Unter Schafen 06/22

Die erste Hälfte des Jahres liegt nun hinter uns. Da ist es an der Zeit, ein wenig zu rekapitulieren. Die Corona-Pandemie führte nicht mehr zu so harten Einschränkungen, wie in den beiden Jahren zuvor. Dennoch ist sie immer mal wieder Schuld daran, dass unsere Mitspieler ausfallen. An uns scheint dieser Kelch bislang vorüber gegangen zu sein. Die Lockerungen führten immerhin dazu, dass eine erste spannende Veranstaltung wieder statt finden konnte: Der Tag der Brettspielkritik. An diesem Wochenende läuft die relativ junge Messe Spiel doch!. Erstmalig in Dortmund, anstelle von Duisburg und leider ohne uns. Wir reisen dafür in 2 Wochen in die Hauptstadt zur BerlinCon und der Spiel des Jahres-Verleihung. Im Anschluss daran haben wir einige Tage Urlaub und finden hoffentlich viel Zeit zu Spielen. Jetzt soll es aber darum gehen, was in den letzten 30 Tagen so los war.

Tag der Brettspielkritik 2022

Fast zwei Wochen ist es mittlerweile her, dass ich mich auf den Weg nach Hamburg machte. Das Ziel war die Jugendherberge Horner Rennbahn, beziehungsweise das daneben gelegene Hotel. Es war für mich nicht der erste Besuch dieses Ortes, bereits vor drei Jahren fand ich mich hier mit vielen anderen ein. Auch damals wurde an drei Tagen viel gespielt, gesprochen und “gearbeitet”. Das Wetter war ähnlich warm, doch war auch einiges anders. Manche Personen habe ich dieses Jahr vermisst, weil sie nicht mehr unter uns weilen oder einfach verhindert waren. Daneben gab es aber auch viele neue Gesichter zu entdecken. Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen: Es gab wieder einen Tag der Brettspielkritik. Den zweiten, oder um genau zu sein, bereits den dritten. Ich bin allerdings froh, dass zwischen dem letzten Tag der Brettspielkritik und dem diesjährigen nicht gut 25 Jahre lagen. Bei den Bretterwissern habe ich bereits über die diesjährige Veranstaltung gesprochen, nun möchte ich meine Gedanken noch nieder schreiben.

#BG2GETHER – Juni 2022

Nach einem Monat Pause mache ich gerne wieder mit beim #BG2GETHER. Unter diesem Hashtag beantworten verschiedene Blogger jeden Monat auf diversen Medien dieselbe Frage. Es geht um eine Sache, die in den meisten Spielanleitungen Platz findet. Eine Sache, welche viele Spieler auf ihr eigene Weise regeln. Oft ähneln sich die Vorgaben, manches Mal sind aber auch witzige Festlegungen zu finden. Und ich glaube über kaum eine andere “Regel” setzen sich Spieler so häufig hinweg, wie über diese. Es geht darum den Startspieler einer Partie zu bestimmen. Die Fragen dazu lauten diesen Monat:

Spiele bieten viele Möglichkeiten festzulegen wer beginnen darf.
Habt ihr eine besonders lustige/tolle/blöde im Gedächtnis?
Wie steht ihr denn im Allgemeinen zu diesen Vorschlägen?
Oder habt ihr ein ganz eigenes Ritual?

Unter Schafen 05/22

Wieder ist ein Monat vorbei und zwar ein besonderer unter Brettspielern. Denn im Mai gibt die Spiel des Jahres-Jury bekanntlich die Nominierungen zum Kinderspiel, Kennerspiel und Spiel des Jahres bekannt. Der Online-Händler Spiele-Offensive hat zum Geburtstag des Shops wieder eine Wundertüte angeboten, über die auch ich mich gefreut und darüber berichtet habe. Ansonsten rückte nach langer Corona-Abstinenz das Hobby Fußball wieder etwas mehr in den Mittelpunkt. Mittlerweile ist die, wenn auch dieses Jahr nur recht kurze Sommerpause gestartet, sodass ich mich an den Wochenenden wieder voll und ganz den Brettspielen hingeben kann.

Spiel des Jahres 2022 – Nominierungen

Seit vergangenem Montag, dem 23.05.22, stehen sie fest, die Nominierten in den drei Kategorien Spiel des Jahres, Kennerspiel des Jahres und Kinderspiel des Jahres für das Jahr 2022:

Spiel des Jahres (roter Pöppel)

  • Cascadia (Kosmos Verlag)
  • Scout (externer Link) (Oink Games)
  • Top Ten (externer Link) (Cocktail Games / Asmodee)

Empfehlungsliste: 7 Wonders: Architects, Echoes: Die Tänzerin, Magic Rabbit, My Gold Mine, So Kleever, Trek 12: Himalaja (externer Link)

Kennerspiel des Jahres (grauer Pöppel)

Empfehlungsliste: Arche Nova, Khôra, Witchstone

Kinderspiel des Jahres (blauer Pöppel)

