Frühjahrsneuheiten 2021 – Teil 1

Logo Brettgeschichte / Foto: Brettspielpoesie

Auch wenn die Spielwarenmesse zu Beginn diesen Jahres nicht stattfinden konnte, so planen die Brettspielverlage natürlich trotzdem Neuheiten für das Jahr 2021. Deshalb nutzten sie in den vergangenen Tagen digitale Medien, um ihre geplanten Frühjahrsneuheiten dennoch vorstellen zu können. Euch alle Titel kurz vorzustellen würde hier sicherlich den Rahmen sprengen, das tun andere Kollegen bereits sehr ausführlich (z.B. bei Brettspielbox, Spielfritte). Ich möchte euch in gewohnter Weise einen kleinen Überblick geben, auf welche Titel ich mich ganz besonders freue. Ich beginne chronologisch mit den ersten beiden Events die stattgefunden haben.

Game Factory

Den Auftakt zur Vorstellung der Frühjahrsneuheiten machte Rico Gadola von Game Factory per Videokonferenz. Aus zwei Blickwinkeln zeigte er uns im Schnelldurchlauf Spielschachteln und Spielmaterial, stellte jeweils kurz und knapp den Spielablauf vor. So wird zum Beispiel Chakra erscheinen, ein Titel von dem der eine oder andere vielleicht schon hörte. Bereits in Cannes 2019 stellte Blam! Chakra vor, welches mich damals schon optisch total angesprochen hat. Das ursprüngliche Cover und auch das Spielmaterial sah einfach zauberhaft aus, das lässt mich sogar vergessen, dass es sich eigentlich um ein völlig abstraktes Spiel handelt. Die Spieler wollen dabei ihre Chakren harmonisieren, was nichts anderes bedeutet als möglichst effizient die unterschiedlich farbigen Energien einzusammeln. Und diese mit begrenzten Aktionsmöglichkeiten korrekt anzuordnen. Game Factory hat sich zwar für ein völlig neues Coverbild entschieden, das Spiel ist jedoch dasselbe. Sie fanden das alte Cover zu kindlich, mich spricht die niedliche Version mehr an, ich würde mich im Handel sofort für das alte Cover entscheiden, wenn ich beide in die Hände bekäme. Die Figur des Covers ist zumindest auf dem Spielmaterial erhalten geblieben.

Chakra Cover-Versionen / Foto: Blam! bzw. Game Factory

Zum mexikanischen Tag der Toten gibt es schon einige Spiele, auch Assoziationsspiele sind in den letzten Jahren diverse erschienen. Obwohl Fiesta de los Muertos beides vereint, klingt es dennoch interessant. Es funktioniert ein wenig nach dem Stille Post-Prinzip: Jeder zieht eine bekannte, fiktive oder reale, aber bereits verstorbene Persönlichkeit und beschreibt diese mit genau einem Begriff, notiert diesen und reicht das abwischbare Tableau weiter. Der folgende Spieler erfährt die Person nicht, entfernt den vorherigen Begriff und ersetzt diesen durch ein neues Wort. Das passiert vier Mal, bevor alle Spieler die zuletzt notierten Begriffe den Personen zuordnen. So kann zu Herkules aus Kraft, zunächst Energie und später über Elektrizität der Begriff Glühbirne entstehen. Bei Glühbirne würde ich nicht auf Anhieb an Herkules denken. Da kann es helfen einen früheren Begriff gelesen zu haben, doch bei voller Besetzung bekommt nicht jeder Spieler alle Tafeln zur Bearbeitung in die Hand, das macht die Auflösung spannend. Leider eignet sich dieses Spiel nur für 4-8 Spieler, aber es wird sicher eine Zeit kommen, in der in solchen großen Gruppen wieder unbeschwert gespielt werden darf.

Bis es soweit ist, kann ein neues Spiel für exakt 2 Personen vielleicht aushelfen. Mit Claim Kingdoms erscheint ein solches im Claim-Universum. Auch wenn White Goblin Games es noch für 2 – 4 Spieler veröffentlichte, hält Game Factory es für ein reines 2-Personen-Spiel. Diese Entscheidung finde ich mutig. Ich freue mich darüber, dass ein Verlag so dahinter steht, statt es einem größeren Zielpublikum “aufzuzwingen”. Wurde Claim schaffte es ein spannendes Stichspiel für nur zwei Personen zu erschaffen, Claim: Kingdoms wagt sich an das Genre Area Control. Wieder gibt es verschiedene Fraktionen mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Manche bringen bereits im Lauf der Partie Punkte ein, die meisten hingegen für Mehrheiten bei Spielende.

