Frühjahrsneuheiten 2021 – Teil 2

Logo Brettgeschichte / Foto: Brettspielpoesie

Nach Game Factory sowie Pegasus und seinen Partnern im ersten Teil, möchte ich mich heute einigen anderen Verlagen und ihren Frühjahrsneuheiten widmen. Den größten Teil werden ausgewählte Titel von Asmodee und seinen angeschlossenen Studios einnehmen. Asmodee wählte zur Vorstellung einen anderen Weg, nämlich einen Youtube-Livestream, dem viele Medienschaffende folgen durften. PR-Manager Robin de Cleur saß mit wenigen Kollegen, vorbildlich mit FFP2-Masken, in den Büroräumlichkeiten, zeigte einiges an Spielmaterial und interviewte zugeschaltete Kollegen. Im Chat gab es die Möglichkeit Fragen zu stellen und parallel wurden Bilder und Pressetexte aller Spiele, die ihre Studios bis Herbst 2021 veröffentlichen wollen, zugänglich gemacht. Keinen Livestream, aber immerhin ein in den eigenen Räumlichkeiten produziertes Video stellte Ravensburger zur Verfügung. Weitere Verlage beschränkten sich bei der Vorstellung auf Informationen per E-Mail und boten zusätzlich persönliche Gespräche über die Entfernung an.

Frühjahrsneuheiten 2021 – Teil 1

Logo Brettgeschichte / Foto: Brettspielpoesie

Auch wenn die Spielwarenmesse zu Beginn diesen Jahres nicht stattfinden konnte, so planen die Brettspielverlage natürlich trotzdem Neuheiten für das Jahr 2021. Deshalb nutzten sie in den vergangenen Tagen digitale Medien, um ihre geplanten Frühjahrsneuheiten dennoch vorstellen zu können. Euch alle Titel kurz vorzustellen würde hier sicherlich den Rahmen sprengen, das tun andere Kollegen bereits sehr ausführlich (z.B. bei Brettspielbox, Spielfritte). Ich möchte euch in gewohnter Weise einen kleinen Überblick geben, auf welche Titel ich mich ganz besonders freue. Ich beginne chronologisch mit den ersten beiden Events die stattgefunden haben.

Spielwarenmesse 2020 – Rückblick Teil III

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Ich begrüße euch ganz herzlich zu meinem nun wirklich letzten Teil des Messeberichts zur Spielwarenmesse 2020. Einige besuchte Verlage wurden hier bisher noch gar nicht näher beleuchtet, das möchte ich heute gerne nachholen. Außerdem wird es einige kleine Einblicke in einem kleinen Verlag geben, der sich bei seinen Spielen vor allem auf Escape Room- und Rätselspiele spezialisiert hat. Dieser Verlag war zwar nicht mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten, dennoch habe ich mich mit dem Geschäftsführer auf einen kurzen Schnack getroffen.

Spielwarenmesse 2020 – Rückblick Teil II

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Bevor die Erinnerungen verblassen, möchte ich noch weitere Eindrücke der Spielwarenmesse 2020 loswerden. Eines meiner persönlichen Highlights ist die Ankündigung einer deutschen Ausgabe von Munchkin Dungeon. Ich stehe zwar nicht sonderlich auf Spiele mit Miniaturen, dennoch bin ich an diesem neuen Spiel im Munchkin-Universum interessiert. Genauso lustig, wie ich manche Monster auf den Karten finde, sehen sie auch als Miniatur aus, oder habt ihr zuvor schon einmal eine laufende Nase als Brettspielminiatur gesehen? Es ist sicherlich der persönliche Bezug, den ich zu diesem Spiel habe, doch verglichen mit den Tainted Grail-Miniaturen, finde ich die Munchkin Dungeon-Figuren einfach ansprechender. (Auch wenn ich objektiv natürlich erkenne, dass bei Tainted Grail sehr viel detaillierter gearbeitet wurde.)

