Villainous

Cover / Foto: Ravensburger

Sind wir nicht alle gerne als Kinder mit Peter Pan nach Nimmerland geflogen, haben mit Arielle unter dem Meer mitgefiebert ob sie Erik auch ohne ihre Stimme verzaubern kann und Robin Hood zugeschaut, wie er von den Reichen gestohlen hat, um es unter den Armen zu verteilen? Das sind jedenfalls einige der Helden meiner Kindheit, ich habe diese Disney-Filme schon damals geliebt und mag sie auch heute noch gerne. Doch stehen zumeist die titelgebenden Helden im Vordergrund, doch auch die Bösewichte möchten gerne mal im Rampenlicht stehen. Disney selbst hat dies erkannt und in Maleficent – Die dunkle Fee mal die ganze Geschichte aus der anderen Perspektive betrachtet. Denn auch in jedem Bösewicht, steckt zumeist ein guter Kern, der unter negativen Erlebnissen vergraben liegt. Jetzt bekommen diese Bösewichte von Ravensburger die verdiente Aufmerksamkeit, denn sie sind es, die die Spieler in Villainous zum Ziel führen wollen.

Weiterlesen

Cards against …

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

In der heutigen Mittagspause konnte ich ein wenig die Sonne genießen und über das Thema der heutigen Brettgeschichte nachdenken. Doch irgendwie wollte mir nichts so wirklich einfallen. Für die kommenden Wochen habe ich bereits interessante Themen, die ich aus diversen Gründen nicht einfach vorziehen konnte, also ging die Suche weiter. Bis ich bei Facebook eine Werbeanzeige entdeckt habe, die mich sehr irritierte. Eigentlich hätte ich gar nicht darauf reagiert, doch heute riskierte ich einen Blick und muss nun meinem Erstaunen freien Lauf lassen…

Weiterlesen

Hat jemand „Disney“ gesagt?

Brettgeschichte Logo

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Heute ist es mal wieder an der Zeit für eine kleine Zeitreise. Ich war nie der große Computerspieler, aber das eine oder andere Konsolenspiel hat mich durchaus längere Zeit gefesselt. Ich hatte selbst als Kind „nur“ einen Sega, Sonic The Hedgehog und Alex Kidd wurden rauf und runter gespielt. Später lernte ich bei einem Freund die Playstation kennen, ich spielte gezielt ausgewählte Teile von Final Fantasy auf der PS 1. Vor allem solche, in denen Chocobos vorkamen. Über diese niedlichen Geschöpfe habe ich bereits in meinem letztjährigen Essen-Bericht geschrieben. Was ich aber dann auf der PS 2 kennen lernte, war das bisher beste Konsolenspiel, welches ich je gespielt habe: Kingdom Hearts, bei dem Disney-Welten mit einer Fantasy-Welt verschmelzen, Disney-Figuren gespielt werden können und auch einige Final Fantasy-Charaktere zu sehen sind.

Weiterlesen

Carcassonne – Star Wars Edition

Carcssonne - Star Wars Cover

Cover / Foto: Schmidt Spiele

Carcassonne Star Wars Edition – Auch der Hans im Glück Verlag springt auf den Werbezug für den neuesten Film der Star Wars-Reihe auf. Vielfach wurde bemängelt, warum man Carcassonne dafür hergeben muss. Ich finde aber, dass es legitim ist und hatte gehofft, dass man darüber ein neues Publikum an Brettspiele heranführen kann. Auch finde ich es erwähnenswert, dass sich Hans im Glück nicht bei Disney angebiedert hat, sondern Disney mit ihrem Wunsch auf Hans im Glück zugekommen ist. Denn mal ganz ehrlich: Lieber die Leute kaufen Carcassonne als ein weiteres Monopoly im neuen Gewand. Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass dies der Einstieg zu weiteren Gesellschaftsspielen werden kann. Doch leider bleibt vom altbekannten Carcassonne-Spielgefühl in dieser Variante nur wenig übrig.

Weiterlesen

Star Wars 2015 – Ein Kommentar

Was fällt auf, wenn man sich die Tweets und News zur diesjährigen Spielwarenmesse ansieht? Man bekommt das Gefühl, dass die Star Troopers und Co die Brettspielwelt erobern. Seit der Bekanntgabe, dass sich Disney die Rechte an der Science Fiction-Reihe gesichert hat, schaut man gespannt aber sehr skeptisch auf das, was da noch kommen soll. Der erste Trailer bestätigte die angebrachte Skepsis gegenüber der Kombination Disney und Star Wars. Wie befürchtet, wird die Reihe von Disney komplett ausgeschlachtet, um den höchstmöglichen Gewinn zu erzielen. Man hat sich ja bereits damit abgefunden, dass bekannte Spiele wie Monopoly oder Risiko schon länger eine Star Wars-Variante auf dem Markt haben. Aber dieses Jahr bringen auch mindestens Ravensburger (Elfer Raus!, Memory), Schmidt Spiele (Ligretto) und selbst Hans im Glück (Carcassonne), alte Spiele im neuen Star Wars-Gewand heraus. Eine schwere Entscheidung für Sammler: Müssen diese Editionen trotzdem gekauft werden oder springt man auf diesen Zug nicht auf? Was meint ihr dazu?