Claim Kingdoms – Spielaufbau / Foto: Game Factory

Das waren meine drei Highlight der Frühjahrsneuheiten von Game Factory. Neben dem schnellen Würfelspiel Auf die Nüsse in Mini-Metalldose, kommt Speedy Words als Stadt Land Flip neu heraus. Mit Ramba Zamba erscheint ein fieses Bauernhof-Kartenspiel für Familien (allerdings ganz ohne Schafe…). Zwei Ausblicke wurden noch erwähnt: Hero Hockey von den Machern von Klask funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip, mit drehbaren Hockeyschlägern. Das soll für Kinder einfacher sein, auf jeden Fall wird es erschwinglicher, da statt Holz Plastik zum Einsatz kommt. In Planung ist auch Nachschub für Color Brain, entweder als Erweiterung oder vielleicht als Color Brain 2.

Pegasus Spiele

Pegasus Spiele hat ein großes Portfolio und mit kleinen Snacks dafür gesorgt, der mehrstündigen Videokonferenz ohne längere Pausen lückenlos folgen zu können. Erwähnt wurden einige Titel, über die wir auf der vergangenen Spielwarenmesse bereits gesprochen haben. Das vergangene Jahr hat wohl so manchen Zeitplan durcheinander gebracht. Nach einigen Kinderspielen zu Beginn, wurde den Partnern die Möglichkeit gegeben, ihre Spiele vorzustellen. Sie hatten Videos vorproduziert, für Fragen standen Vertreter aber auch live zur Verfügung.

Die Edition Spielwiese will mit MicroMacro Crime City 2 an den Erfolg des Wimmelbildspiels anknöpfen. Von Crime City kennen wir bisher wohl nur einen kleinen Ausschnitt. Der zeitliche Aspekt soll wichtiger werden, das neue Spiel also nicht einfach nur neue Abbildungen und Kriminalfälle bieten. Auch Kritik wurde sich zu Herzen genommen, besonders dass viele Familien MicroMacro mit der ganzen Familie samt Kindern spielen. Um nicht in Erklärungsnöte zu kommen, werden kindgerechte Fälle zukünftig speziell gekennzeichnet. Zeitlich früher wird der Verlag Space Dragons veröffentlichen. Dabei handelt es sich um ein Familienspiel mit Anspruch von Richi Haarhoff, der 2018 das Stipendium der Spiel des Jahres-Jury mit diesem Titel erhielt. Nach Memorinth im vergangenen Jahr ist dieses das zweite Spiel von ihm, es vereint Stichspiel und Drafting. Bevor in der zweiten Jahreshälfte das Push your Luck-Spiel Swindler von Matthias Cramer erscheint, soll es noch eine Überraschung im Juli geben, zu der sich noch nicht weiter geäußert wurde.

Die einzige spielerische Einlage des Events war eine als Videokonferenz-Variante abgewandelte Partie Rorschach, einer der beiden Frühjahrsneuheiten von Deep Print Games. Es handelt sich dabei um ein Assoziationsspiel für zwei Gruppen mit diesen typischen Tintenfleckbildern. Wer sich sonst an dem roten Pegasus-Logo in der unteren Linke Ecke bereits stört, dem wird das Cover vermutlich weniger zusagen, ich finde es grandios. Es gibt nämlich keine korrekte Ausrichtung. In der Mitte ist ein Rorschachbild zu sehen, bei dem man nie genau weiß wo eigentlich oben oder unten ist. Verdeutlicht wird dies von Begriffen, die in unterschiedlichen Ausrichtungen über dieses Bild gelegt wurden und vier Pegasus-Logos, einem in jeder der vier Ecken.

Rorschach – Cover / Foto: Pegasus Spiele

Christian Stöhr entwickelte gemeinsam mit seiner Frau das amtierende Spiel des Jahres, Pictures. Nun erscheint Juicy Fruits, ein Ressourcensammelspiel im Inselparadies von ihm alleine. Es zeichnet sich nicht nur durch die 100 enthaltenen Holzsteine aus, sondern bringt direkt ein Zusatzmodul für erfahrene Spieler mit und gleich vier Varianten für Solo-Spielspaß. Im Herbst sollen zwei weitere Titel erscheinen, vermutlich etwas komplexer als die bisher erschienenen.

