Terra Nova

Expertenspiele haben es eher schwer,
um sie zu spielen benötigt man mehr:
Mehr Zeit sie komplett zu genießen,
mehr Gehirnschmalz sollte fließen,
komplexere Regeln sind zu verstehen,
sonst wird man dabei untergehen.
Solche Spiele nicht jeder spielen mag,
oder es ist einfach nicht der richtige Tag.
Daher hat sich Andreas Faul die Mühe gemacht,
und das Regelwerk zu Terra Nova erdacht.
Da Terra Mystica als Lieblingsspiel sein Vorbild war,
war das Spielgefühl zu behalten für ihn ganz klar.
Ihm gelang es die Regeln herunterzubrechen,
um weniger erfahrene Spieler anzusprechen.

Wo geht’s hier zum Ausgang?! – No. 44

Das Angebot an Escape Room-, Ermittler- und Detektivspielen wächst und wächst, es gibt immer wieder neue Spielideen in diesem Genre und etablierte Serien werden ausgebaut. Auch wenn ich diese Spiele wirklich gerne spiele und mich freue, neue Ideen kennen zu lernen, bin ich doch auch etwas verwundert darüber, wie lange dieser Trend bereits anhält. Auf dieser erfolgreichen Wellte möchte offenbar langsam wirklich jeder Verlag mitschwimmen und so gibt es neben den diversen Erscheinungen im Eigenverlag (wie z.B. Kalinasu von Key Enigma) oder von Escape Room-Anbietern (Reif für die Insel von Hidden Games) auch noch immer neue etablierte Brettspielverlage, die mitmischen wollen. Zuletzt waren dies Amigo Spiele mit Unsolved und Hasbro mit Cluedo – Krimi & Rätsel-Spiel.

Tabannusi – Baumeister von Ur

Was machen die Spieler bei Tabannusi nur?
Sie sind Baumeister der Hafenstadt Ur.
In dieser Aufgabe sind sie bestrebt,
mitzuwirken, wie die Stadt entsteht.
Bauplätze in fünf Bezirken existieren,
auf diese sollte man sich konzentrieren.
Dort ausliegende Würfel geben an,
wohin man sich als nächstes begeben kann.
Sind diese Würfel irgendwann aus,
kommt eine Gebietswertung dabei heraus.
Solche wird man nicht viele erleben,
umso wichtiger, dass sie viele Punkte geben.

Wo geht’s hier zum Ausgang?! – No. 43

Angefangen hat diese Rubrik auf meinem Blog mit Escape Room-Serien, zu denen es neue Boxen gab, wie z.B. bei Exit – Das Spiel oder kleine Erweiterungen für das Grundspiel, wie bei Escape Room – Das Spiel. Das Spielprinzip blieb dabei immer gleich, sodass es nicht viel gab, was man in einer Rezension erwähnen kann, ohne zu spoilern. Und daher bot es sich an, solche Kurzvorstellungen in einem Artikel zu bündeln. Es dauerte nicht mehr lange, da entpuppte sich dasselbe Vorgehen auch für Krimispiele als sinnvoll. Diese unterteile ich mittlerweile gerne in Ermittlerspiele, bei denen die Spieler mit einer Menge analogen und digitalen Beweismaterials einen Fall lösen und Detektivspiele, bei denen Karten die Lösung des Falls unterstützen. Heute dreht sich alles um ein solches Detektivspiel Unter Schock, kleine Escape Room-Fälle bei Dysturbia Pocket, die Mischung aus Escape Room – und Abenteuerspiel Unlock! und eine neue Serie von Abenteuerspielen Chrono Cops.

Spielefamilie: Similo

Im Jahr 2019 ist die Similo Spielefamilie gestartet. Der italienische Verlag Horrible Guild, der sich damals noch Horrible Games nannte, brachte zwei kleine Kartenspiele mit nach Essen. Sie kamen in einer Plastikverpackung mit der Möglichkeit zum Aufhängen, welche einen schnell an Top Trumps denken lies. Doch das Spielprinzip ist ein völlig anderes. An dem Schachtelformat hielt man auch nicht fest. Auf der Spielwarenmesse 2020 in Nürnberg hatte Horrible Guild gleich mehrere verschiedene Schachteln aus Plastik und Pappe zur Ansicht dabei, da offensichtlich jedes Land seine eigenen Vorstellungen hat, wie sich solche Kartenspiele am besten in den Läden unterbringen lassen. Mittlerweile gibt es alle deutschen Ausgaben in einer kleinen Stülpschachtel, die sich viel besser im Regal verstauen lässt, als die vorherige Verpackung. Bei Horrible Guild selbst hat man Plastik durch Pappe ersetzt, aber offensichtlich an der Aufhängung festgehalten.

