Hidden Games Tatort Krimispiel

Logo / Foto: Hidden Games

Hidden in Braunschweig war der erste Escape Raum Anbieter in Braunschweig, im Gebäude der ehemaligen Reichsbank wurde mit vier Räumen gestartet. Und genau hier machte auch ich meine allererste Escape Room-Erfahrung. Von dieser habe ich euch auch auf diesem Blog bereits berichtet. Der Anbieter hat sich gut entwickelt, vor kurzem wurde ein weiterer Standort in der Stadt errichtet, sieben Räume sind hier nun insgesamt aktuell verfügbar, weitere befinden sich noch in Arbeit. Doch ist das noch nicht alles, was man bei diesem Anbieter erleben kann.

Mobile Rätselkiste

Im Eingangsbereich des neuen Standorts befindet sich die mobile Rätselkiste, die auch für Veranstaltungen gemietet werden kann. Dort können zwei Teams gegeneinander antreten und um die Wette rätseln. Es gewinnt, wer die vielen Aufgaben schneller lösen kann. Genau das richtige, um sich auf das bevorstehende Escape Room-Abenteuer einzulassen oder um einen Escape Room-Besuch gebührend abzuschließen. Neun Rätsel wollen auf beiden Seiten gelöst werden, nach jeder erfolgreicher Lösung geht an der Seite ein kleines Lämpchen an. So kann jederzeit eingesehen werden, wie weit die beiden Teams gerade sind und es entsteht ein spannender Wettkampf.

Club of Experts

Für uns ging es weiter zum Club of Experts. In diesem Raum wird in der Zeit zurück gereist, in das Jahr 1971, als Eintracht Braunschweig noch in der 1. Fußball-Bundesliga spielte und leider auch in den Bundesliga-Skandal verwickelt war. Dabei hatte der Club of Experts seine Finger im Spiel und muss nun die Beweise verschwinden lassen. Die Polizei ist bereits unterwegs, eure Aufgabe ist es, die belastenden Tonbänder noch vor Abpfiff aufzufinden und auszutauschen, um den Betrug zu vertuschen. Dieser Raum ist in Kooperation mit Eintracht Braunschweig entstanden, als langjähriger Eintracht-Fan freute ich mich daher besonders auf diesen Raum.

Ihn zu bewerten fällt mir allerdings genau aus diesem Grund verdammt schwer, denn thematisch hat er mich einfach gepackt. Doch auch die Rätsel fand ich gelungen, sie waren abwechslungsreich, wenn auch viele Rätsel mechanischer Natur waren und leider nicht immer direkt ausgelöst wurden. Manches mal musste einfach noch ein wenig herum geruckelt werden, um den nächsten Fortschritt zu erreichen, was etwas störend war, da man nicht genau wusste, ob man vielleicht einfach auf dem Holzweg ist. Fußballfans kommen hier jedenfalls ganz auf ihre Kosten, sie müssen sich mit der Mannschaftsaufstellung beschäftigen, Geheimgänge in der Umkleidekabine finden und entdecken überall Bilder und Gegenstände aus der Vereinsgeschichte von Eintracht Braunschweig. Die Anweisungen kommen atmosphärisch gelungen über die Tonspur, Lichter weisen den Spielern den richtigen Weg. Die Räumlichkeiten wurden ideal ausgenutzt, die einzelnen Räume unterteilen sich sogar in verschiedene Ebenen. Der Anbieter empfiehlt mindesten vier Personen für diesen Raum, ich fand es gut, dass es Rätsel gab, in die alle vier Spieler eingebunden wurden. Man könnte dies mit weniger Spielern sicher auch lösen, aber so waren wirklich alle gemeinsam involviert. Ich finde es nämlich immer ein wenig schade, wenn man so gar nicht mitbekommt, was die anderen Spieler im Raum so gemacht haben und sich hinterher erst alles erzählt. Und hier passt es auch thematisch so schön, Fußball ist eben ein Teamsport ;-)

Hidden Games Tatort – Der Fall Klein-Borstelheim

An diesem Tag gab es sogar noch etwas zu entdecken: Ein Krimispiel, mit dem zu Hause einfach weiter gerätselt werden kann. In einem großen Umschlag befinden sich jede Menge Papiere, Fotos und weiteres Material. Wie auch schon bei den Detective Stories von iDventure bekommen die Spieler hier einfach einen großen Batzen Papier vorgesetzt und müssen sich durcharbeiten, um hinter die wahren Geschehnisse zu gelangen und einen Mörder zu entlarven. Nach einer kurzen Einleitung sind lediglich die vier am Ende zu beantwortenden Fragen bekannt, alles weitere müssen die Spieler eigenständig herausfinden. Wer jedoch mal nicht weiter kommt, kann sich auf einer Webseite zu jeder Information noch weitere Hinweise geben lassen, um sich den Zusammenhängen zu nähern. Sobald man meint den Fall gelöst zu haben, kann auf der gleichen Webseite der Mörder eingegeben werden. Haben die Spieler die richtige Person benannt, bekommen sie einen vertonten Abschluss zu hören.

Hidden Games Krimispiel / Foto: Brettspielpoesie

Dieses Krimispiel hat uns ziemlich begeistert und gut 90 Minuten gefesselt. Das ist zwar die unterste Grenze der Angabe zur Spielzeit, wir sind aber auch erfahren in Escape Räumen und Krimispielen, sodass ich die Zeitangabe völlig akzeptabel finde. Mit mehr Spielern wird sicherlich auch mehr diskutiert und es dauert einfach länger, bis alle Spieler alles gelesen haben. Denn das wird explizit empfohlen, wie auch in echten Escape Rooms sehen verschiedene Spieler eben unterschiedliche Zusammenhänge, sodass die Ideen aller Spieler interessant sind.

Wirklich innovativ ist es nicht, denn eigentlich ist es genau die gleiche Idee, wie wir sie schon bei den Detective Stories erlebt haben. Aber es ist hier wirklich sehr gut umgesetzt und konnte im direkten Vergleich sogar etwas mehr punkten. Es gibt Informationen zu vielen Personen, die als Täter in Frage kommen, viele unterschiedliche Handlungsstränge. Dafür muss viel Material gesichtet, Motive und Alibis geschlussfolgert werden. Alles ergibt schlussendlich Sinn, uns sind keine logischen Inkonsistenzen aufgefallen. Mehrfach schafft es das Spiel die vierte Wand zu durchbrechen, das führt zu einem rundum gelungenen Erlebnis. Bei dieser Qualität würde ich mir gerne auch weitere Hidden Games zulegen und kann es jedem, den diese Art von Spielen begeistert, ans Herz legen.

Wertungsnote 5/6

Verlag: Hidden Games
Autor(en): k.A.
Erscheinungsjahr: 2019
Spieleranzahl: 1 – 6 Spieler
Dauer: 90 – 150 Minuten

Vielen Dank an Hidden Games für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares! Für alle, die jetzt Lust bekommen haben, es selbst auszuprobieren: Dieses Krimispiel ist nicht nur in den Standorten von Hidden Games erhältlich, sondern kann auch über das Internet bestellt werden.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.