  • Auch schon clever (Schmidt Spiele)
  • Mit Quacks & Co nach Quedlinburg (Schmidt Spiele)
  • Zauberberg (Amigo Spiele)

Empfehlungsliste: Die Villa der Vampire, Fröschis, Golden Ei, Honey 

Spiel des Jahres 2022 – Prognose

Logo Brettgeschichte
Logo Brettgeschichte / Foto: Brettspielpoesie

Kommenden Montag sind wir alle schlauer, denn dann gibt die Spiel des Jahres-Jury um 10 Uhr bekannt, welche Spiele sie aus dem vergangenen Jahrgang zum Spiel, Kinderspiel und Kennerspiel des Jahres empfiehlt und nominiert. Und was wäre das hier für ein Brettspielblog, wenn ich mich nicht auch an den Spekulationen beteiligen würde? Auch wenn ich damit gefühlt schon eine der letzten bin, verzichte ich natürlich nicht auf den persönlichen Blick in die Glaskugel. Vor einiger Zeit habe ich mich bereits bei den Bretterwissern zu meinen Tipps geäußert, dennoch schreibe ich heute auch hier meine Gedanken auf, da sicherlich nicht alle Leser auch Podcasts hören. Außerdem haben wir es dort etwas anders aufgezogen und zunächst die Hörer gefragt und im Anschluss wollte ich gerade beim Kennerspiel noch unerwähnte Titel nennen. Heute geht es aber konkret um meine Tipps und dank Nico vom Podcast Brettagoge, und außerdem Mitglied der SdJ-Jury, weiß ich nun auch, das manche Titel zum Jahrgang gehören, die in meiner Wahrnehmung zu spät verfügbar waren. Aber da habe ich mich wohl geirrt.

Unter Schafen 04/22

Es ist schon erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht. Gefühlt habe ich gestern erst den letzten Monatsrückblick geschrieben, da steht schon der nächste an. Auch im April habe ich leider viel weniger Zeit zum Blogartikel schreiben gefunden, als mir lieb ist, daher bleibt mein Vorsatz bestehen: Mehr Zeit fürs Schreiben finden, um euch viele weitere tolle Titel vorstellen, die in den letzten Wochen und Monaten gespielt werden konnten. Heute muss ich jedoch leider mit einer traurigen Nachricht starten, bevor ich auf den ursprünglich geplanten Pegasus Pressetag eingehe. Darauf folgen wieder erste Eindrücke vom Auspöppeln und Anspielen mancher Titel, über die ich dann hoffentlich schon bald ausführlicher berichten kann.

#BG2GETHER – April 2022

Wieder ein neuer Monat, das bedeutet es gibt auch wieder eine neue Frage zum #BG2GETHER. Unter diesem Hashtag beantworten verschiedene Blogger auf diversen Medien dieselbe Frage. Die aktuelle Frage ist etwas länger, daher kann die Antwort ja umso kürzer ausfallen. Oder etwa doch nicht?

Brettspieldude und Rita Modl bei Buchstaben Battle. Boardgame Digger beim perfekten Dinner. In welchen 3 TV Formaten könntet ihr euch vorstellen aufzutreten? Oder wart ihr vielleicht sogar schon im Fernsehen zu sehen? Bonusfrage: Bringt es eurer Meinung nach das Brettspiel Hobby in den Köpfen der Öffentlichkeit voran, wenn man im TV sieht, dass dahinter ganz normale Menschen mit Begeisterung stecken?

Unter Schafen 03/22

Heute ist der erste Tag im April, doch ich verschone euch mit etwaigen April-Scherzen und möchte stattdessen einfach zurückblicken, was im März so passiert ist. Das erste Quartal des Jahres ist vorbei und wenn ich die Veröffentlichungen auf meinem Blog so anschaue, dann war auch der letzte Monat wieder eher mau. Leider bin ich beruflich derzeit sehr eingespannt und leide auch ein wenig unter meinen vielen Allergien, sodass ich häufig nicht in der Lage war, geplante Beiträge zu finalisieren. Doch ich habe ganz viele Ideen im Kopf und diverse Spieleindrücke, die ich mit euch teilen möchte, daher nehme ich mir auch diesen Monat wieder vor, mehr zu veröffentlichen. Drückt mir die Daumen, dass es nun wieder gelingen mag.

Unter Schafen 02/22

Und schon ist der nächste Monat vorbei. Zwar haben wir im Februar weniger gespielt als im Januar, wo wir noch einige Tage Urlaub hatten, dafür haben wir daran festhalten können, an jedem Tag mindestens eine Partie zu spielen. An manchen Tagen reichte es vielleicht nur für eine Partie Similo, aber immerhin. Als Rückblick auf den vergangenen Monat, habe ich mir wieder zwei aktuelle Nachrichten herausgepickt, die ich erwähnenswert empfinde. Zudem sind neue Spiele zum Auspöppeln eingetroffen und die ersten Partien mancher Spiele liegen auch hinter mir, sodass ich einen ersten Eindruck wiedergeben kann.