Guerilla – Marketing again

Logo / Foto: Brettspielpoesie
Logo / Foto: Brettspielpoesie

Schon über vier Jahre ist es her, als Friedemann Friese mit einer Marketing-Aktion Aufsehen erregte. Er wollte den Spielern seine neueste Kartenspiel-Idee vorurteilsfrei unterjubeln, weshalb er kommentarlos 150 Exemplare versendete oder bei Spieletreffs einfach liegen gelassen hat. Es gab viel weniger Reaktionen, als es der Autor erhofft hatte, dennoch war es in meinen Augen eine ziemlich gelungene Marketing-Aktion, wie wir sie in der Brettspielszene nur selten erleben. Zwei Jahre später machte Mattel Schlagzeilen mit der Ankündigung Scrabble in Buchstaben YOLO umzubenennen, um mehr junge Spieler anzusprechen. Es wurde extra ein Video mit MC Fitti gedreht, um der Pressemitteilung mehr Glaubwürdigkeit zu schenken, am Ende war es aber doch nur eine Finte. Und nun, weitere zwei Jahre später, tauchen mysteriöse Postkarten auf…

Seit einigen Tagen posten viele Medienschaffende aus der Brettspielszene Fotos von Postkarten, die in ihren Briefkästen lagen. Diese Postkarten wurden nicht beschrieben, lediglich die Empfängeradresse ist aufgedruckt und der Hashtag #mima20 ist zu lesen. Die Poststempel stammen aus ganz unterschiedlichen Regionen Deutschlands, darüber lässt sich also nicht viel ermitteln.

Die Bildseiten der Karten zeigen verschiedene Ausschnitte eines großen Wimmelbildes. Ich habe bisher drei Postkarten erhalten, bei anderen habe ich bereits weitere Teile des Wimmelbildes entdeckt. Es ist spannend, diese virtuell zusammen zu puzzeln. Die Briefmarke zeigt eine Leiche, sie war auch auf dem großen Bild der ersten Karte zu sehen. Auf den Karten taucht sie mehrfach auf, holt sich auf einem die Portion Pommes, die später neben der Leiche liegt. Was da wohl passiert sein mag?

#mima20 / Foto: Brettspielpoesie

Bei Twitter gibt es schon einige spannende Ideen, zu finden unter dem Hashtag #mima20. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, die Posts zu verfolgen und selber mitzurätseln. Noch ist nicht bekannt, welcher Verlag hinter dieser Aktion steht. Es gibt den einen oder anderen Verdacht, doch ein wenig müssen wir uns sicherlich noch gedulden, um die Auflösung zu erfahren. Ich bin jetzt jedenfalls schon gespannt auf das zugehörige Spiel.

Was haltet ihr von solchen Aktionen? Habt ihr Lust ein Teil davon zu werden und mitzurätseln oder lässt es euch völlig kalt?

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.