Frosted Games hat auch 2021 so einige Titel in der Pipeline, zum Beispiel mit Verrückte Fracht, eine reine 2-Spieler-Version des erfolgreichen Kickstarter-Spiels Pipeline aus dem Jahr 2019. Sie bringen zudem gleich sechs Button Shy-Titel auf deutsch. Alle bestehen jeweils nur aus 18 Karten und eignen sich nur für 1 (- 2) Spieler sind. Wobei die deutschen Versionen gleich eine oder mehrere Mini-Erweiterungen aus weiteren sieben Karten mit sich bringen werden. Dazu gehören unter anderem Geschickt Gesteckt von Elizabeth Hargrave sowie das Solo-Stadtbauspiel Strawlopolis, welches ich auf der SPIEL’19 im Original bereits fast mitgenommen hätte. Mit Pegasus-Logo auf der Schachtel wird Flippermania erscheinen, eine Ameritrash Roll and Write Highscorejagd mit vier unterschiedlichen “Flippertischen”. Für Aeons End erscheint mit Für die Ewigkeit im Mai eine neue Grundbox mit zwei zusätzlichen Erweiterungen, die beliebig mit den bisherigen Karten kombinierbar sind. Für mich weniger interessant sind die überarbeiteten Neuauflagen von Kemet und Clash of Cultures.

Bei Portal Games freue ich mich schon länger auf Detective – Vienna Connection, einem neuen Spiel über Spione während des Kalten Kriegs, welches auf Detective basiert. Dieses wird Pegasus in 2021 auch auf deutsch anbieten. Verantwortlich für die deutsche Version ist wieder Portal Games selbst. Da bleibt nur zu hoffen, dass sie dieses Mal sorgfältiger arbeiten als bei den letzten Detective-Übersetzungen. Auch die bereits von Portal angekündigte Schatztruhe zu Robinson Crusoe wird bei Pegasus veröffentlicht. Sie wird sich allerdings von der internationalen Version unterscheiden, da es bei Pegasus ja bereits eine Schatzkiste gab. Sie soll bekanntes und neues Spielmaterial enthalten und auf jeden Fall drei völlig neue Szenarien liefern. Als Fußballfan bin ich auch gespannt auf Eleven – Football Manager Board Game, welches von früheren Fußball Manager Spielen für den PC inspiriert sein soll. Als szenariobasiertes Strategiespiel soll es sich auch an Spieler ohne größeres Fußball-Interesse richten. Noch ist nicht klar, ob es eine deutsche Version bei Pegasus geben wird. Ebenso wenig bei Dune: House Secrets, welches parallel mit der Neuverfilmung von Dune erscheinen soll. Es basiert auch auf Detective, bietet dabei ein thematisch dichtes, kooperatives und storygeladenes Science Fiction-Spiel.

Munchkin Misch oder Stirb – Cover / Foto: Pegasus Spiele

Doch natürlich hat auch Pegasus selbst neue Spiele in sämtlichen Kategorien im Köcher. Auf die Vorstellung der Fun-Spiele habe ich mich besonders gefreut, hatte ich auf der Liste der Neuheiten doch schon einen neuen Munchkin-Titel entdeckt. Positiv finde ich, dass dieses nicht im Warhammer 40k-Universum spielt, doch ist es auch keine vollwertige Erweiterung. Bei Munchkin – Misch oder Stirb bekommen die Spieler jeweils dreißig neue Karten für Munchkin, Munchkin Cthulhu, Munchkin Zombies und Star Munchkin. Für mich als Sammler ganz klar ein Muss, für Besitzer einzelner Spiele wären separate Booster wohl angebrachter. Das Flip and Write-Spiel Doodle Dungeon von Ulrich Blum mit Illustrationen von John Kovalic kommt nun auf den Markt. Ich habe es bereits hier und hoffe es bald spielen zu können. Für manch einen ist vielleicht die Information interessant, dass auch Cthulhu Wars angekündigt wurde.

