Züge in Corona-Zeiten – Traintopia

Logo / Foto: Brettspielpoesie

Aktuell ist alles etwas anders. Es gelten Kontaktbeschränkungen, Großveranstaltungen werden abgesagt, das private Leben ist stark eingeschränkt. Darüber möchte ich mich gar nicht beschweren, es ist nun einmal wie es ist, die Pandemie hat sich ja keiner ausgesucht. Am meisten vermisse ich natürlich die Spieleabende mit vielen unterschiedlichen Spielern, doch sind diese zur Zeit eben nicht möglich. Das erschwert meine Arbeit als Rezensent, denn ohne Gruppenvielfalt kann ich eben nur mein eigenes Spielgefühl wiedergeben, aus Partien zu zweit mit meinem Partner als einzigem Mitspieler. Daher wertet diesen Beitrag bitte nicht als vollständige Rezension, wie ihr sie sonst von mir erwarten könnt, ich möchte euch einfach meine Ersteindrücke zu Traintopia, dem neuen Spiel von Board & Dice, näher bringen. Ursprünglich sollte der Titel zur UK Games Expo erscheinen, die wegen Corona jedoch nicht stattfinden konnte. Also hat der Verlag kurzerhand entschieden dieses Spiel sogar noch einen Monat früher herauszubringen, doch fiel es damit eben genau in diese Zeit der Kontaktbeschränkungen.

Weiterlesen

Sherlock Holmes: Beratender Detektiv – Vorher / Nachher

Logo Vorher/Nachher

Logo Vorher/Nachher / Foto: Brettspielpoesie

Detektivspiele sind neben Escape Room-Spielen aktuell völlig im Trend. Doch blickt man auf die Spiel des Jahres-Historie zurück, lässt sich dort für das Jahr 1985 der Titel Sherlock Holmes Criminal Cabinet als Sieger des Hauptpreises entdecken, einer der ersten Vertreter dieses Spielgenres, wie es scheint. Da verwundert es kaum, dass ein Verlag an den aktuellen Trend anknüpfen möchte, um nach über drei Jahrzehnten mit einer Neuauflage davon erneut die Spieler zu erreichen. Ich habe den ersten Fall der Neuauflage vorab spielen dürfen und möchte diesen nun mit der Ausgabe aus den 80ern vergleichen.  Weiterlesen

Crystal Palace

Cover / Foto: Feuerland

In aller Welt wurde sie bekannt,
die erste Weltausstellung in England.
Der Crystal Palace sollte ihr Glanzstück sein,
er wirkte im Hyde Park alles andere als klein.

Viele Nationen haben die Chance wahrgenommen,
mit ihren Prototypen nach London zu kommen,
es wurden viele kluge Ideen präsentiert,
die ganze Welt war daran interessiert.

In diesem Spiel könnt ihr nacherleben,
was sich daneben für Aufgaben ergeben.
Denn für den ganz großen Ruhm,
gibt es zur Idee noch viel mehr zu tun.
Weiterlesen

Wo geht’s hier zum Ausgang? – No. 12

Ausgang Logo

Ausgang Logo / Foto: Brettspielpoesie

Ich habe auf diesem Blog nun schon einige Escape Room-Adaptionen für den Spieltisch vorgestellt, allen liegt die gleiche Idee zu Grunde: Das Erlebnis eines Escape Rooms mit all seinen Rätseln und Aufgaben, die gelöst werden müssen, um zu entkommen, einzufangen und in eine Box zu packen. 2016 fingen die ersten Verlage damit an, doch dieser Trend ist noch lange nicht vorüber. Immer wieder tauchen hier und da neue Anbieter auf und alle finden einen etwas anderen Weg der Umsetzung. Viele dieser Titel bleiben durch Erweiterungen dauerhaft am Markt. Für mich als Rezensent bleibt es schwer, darüber zu berichten. Solche Spiele sind für eine Gruppe nur ein einziges Mal spielbar, danach ist die Lösung schließlich bekannt, daher kann auch nur der grobe Spielablauf mit seinen Mechanismen beschrieben werden. Ich habe nun beschlossen keine einzelnen Rezensionen mehr zu den vielen Escape Room-Adaptionen und dessen Erweiterungen zu verfassen, sondern über mehrere gemeinsam berichten, wenn wieder ein paar durchgespielt wurden.

Weiterlesen

50 Clues – Die Leopold-Trilogie

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Der Escape Room-Trend scheint noch nicht vorüber zu sein, weiterhin tauchen überall neue Escape Room-Anbieter auf der Bildfläche auf und auch in der Brettspielwelt werden weiterhin neue solcher Ideen verwirklicht. So hat auch der Däne Jeppe Norsker seine eigene Vision der Umsetzung eines Escape Rooms für zu Hause umgesetzt, die er gleich als ganze Trilogie in seinem Eigenverlag Norsker Games veröffentlicht hat. Ich habe mir die Spiele auf der SPIEL in Essen besorgt, die es dort in verschiedenen Sprachen zu erwerben gab. Mittlerweile hat sich mit Game Factory ein Verlag gefunden, der die deutschen Ausgaben von Das Pendel der Toten, Weißer Schlaf und Leopolds Schicksal auch regulär in den Handel bringen wird.

