bestehend aus Spielblock, Würfel und Bleistift, können die Spieler Gold in Verstecken und vergessenen Tempeln finden. Jeder startet seine Erkundung der Insel an einem anderen der vier Häfen. Von dort aus geht es mit jedem Würfelwurf um entsprechend viele angrenzende Felder weiter. Abgebildete Schaufeln und Füße werden unterwegs eingesammelt, für Schätze ist es erforderlich die Bewegung auf dem jeweiligen Feld zu beenden, um zu versuchen den Schatz auszugraben oder den Tempel zu erkunden. Beides geschieht mit einem persönlichen Würfelwurf.

Go For Gold Spielblätter
Go For Gold – Spielblätter / Foto: Brettspielpoesie

Die Schätze sind, wie aufgedruckt, 4 – 6 Punkte wert, entsprechend hoch muss die Augenzahl zum Ausgraben sein, sie kann mit Schaufeln erhöht werden. Bei den Tempeln muss die Augenzahl mindestens der derzeitigen Anzahl Schaufeln entsprechen, die dadurch alle verschwinden. Dafür gibt es gleich 9 Punkte und kein anderer kann diesen Tempel mehr erkunden. Im Negativfall wird der Versuch allerdings mit einem Minuspunkt bestraft, der, wie auch die positiven Werte, in eines der sechs Punktefelder einzutragen ist. Sobald auch nur ein Spieler dort den sechsten Wert einträgt, endet die Partie, alternativ wenn niemand mehr Punkte erzielen kann. Es gewinnt, wer insgesamt mehr Punkte sammeln konnte. Die Rückseite der Spielblätter zeigt eine andere Insel mit alternativer Anordnung der Symbole und nicht zu betretenen Wasserflächen innerhalb der Insel.

Dieses Spiel reiht sich hervorragend in die bestehende Minnys-Reihe ein, es bietet kurzweiligen Würfelspaß für zwischendurch. Nur sechs Wertungen sind nicht viel, gerne möchte man viel mehr von der Insel erkunden. Dadurch entsteht ein spannendes Wettrennen, der Würfel sorgt für einen Glücksfaktor, der solch einem schnellen Spiel durchaus ein wenig Würze verleiht.

Wertungsnote 4/6

Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag
Autor(en): Steffen Benndorf, Kaddy Arendt
Erscheinungsjahr: 2021
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Dauer: 10 Minuten

5 Minuten Puzzle

Auch das 5 Minuten Puzzle ist ein Roll’n’Write-Spiel, bestehend aus einem doppelseitig unterschiedlich bedrucktem Spielblock, einem Bleistift und einem Würfel. Jeder Augenzahl sind zwei Formen zugeordnet. Die Spieler haben die Aufgabe die Puzzlefläche auf dem Spielblatt im Laufe der Partie mit den 12 vorgegebenen, unterschiedlichen Anordnungen von jeweils vier Kreisen und/oder Sechsecken zu befüllen. Zu Beginn gibt ein Würfelwurf in jeder Runde die Optionen vor. Da jede Form nur einmalig verwendbar ist, haben die Spieler später häufiger völlig freie Wahl, nämlich dann wenn zur gewürfelten Augenzahl keine Form mehr verfügbar ist. Die Eintragung ist nicht verpflichtend, wird verzichtet muss eine andere Form dafür gestrichen werden, die in dieser Partie nicht mehr ausgefüllt werden darf. Jedes nicht ausgefüllte Feld wird am Ende der Partie bestraft, genau wie jede zusammenhängende freie Fläche. Selbst bei Verwendung aller Formen bleiben drei Felder übrig.

5 Minuten Puzzle Spielblätter
5 Minuten Puzzle – Spielblätter / Foto: Brettspielpoesie

Dieses Puzzle hat uns überhaupt nicht abgeholt. Die Formen aus den Sechsecken mit teilweise abgerundeten Kanten sind einfach unübersichtlich. Ich empfinde dies keineswegs herausfordernd, sondern einfach nur nervig und schwer im Blick zu behalten. Ich sehe darin leider keine interessante Knobelaufgabe, empfinde keinen Drang mich dabei mit anderen zu messen. Zudem beenden alle Spieler die Partie mit Minuspunkten und daher mit einem negativen Spielgefühl.

Wertungsnote 2/6

Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag
Autor(en): Steffen Benndorf
Erscheinungsjahr: 2021
Spieleranzahl: 1 – 6 Spieler
Dauer: 5 Minuten

Loot Shoot Whisky

Loot Shoot Whiskey besteht anstelle von Spielblock, Würfel und Bleistift aus einem Stapel von 36 Karten. Zwei Spieler können sich mit diesen in guter alter Stein, Schere, Papier-Manier duellieren. Beide Spieler haben jede der drei Optionen doppelt auf der Hand, spielen erst zwei verdeckt und lösen sie auf, um anschließend zwei weitere Karten zu wählen und abzuhandeln. Wählen beide dieselbe Karte, geschieht nichts. Ansonsten gewinnt Loot gegen Whisky, Whisky gegen Shoot und Shoot gegen Loot.