Im Bereich der Familienspiele wird bereits die fünfte Auflage von Kitchen Rush erwartet, zugleich gibt es schon bald die Erweiterung Aber bitte mit Sahne. Die setzt bereits nach Szenario 4 ein, man muss dafür also noch kein Kitchen Rush-Profi sein, der bereits alle Szenarien meistern konnte. Eine Gefriertruhe ermöglicht die Zubereitung leckerer Desserts, die besondere VIP-Gäste anziehen. Spy Connection ist das ehemals als Bridge of Spies angekündigte Familienspiel von Brett J. Gilbert, und Matthew Dunstan rund um die Errichtung von Netzwerken aus Städten, um Missionen zu erfüllen. Es soll im März erhältlich sein, genau wie Dive, mit seinem innovativen Tauch-Mechanismus. Dabei entsteht ein Ozean-Stapel aus vielen teils durchsichtigen Karten, bei dem die Taucher frei entscheiden wie tief sie tauchen und gut abschätzen sollten auf welchen Ebenen sich die gefährlichen Haie befinden, um diesen auszuweichen. Pegasus hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass sie ein Händchen für gute Big Boxen haben. Sie packen in der Regel alles bisher erschienene hinein, aber keine völlig neuen Elemente, sodass Spieler die schon alles besitzen auch nichts verpassen. Das neueste Big Box-Projekt dreht sich um Port Royal mit neuen Illustrationen, für bessere Chancen auf dem internationalen Markt.

Dive Spielaufbau / Foto: Pegasus Spiele

Im Bereich der Kennerspiele sollte nun endlich demnächst Cubitos verfügbar sein, das hoffentlich spannende Würfel-Rennspiel, bei dem sich jeder einen individuellen Würfel-Pool zusammenstellt, um am Ende die Nase vorn zu haben. Hier gibt es immerhin eine Schaf-Spielerfigur. Das von einigen lang ersehnte Everdell soll es auch bald geben, bei Pegasus direkt ist diese Auflage allerdings bereits vergriffen. Im Handel sollte sie jedoch zusammen mit der Erweiterung Pearlbrook verfügbar werden. Diese Version unterscheidet sich von der zur SPIEL’19 bereits erhältlichen deutschen Fassung in der Übersetzung, die für die Pegasus-Version von Board Game Circus erstellt wurde. Das neuartiges Detektiv-Spiel City of Angels wird in der deutschen Version ohne den Zusatz Detective erscheinen. Einfach um Verwechslungen mit Detective von Portal Games zu vermeiden. Ich bin gespannt auf die neun enthaltenen Fälle in drei möglichen Spielmodi, mit oder ohne Stichel, der als Spielleiter seine ganz eigenen Ziele verfolgt. Die im Original als Bullets over Hollywood erschienene Erweiterung mit weiteren vier Fällen ist ebenfalls bereits in Planung.

City of Angels Cover / Foto: Pegasus Spiele

Etwas überrascht hat mich die Ankündigung nun auch Underwater Cities in das Verlagsprogramm aufzunehmen, da dies ja bereits als deutsche Version vom Originalverlag erschienen ist. Weitere Titel des Verlags Delicious Games, wie die Underwater Cities-Erweiterung Neue Entdeckungen oder das aktuell veröffentlichte Praga Caput Regni sind bisher nicht geplant.

Als Ausblick für das zweite Halbjahr und darüber hinaus wurden einige Nachdrucke aufgeführt. Ebenfalls werden viele Spiele Erweiterungen erhalten, wie zum Beispiel Der Kartograph. Ob Pegasus das heiß ersehnte Roll Player Adventures lokalisieren wird, steht noch nicht fest, da es einen enormen Übersetzungsaufwand mit sich bringt. Spannend war die Ankündigung einer Kooperation mit Feuerland Spiele zu einem gehobenen Familienspiel eines bekannten Autors, zu der noch nicht mehr verraten wurde, außer dass es FEUER oder LAND im Titel tragen wird ;)

Auch wenn ich hier nicht alle Titel aufführen konnte, hoffe ich euch einen interessanten Überblick geboten zu haben. Natürlich haben noch weitere Verlage ihre Neuheiten präsentiert, zu denen ich ebenfalls Beiträge plane. Auf welche der hier genannten Titel freut ihr euch denn ganz besonders?

Ähnliche Artikel:

Eine Antwort auf „Frühjahrsneuheiten 2021 – Teil 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.