Wo geht’s hier zum Ausgang?! – No. 42

Wieder sind vier aktuelle Escape Room – Spiele für zu Hause bei mir gelandet, von denen ich heute berichten möchte. Interessanterweise haben alle Verlage, neben den hier vorgestellten Produkten, noch weitere Serien im Escape Room-Universum im Programm. Bei moses. gibt es neben den Knobel-Escape-Spielen derzeit drei weitere Serien im Angebot. Ravensburger setzt bislang Escape Room-Puzzle in den Fokus, die es aber auch bereits in verschiedener Ausführung gibt. Die Verlage Kosmos und Noris gehören zu den Vorreitern in diesem Genre. Sie verbeitern ihr Angebot unter den bekannten Seriennamen regelmäßig, um mit neuen Varianten (z.B. mit Puzzle-Elementen) die Zielgruppe zu erweitern.

Wo geht’s hier zum Ausgang?! – No. 41

Nach 40 Ausgaben finde selbst ich die immer wieder gleiche Einleitung irgendwie langweilig. Daher gibt es nun keinen neuen Text für die kommenden zehn, zwanzig oder sonst wie vielen Ausgaben dieser Kategorie auf meinem Blog. Stattdessen möchte ich mich in jeder Einleitung einer Ausgabe mehr mit der behandelten Thematik dieser Kategorie auf meinem Blog auseinandersetzen. Entstanden ist die Idee der gemeinsamen Vorstellung von Erweiterungen oder neuen Spielideen im Genre der Escape Room-, Detektiv- oder Ermittlerspiele aus folgendem Grund: Man kann über den Inhalt und den Verlauf der einzelnen Spiele gar nicht viel verraten ohne zu spoilern. Ich möchte hier von meinen, persönlichen Eindrücken und denen in meinem Spielgruppen berichten, aber keinem Leser den Spaß nehmen, das Spiel selbst zu entdecken und daher auch nichts verraten, was man selber erleben sollte. Heute blicke ich in diesem Sinne auf drei Fortsetzungen (Escape Room – Das Spiel: Puzzle Abenteuer, Crimetime Ungelöster Fall, Tatort Meer) und ein neues Spielsystem (Suspects).

Living Forest

Überall im Wald brodeln heiße Flammen,
während die Tiere halten zusammen.
Doch ist eure Hilfe vonnöten,
das wissen nicht nur die Kröten,
auch Fuchs und Bär stehen euch bei,
genau wie der Hirsch mit seinem Geweih.
Die Tiere ermöglichen eine oder zwei Aktionen,
doch welche werden sich besonders lohnen?
Sind es Feuer, Blumen oder Pflanzen,
die den Sieger lassen tanzen?

Cascadia

In Kaskadien leben Bären recht familiär,
doch mögen sie Fremde nicht so sehr.
Hirsche sind nicht gern für sich allein,
wollen von Artgenossen umgeben sein.
Lachse bilden gemeinsam lange Ketten,
können sich sogar in der Prärie retten.
Bussarde genießen Gesellschaft eher nicht,
doch haben sie sich gerne gegenseitig im Blick.
Füchse die Gesellschaft aller anderen lieben,
man sollte sie daher mittig platzieren.
Wer diese Wünsche der Tiere beachtet,
schon bald ein gutes Ergebnis betrachtet.
Dazu noch gleiche Wildnis zueinander gebracht,
schon ist das Punktefeuer entfacht.

7 Wonders Architects

Über allem erhob sich der Koloss von Rhodos,
auch über das Grab vom König zu Halikarnassos.
Vom Tempel der Artemis zum Leuchtturm von Alexandria,
imposant war bestimmt auch die Zeus-Statue in Olympia.
Die Hängenden Gärten waren sicher schön anzusehen,
wer möchte nicht mal vor den Pyramiden zu Gizeh stehen?

Sieben Weltwunder gab es damals zu bestaunen,
in diesem Spiel müsst ihr sie erst noch erbauen.
Im Zug einfach nur eine der verfügbaren Karten ziehen,
so lasst ihr nach und nach die Gebäude entstehen.
Durch Investition in Militär und Wissenschaft,
sich so mancher einen Vorteil verschafft.