Weiterlesen

Draftosaurus

Foto: Board Game Box

Dinosaurier als Freizeitparkattraktion,
sorgen jeher für Faszination.
Wie wird es euch gelingen,
die Saurier unterzubringen?
Manche bleiben lieber unter sich,
während andere verlieben sich.
Zu Beginn noch völlig frei,
schränkt das Spiel euch weiter ein.
Euer Park sollte, um zu gewinnen,
einfach die meisten Punkte einbringen.

Weiterlesen

Castles of Burgundy – Vorher / Nachher

Logo Vorher/Nachher

Logo Vorher/Nachher / Foto: Brettspielpoesie

Der Verlag Ravensburger befindet sich im Wandel. Die Spiele mit der blauen Ecke waren bisher eher im Familienspielbereich einzuordnen, auch wenn es aus dem amerikanischen Raum nun etwas nerdiger wird, wie es die Spiele Villainous oder Der weiße Hai zeigen. Für Vielspieler wurde bereits 1999 die Vielspielermarke alea etabliert und von der Zielgruppe hervorragend aufgenommen. Ein Kritikpunkt, der sich über die Jahre etablierte, sind die (zu) dünnen Tableaus und Stanzteile und die mitunter altbacken wirkende Grafik. In den letzten Jahren wurde es auch eher ruhig in Bezug auf neue Titel, vielmehr wurden bekannte Spielprinzipe als Würfel- oder Kartenspiele aufgearbeitet. Abgesehen von Carpe Diem, welches im vergangenen Jahr sogar zum Kennerspiel des Jahres nominiert wurde, der Verlag hat es also doch noch drauf. Die etwas fragwürdigen Design-Entscheidungen haben dem Spiel möglicherweise den Titel gekostet, denn spielerisch gefällt es mir persönlich besser als Flügelschlag…Zum 20-jährigen Jubiläum begann der Verlag nun eine neue Reihe mit chronologischer Nummerierung. Nummer eins bekam die Neuauflage von Las Vegas, die qualitativ leider gar nicht überzeugen konnte. Als zweiter Titel erschien nun eine weitere Neuauflage und zwar die von Die Burgen von Burgund. Schauen wir mal, ob es dem Verlag dieses Mal besser gelungen ist. Weiterlesen

The King’s Dilemma

Cover / Foto: HeidelBär Games

Das Königreich von Ankist braucht einen Rat,
die Adelsfamilien stellen Personen dafür ab.
Sie treffen Entscheidungen im Namen des Volk,
doch sind es nicht immer die, die gewollt.
Über viele Jahrzehnte und Generationen,
wollt ihr für eure Familie Ansehen einholen.
Dieses Ansehen verhilft euch zu Macht,
bringt euch manch ruhige Nacht.
Das Volk muss eure Entscheidungen ausbaden,
könnt ihr dieses Dilemma lange ertragen?
Immer im Sinne eurer Familie entscheiden,
während die Ärmsten der Armen Not erleiden?
Wohin werdet ihr das Königreich lenken,
solltet ihr bei jeder Wahl bedenken…
Weiterlesen

Feuer frei!

Cover / Foto: 2F Spiele

Die Space Invaders Aliens sind zurück,
für ihre Zerstörung benötigt ihr Glück,
der Arcade-Automat ist Spielkarten gewichen,
in jedem Level mehr Aliens auf euch blicken.

Drum könnt ihr es kaum erwarten,
mit diesem Spiel zu starten.
Ihr versucht es mit ihnen aufzunehmen,
dürft für jeden Schaden an ihnen drehen,
es hilft, eure Waffen sinnvoll zu laden,
bis die Aliens erleiden totalen Schaden.

Weiterlesen

Star Wars: Outer Rim

Cover / Foto: Asmodee

Als Gesetzlose durch den Weltraum streifen,
Schulden nicht immer sofort begleichen,
Fracht verschiffen, Aufträge erledigen,
auch mal gegen eine Patrouille siegen,
Kontakte knüpfen, um eure Crew anzuheuern,
euer Ruf kann so manchen Konflikt befeuern.
Noch viel mehr kann euch passieren,
beim Star Wars: Outer Rim spielen.
Mit einem guten Schiff und einer Crew,
verdient ihr schon bald Credits im Nu,
doch nur Prestige bringt euch den Sieg,
am Rande der Galaxie im Sternenkrieg.
Weiterlesen