Sky Team

Hoch oben in der Luft erklingt im Flieger eine Durchsage aus dem Cockpit: “Liebe Passagiere, wir befinden uns nun im Landeanflug, schon bald haben wir unser Ziel erreicht. Bitte bleiben Sie ab jetzt auf Ihren Sitzen, schnallen sie sich an und lehnen Sie sich zurück, der Co-Pilot und ich versuchen die Landung so gemütlich wie möglich für sie einzuleiten.” Weiter geht es im Cockpit…

Age of Innovation / Moon River / Next Station: Tokyo

Was freuen wir uns nicht alle, wenn neue Spiele mit möglichst innovativen Ideen auf den Markt kommen? Doch muss es wirklich immer innovativ und neuartig sein oder ist es manchmal nicht auch einfach schön ein lieb gewonnenes Spielprinzip neu zu entdecken? Ich widme mich heute drei Spielen, die auf einer bekannten Spielidee beruhen und diese mit neuen Impulsen versehen. Bei Next Station: London hat man den Ort im Titel einfach durch einen anderen ersetzt und verlagert das Spiel thematisch nun nach Tokyo. Auf dem Schachtelcover von Moon River prangt zumindest beim Original in der oberen rechten Ecke der Schriftzug “A Kingdomino game system”. Und Age of Innovation trägt direkt den Untertitel “Ein Terra Mystica Spiel”.

Die Gilde der fahrenden Händler

Als fahrende Händler erkunden wir viel,
Avenia lautet unser erstes Ziel.
Das Gelände wird nach und nach entdeckt,
ist ein Gebiet komplett, sich dort ein Dorf erstreckt.
Hohe Türme können wir auch errichten,
unterwegs die eine oder andere Ruine sichten,
sich darin immer Schätze verbergen.
Eigene Fähigkeiten von uns erforscht werden,
jede Runde lernen wir was neues hinzu,
die Partien vergehen trotzdem wie im Nu.
Handelsrouten führen von Stadt zu Stadt,
am Ende zählt nur, wer das meiste Geld gesammelt hat.

Spielefamilie: L.A.M.A.

Ab und zu stelle ich auf diesem Blog Spielefamilien vor. Also ein Spielprinzip, zu dem es verschiedenste Erweiterungen oder Ableger gibt. Oft ist dies zu Beginn nicht abzusehen, weswegen sich die Möglichkeit erst hinterher herausstellt. Als Amigo Spiele im Frühjahr 2019 das neue Kartenspiel L.A.M.A. vorstellte, haben sie vermutlich nicht damit gerechnet, welche Begeisterung dieses Spiel auslösen würde und wohin sich dessen Reise entwickelt.

e-Mission

Den Klimawandel aufzuhalten ist das Ziel,
die ganze Welt produziert CO2 viel zu viel.
Die Weltmächte gehen es daher gemeinsam an,
weniger zu produzieren, als die Erde vertragen kann.
Schmutziger Energie und Emissionen geht’s an den Kragen,
mit den richtigen Projekten lässt sich der Kreislauf zerschlagen.
Wälder und Meere können CO2 binden,
daher dürfen sie nicht weiter verschwinden.
Die Temperatur darf nicht noch weiter steigen,
euch sonst Krisen und Bevölkerungsnotstand ereilen.
Vermeidet Kipppunkte zu überschreiten,
solltet lieber den Wendepunkt erreichen.

Wo geht’s hier zum Ausgang?! – No. 53

Auch in 2024 geht es mit dieser Rubrik weiter, denn für die Spiele im Genre der Escape Room-, Ermittler-, Krimi-, Abenteuer- oder sonst welcher Spiele, die meist nur einmalig sinnvoll spielbar sind, erscheinen nach wie vor neue Geschichten bekannter Serien und neue Anbieter wollen ebenfalls mitmischen. Und so lange ich den Spaß nicht daran verliere, schaue ich mir viele dieser Spiele an und versuche euch meine Eindrücke zu vermitteln, welche Titel sich besonders lohnen und bei welchen man nicht viel verpasst.

Tangram City

Unterschiedliche Puzzlespiele,
gibt es mittlerweile viele.
Manche Brettspielautoren,
erscheinen wie dafür geboren.
Uwe Rosenberg ist einer von ihnen,
versucht immer etwas zu variieren.
Nun haben es ihm Tangram-Teile angetan,
in harmonischer Balance, wie Yin und Yang.
Als Gebäude in den Farben grün und rot,
ein Rechteck zur rechten Zeit wird auch belohnt.

Unter Schafen 12/23

Und schon liegt ein weiteres Jahr hinter uns, auf dessen letzten Monat ich heute zurück blicken möchte und dabei auch auf das vergangene Jahr eingehe. Das Jahr 2023 war in Bezug auf gespielte Partien sicherlich eines der schwächeren Jahre, seit ich zu Brettspielen zurück gefunden habe. Und auch in Bezug auf veröffentlichte Beiträge auf diesem Blog ist das letzte Jahr eher schwach einzuordnen. Das hängt sicherlich damit zusammen, dass ich letztes Jahr übermäßig oft krank war. So wie ich leider auch direkt in das neue Jahr starte :-( Ich hoffe, dass ich mich bald erholt habe und es mir dieses Jahr besser ergeht und es mir auch wieder leichter fällt die vielen Spielregeln der neuen Spiele zu erlernen und meine Spieleindrücke für euch in Worte zu fassen.

Djinn

Nicht jeder Djinn ist gern gesehen,
nicht bei allen Wünsche in Erfüllung gehen.
Manch ein Djinn ist nur auf sich bedacht,
besorgt sich seine Magie mit aller Kraft.
So würde es auch hier geschehen,
wenn da nicht die Magier wären.
Die ihre Quelle erfolgreich beschützen,
und damit die Gemeinde unterstützen.

Kurz & Klein: Cabanga! / FTW?! / Z3BRA

Heute möchte ich drei Kartenspiele vorstellen, bei denen man versucht die eigenen Handkarten loszuwerden. Das klingt nach einer recht banalen Herausforderung, doch jedes dieser drei Kartenspiele bringt spezielle Eigenheiten mit, die das Spielprinzip von den der anderen unterscheidet. Ich blicke heute auf Cabanga! von Amigo Spiele, FTW?! von 2F Spiele und Z3BRA von Amigo Spiele.