Spielwarenmesse 2020 – Rückblick Teil I

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Nun ist mein Besuch der Spielwarenmesse schon eine ganze Woche her, höchste Zeit also meine Eindrücke in Worte zu fassen: Alles wie immer und doch ganz anders, das war die Spielwarenmesse 2020 für mich. Wie immer nur einen Tag, wie immer mitten in der Nacht aufstehen und losziehen, wie immer nach einem stressigen Tag wieder zu Hause. Anders war, kaum Termine einhalten zu müssen, aber auch jemanden an meiner Seite zu haben, der mich auf Schritt und Tritt begleitet hat. Einen Einblick gibt es sogar in Bild und Ton: https://www.youtube.com/watch?v=iD8Yf4_ZMHA

Spielwarenmesse 2020 – Vorschau

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Die Spielwarenmesse 2020 in Nürnberg ist heute offiziell gestartet, gestern bekam die Presse bereits erste Einblicke. Ich werde mich, in alter Tradition sozusagen, wieder erst und nur am Freitag auf den Weg gen Süden machen. Doch wird dieses Jahr sicher etwas anders. Ich habe erstmalig kaum Termine vereinbart, um mich einfach mal treiben zu lassen. Auch wenn die Gespräche mit den vielen Pressevertretern immer sehr interessant sind, so hoffe ich dadurch mehr Spiele sehen zu können, denn diese werden zumindest bei den größeren Verlagen ohne Termin erklärt. Es entfällt der Terminstress, ich bin gespannt, wie mein Resümee lauten wird. Außerdem werde ich erstmalig nicht alleine unterwegs sein, sondern habe Arne von den Bretterwissern mit seiner Kamera an meiner Seite.

Schall und Rauch

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Wir haben Mitte Januar, es geht mit großen Schritten auf die Spielwarenmesse 2020 zu. Dort stellen viele Verlage ihr Programm für mindestens das erste Halbjahr vor, daher trudelt nun nach und nach so manche Ankündigung ein. Zum Beispiel von Feuerland Spiele. Der Verlag hat vorausschauend bereits im vergangenen Jahr bekannt gegeben, dass sie an einer deutschen Version von Barrage arbeiten. Dieser Titel wurde im Original von Cranio Creations über Kickstarter finanziert, doch die Auslieferung verlief nicht optimal. Es gab diverse Mängel bei der Materialqualität, viele Unterstützer waren unzufrieden. Umso größer war die Vorfreude, eine deutsche Version zu bekommen, deren Spiele bisher immer hervorragend ausgestattet waren.

Spielwarenmesse 2019 – Rückblick Teil II

Brettgeschichte Logo
Logo / Foto: Brettspielpoesie

Ich war mal wieder für euch auf der Spielwarenmesse in Nürnberg unterwegs und möchte euch heute von meinen Erlebnissen berichten. Ich habe zwar bereits gute drei Stunden mit Smuker von Cliquenabend und Arne von den Bretterwissern im Podcast darüber gesprochen, doch bekommt ihr heute meine schriftlich festgehaltenen Eindrücke. Der Podcast umfasst weitaus mehr Titel, der Smuker hat nämlich einiges mehr gesehen, als es mir an einem Tag möglich war.

Spielwarenmesse 2018 – Rückblick Teil III + Gewinnspielauflösung

Brettgeschichte Logo
Logo / Foto: Brettspielpoesie

Eigentlich wollte ich in zwei Berichten mit dem Rückblick auf die diesjährige Spielwarenmesse auskommen, aber dies hat irgendwie nicht funktioniert. Genau so wollte ich viel mehr Spiele in Nürnberg sehen, fotografieren und erste Eindrücke für euch dabei haben. Aber der eine Tag war einfach nicht ausreichend. An manchen Ständen bin ich immer und immer wieder vorbei, hatte aber nie Zeit anzuhalten, andere Stände waren zunächst belegt und es blieb keine Zeit zurück zu kehren. Dennoch habe ich versucht, vor allem über die meisten der von euch genannten Spiele an Fotos und/oder Informationen zu gelangen.

Spielwarenmesse 2018 – Rückblick Teil II

Brettgeschichte Logo
Logo / Foto: Brettspielpoesie

Heute geht es weiter mit einem Überblick von der Spielwarenmesse 2018. Ich bin jedes Mal aufs Neue erstaunt, wie der Körper einfach in den “Messe-Modus” umschalten kann. Von kurz nach 9 bis kurz nach 18 Uhr bin ich von Termin zu Termin gelaufen und habe versucht, so viele Informationen wie möglich mitzunehmen. Dabei habe ich weder Müdigkeit, noch Hunger, noch sonstige körperliche Gebrechen verspürt, für diese 9 Stunden war mein Körper voller Adrenalin. Hunger, Müdigkeit und Fußschmerzen kamen dann auf der Rückfahrt im Zug, als der Körper langsam wieder herunter kam. Doch es hat sich gelohnt, gerne wäre ich sogar noch einen Tag geblieben.