Loot - Shoot - Whisky
Loot – Shoot – Whisky / Foto: Brettspielpoesie

Wer erfolgreich “lootet” erhält die Karte aus der Mitte, und damit wie abgebildet Goldnuggets, Whisky oder eine Patrone. Mit Shoot zu gewinnen führt zu einer Patronenkarte, bei Whisky darf der Spieler die Whisky-Karte an sich nehmen oder wenden, wenn er sie bereits besitzt. Um die Partie zu gewinnen, sind neun Goldnuggets zu sammeln, mit dem Revolver vier Treffer zu landen oder der Whisky in drei Zügen auszutrinken.

Loot Shoot Whisky - Spielsituation
Loot Shoot Whisky – Spielsituation / Foto: Brettspielpoesie

Ich finde es gut, dass diese kleinen Tüten der Minnys-Serie nun nicht mehr nur Würfelspiele enthalten, sondern abwechslungsreicher ausfallen. Dies ist auch der einzige Titel von Autor Moritz Dressler, aus dessen Feder die ersten vier Minnys aus dem Jahr 2020 stammen. Hier haben wir es ebenfalls nicht mit dem innovativsten Spielprinzip zu tun, dafür ist es im Nu erklärt und schnell gespielt. Stein, Schere, Papier oder Schnick, Schnack, Schnuck kennt eben fast jeder. Genauso wie den Reiz sich für die eigene Wahl vorzustellen, was der andere wählen könnte. Hier in jeder zweiten Phase sogar noch mit dem Vorteil zu wissen, welche zwei Karten dem Gegenüber nicht zur Verfügung stehen. Dadurch entstehen wirklich spannende Duelle.

Wertungsnote 4/6

Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag
Autor(en): Moritz Dressler
Erscheinungsjahr: 2021
Spieleranzahl: 2 Spieler
Dauer: 5 Minuten

Bunte Blätter

Auch Bunte Blätter besteht aus nur 36 Karten mit 5er-Sets aus doppelseitig, unterschiedlich bedruckten Blätterkarten, die jeweils vier Blätter zeigen sowie einigen Aufgabenkarten. Die Aufgaben versuchen die Spieler mit ihren Karten nachzulegen. Vier Karten bilden dabei ein Rechteck, eine Karte wird oben aufgelegt und verdeckt darunter befindliche Symbole.

Wem dies am schnellsten gelingt, der erhält die Aufgabenkarte nach kurzer Kontrolle durch die Mitspieler. Sollte ein Fehler unterlaufen sein, spielen die anderen einfach weiter. Das geht solange bis ein Spieler die dritte Karte erlangt, dieser gewinnt dadurch die Partie. Zu zweit oder dritt können auch mehr Aufgabenkarten gespielt werden.

Bunte Blätter - Auflösung
Bunte Blätter – Anordnung / Foto: Brettspielpoesie

Diese Knobelaufgabe ist schon interessant. Manchmal sieht man jedoch den Wald vor lauter Bäumen, oder besser gesagt Blättern, nicht und kommt einfach nicht auf die korrekte Anordnung. Das ist eher unbefriedigend. Vor allem wenn es allen Spielern ähnlich ergeht und die Runden einfach nicht enden wollen. Oder wenn ein Spieler einfach besser drauf ist als die anderen, wie schnell die Aufgaben lösbar sind ist nämlich tagesformabhängig. Erst vor Kurzem habe ich bei Paninis Asylum kritisiert, dass es dabei nur stumpf darum geht Muster zu finden. Das könnte ich hier ebenso kritisieren, doch ist Bunte Blätter wesentlich flotter, es ist keine große Spielvorbereitung erforderlich, daher stört es mich hier nicht. Allerdings mag ich diese Knobelaufgabe für mich alleine lieber, als die Anordnungen in aller Hektik gegen Konkurrenten ausfindig zu machen. Dabei hat Bunte Blätter gar keine offizielle Solo-Variante.

Wertungsnote 3/6

Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag
Autor(en): Jens Merkl, Jean-Claude Pellin
Erscheinungsjahr: 2021
Spieleranzahl: 2 – 4 Spieler
Dauer: 10 Minuten

Voll vereiert

Als kleine Osterüberraschung vom Nürnberger Spielkartenverlag erreichte mich noch ein weiteres Spiel der Minnys-Serie. Voll vereiert ist ein Promo-Artikel, der während der Pandemie mit nicht stattgefundenen Spielveranstaltungen sicher schwer unter die Spieler zu bekommen war. Enthalten sind ein Bleistift, ein Würfel und ein Spielblock, dessen Zettel eine Wiese voller nummerierter bunter Eier zeigt. Von einem Eckfeld aus dürfen sich die Spieler immer um genau ein Feld bewegen. Idealerweise auf ein Feld mit derselben Zahl wie der Würfel zeigt, dann findet man dort das Ei. Es gewinnt, wer zuerst alle vier Eier einer Farbe sammeln konnte oder mindestens ein Ei jeder der sechs Sorten.

Voll Vereiert - Spielblätter
Voll Vereiert – Spielblätter / Foto: Brettspielpoesie

Auch dieses Spielprinzip trägt nicht sehr lange, es bietet aber ein kurzweiliges Roll’n’Write-Erlebnis für zwischendurch und stellt die Spieler vor allem zu Ostern vor eine sehr passende Aufgabe. Voll Vereiert ist das ideale Geschenk für jedes Brettspiel-Osternest.


Vielen Dank an den Nürnberger-Spielkarten-Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.