Advent, Advent,…

Und schon ist es wieder so weit, die Adventszeit beginnt. Genauer gesagt, ist sie seit vergangenem Sonntag schon in vollem Gange. Und ich konnte sogar schon meinen ersten Weihnachtsmarkt-Besuch verzeichnen :-D Auch dieses Jahr könnt ihr euch wieder auf den Dezember freuen. Wieder ist ein Brettspieladventskalender von Frosted Games in meinem Besitz und ich werde euch wieder jeden Abend einen Einblick geben. Bewusst erst abends, um niemanden die Vorfreude zu nehmen, wenn er morgens Twitter & Co besucht, bevor er sein Türchen geöffnet hat. Damit gibt es jeden Tag eine kleine Brettgeschichte, dafür keine weitere am Mittwoch. Aber keine Sorge, nach Weihnachten geht es wie gewohnt weiter.

Weiterlesen

Der Las Vegas Code

Es ist unglaublich, also ihr seid unglaublich! Dieser Blog existiert noch nicht einmal 2 Jahre und ich darf in letzter Zeit fast jeden Tag neue Abonnenten oder Follower begrüßen oder mich über neue Gefällt mir!-Angaben freuen. Die heutige Brettgeschichte möchte ich nutzen, mich dafür bei euch zu bedanken.

Weiterlesen

Broom Service – Das Kartenspiel

Cover / Foto: Ravensburger

Cover / Foto: Ravensburger

Etwas überraschend wurde Broom Service 2015 zum Kennerspiel des Jahres gekürt. Der Autor des 2008 zum Spiel des Jahres nominierten Kartenspiels Wie verhext! Andreas Pelikan bekam Unterstützung von Alexander Pfister, um das Spiel rund um Hexen, Druiden und Tränke weiter zu dem preiswürdigen Brettspiel zu entwickeln. Umso mehr überraschte die Verkündung von alea bzw. Ravensburger in diesem Jahr eine kleine Kartenspiel-Version davon heraus zu bringen. Ähnlich wie bei BuBuKa wurde hier der Spielablauf auf das Nötigste reduziert um ein flottes, leicht zu erlernendes Spiel zu produzieren. Und das alles in neuer, kleiner Schachtel, welche nur ein paar Spielkarten beherbergt. Kann das kleine Spiel zum kleinen Preis an die Erfolge seiner Vorgänger anknüpfen?

Weiterlesen

Krazy Wordz / Krazy Wordz Family

Krazy Wordz Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Nicht nur Agenten-Spiele sind im Trend, sondern auch Wortspiele. Anders lässt es sich kaum erklären dass neben einem prämierten Wortspiel auch noch ein weiteres Wortspiel auf der Empfehlungsliste der Spiel des Jahres-Jury auftaucht. Manche vertreten sogar die Meinung, dass sie Krazy Wordz (oder doch Krazy Wördz?) lieber als Codenames auf der Nominierungsliste zum Spiel des Jahres gesehen hätten – doch das ist Ansichtssache. Der Verlag Ravensburger war sich des Erfolgs scheinbar auch nicht ganz sicher und veröffentlichte das Spiel unter dem Label fishtank. Vielleicht lag es aber auch an den zwei Versionen in denen es daher kommt: Der gelben, familienfreundlichen Familiy-Edition und der lila-farbenen nicht 100% jugendfreien Variante.

Weiterlesen

Die Burgen von Burgund – Das Kartenspiel

BuBuKa Cover

Cover / Foto: Brettspielpoesie

Die Burgen von Burgund, das erfolgreiche Spiel von Stefan Feld, begeistert Spieler auf der ganzen Welt und konnte sich daher auf Boardgamegeek.com in den Top 10 der Brettspiele fest setzen. In der neuen alea-Serie, erstmalig im handlichen Schachtelformat, gibt es seit kurzer Zeit „Das Kartenspiel zum Strategie-Klassiker“, wie die Schachtel verspricht. Mit exakt der gleichen Grafik sehen sich die beiden Spiele sehr ähnlich. Der Anspruch ist laut Ravensburger von 6 auf 4 von 10 Punkten gesunken, dazu wird eine kürzere Spielzeit versprochen und es wird bereits ab 10 Jahren empfohlen. Es scheint also durchaus ein paar Anpassungen zu geben. Da stellt sich doch die Frage: Kann diese Variante in die Fußstapfen des großen Bruders treten?

Weiterlesen

Legends

Legends Cover

Cover / Foto: Ravensburger

Ein Club, vier Abenteurer, vier Treffen und eine große Wette: Wer schafft es in 75 Wochen die meisten Orte besucht zu haben und die schönsten, interessantesten Geschichten davon zu erzählen? Die Zeit der Club-Mitglieder ist jedoch kostbar, daher werden nicht alle dazu kommen, von ihren Erlebnissen zu berichten. Bei den sagenumwobenen Geschichten über Atlantis, Avalon, das Bernsteinzimmer, die Bundeslade, den Elefantenfriedhof, das Grab der Nofretete, Shangri-La oder dem Yeti, fällt die Entscheidung nicht leicht, daher überlässt man sie den Karten.

Weiterlesen

20.12.2015 – Die Burgen von Burgund

Türchen 20

Tür 20 / Foto: Brettspielpoesie

In Burgund gibt es am Wasser viele Burgen
welche vor vielen Jahren erbaut wurden.
So entstanden die wertvollen Ländereien
zwischen ihnen kann die Natur noch gedeihen.
Was noch fehlt sind Klöster für Gottes Beistand
sie machen die Wertung besonders interessant.

Weiterlesen

04.12.2015 – Las Vegas

Türchen 4

Tür 4 / Foto:Brettspielpoesie

Wir haben die Casinos schon alle besucht,
überall nach dem großen Geld gesucht.
Auf dem Boulevard Abwechslung gefunden
und diese mit dem Grundspiel vebunden.
Dort gab es auch schon den einarmigen Bandit,
doch der Kalender bringt eine Verbesserung mit.

Weiterlesen

Fast Food Spiele

Wie jeden Tag stöberte ich auch heute wieder zwischendurch online nach gebrauchten Spielen. Ich ging so die Liste durch: Monopoly Banking, Max Mümmelmann, Carcassonne, Tabu, Siedler von Catan, Wer Wars? Happy Meal Edition, Sagaland. Moment mal! Happy Meal Edition?? Das musste ich sofort verifizieren und stellte fest: Ja, aktuell, also eigentlich nur noch bis morgen, gibt es kleine, vermutlich Demo-Versionen von bekannten Ravensburger-Spielen. Und das nun schon zum zweiten Mal. Letztes Jahr wurden die Kids an Make’nBreak, Obst Mau Mau und Billy Biber herangeführt. Warum dies an mir vorbei gegangen ist, hat zwei Gründe. Ich kann stolz sagen, kein häufiger Gast bei diesem Fast Food-Restaurant zu sein und wenn ich doch mal hingehe, greife ich in der Regel nicht zum Happy Meal. Wenn sie nicht gerade Shaun das Schaf-Küchenhelfer gibt, was ich tatsächlich mal pünktlich mitbekommen habe :-D Die Ravensburger Aktion ist mir jedoch schlicht entgangen. Genau wie dieses Jahr – zumindest fast. Die Spiele wurden in zwei Phasen vergeben. Bis zum 12.11. bekam man die Happy Meal Editionen von Wer war’s? und Der Zerstreute Pharao, bis morgen gibt es Elfer raus Junior und Plitsch Platsch Pinguin.

Weiterlesen

Die Würfel sind gefallen

Alea – so heißt die Vielspielermarke des Verlages Ravensburger. Die anspruchsvollen Spiele, sie so manchen Spieler zu begeistern vermögen. Wenn man auch nur ein oder zwei Spiele davon im Schrank stehen hat, wird bei so manchem Perfektionisten der Wunsch nach mehr wach. Denn die Spiele von alea (zu deutsch: Würfel) sind durchnummeriert. Legt man sich zum Beispiel das aktuelle Kennerspiel des Jahres zu, steht ein Spiel mit der Nummer 17 im Schrank. Keine Frage, da fehlen 16 andere!

Weiterlesen